Analyse

TEXAS Instruments - Vor den Zahlen erholt...

Erwähnte Instrumente

TEXAS Instruments (TXN): 23,08 $ (+1,40%)

Aktueller Wochenchart (log) seit Mai 2002 (1 Kerze = 1 Woche).

Diagnose: TEXAS Instruments konnte nach scharfer Korrektur Mitte 2004 auf der wichtigen Unterstützung bei 17,81 $ nach oben abprallen. Der Kurs etablierte einen Aufwärtstrendkanal in dem im Hoch ein Test des Widerstands bei 27,22 $ erfolgt ist. Mit dem Markt geriert die Aktie dann in den Vorwochen ebenfalls wieder stark unter Druck und brach auch unter die bei 23,41 $ liegende Unterstützung ein. Oberhalb der bei 22,25 $ liegenden mittelfristigen Aufwärtstrendlinie kann TXN jetzt nach oben drehen.

Prognose: Das mittelfristig bullische Setup bleibt damit innerhalb des Trendkanals weiter intakt. Ausgehend von der aktuell getesteten Trendkanal-Unterkante bietet sich kurzfristiges Erholungspotenzial zunächst bis an den bei 24,00 $ liegenden steilen kurzfristigen Abwärtstrend. Wird dieser klar durchbrochen, ist auf mittelfristige Sicht auch ein Anstieg bis in den Bereich 27,22 erneut möglich. Unter 22,25 $ sollte der Kurs nicht abfallen, da dann schnell mit weiter nachgebenden Notierungen bis 20,55 $ zu rechnen ist. Entsprechend bleibt die Reaktion auf die nachbörslich folgenden Quartalszahlen abzuwarten.

Chart erstellt mit Qcharts

-----

[Link "Klicken Sie bitte hier, um die umfassende Vorgänger-Trendcheckserie einzusehen." auf www.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

/>/>

/>/>/>/>/>/>/>/> />/>/>/>/>/>/>/>/>/>

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Marko Strehk
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader

Marko Strehk blickt auf intensive langjährige Erfahrungen mit verschiedenen Strategien des auf Charttechnik basierenden Tradings zurück. Als versierter Allrounder handelt Strehk Aktien und Indizes im kurz- und mittelfristigen Zeitfenster mit bestechender Präzision. Überragende Fähigkeiten in Trend- und Kursmusteranalysen, bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien sowie ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und Tradinginstrumenten wie beispielsweise Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate zeichnen ihn aus. Auf GodmodeTrader.de betreut Strehk als Headtrader die Produktpakete „Aktien Premium Trader“ und „CFD Trader Services“.

Mehr Experten
PROmax Überraschungsdepot gelüftetWissen Sie schon, wer das neue Überraschungsdepot in PROmax betreut? Neben Active-Trading-Profi Alexander Paulus & dem antizyklischen Trading-Experten Bernd Senkowski ist jetzt auch Christian Lill mit seinem Derivate-Depot an Bord. Sehen Sie selbst: mit 30 % Rabatt auf das Monatsabo von PROmax. Ihr Code: PROMAXDEPOT30.Schließen