Analyse

TESLA verbucht erneut Rekordzahlen

Der Elektroautobauer Tesla hat im vierten Quartal neue Bestmarken beim Umsatz, dem operativen Gewinn und dem Nettoergebnis verzeichnet. Umsatz und Gewinn lagen über den Erwartungen, der freie Cashflow und die Bruttomarge im Autogeschäft allerdings darunter.

Erwähnte Instrumente

  • Tesla Inc.
    ISIN: US88160R1014Kopiert
    Kursstand: 144,430 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Tesla Inc. - WKN: A1CX3T - ISIN: US88160R1014 - Kurs: 144,430 $ (Nasdaq)

Der Umsatz erhöhte sich im vierten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal um 37 % auf 24,32 Mrd. USD, wie Tesla am Abend mitteilte. Damit wurden die Erwartungen von 24,16 Mrd. USD leicht übertroffen. Der operative Gewinn legte um 49 % auf 3,90 Mrd. USD zu, der den Aktionären zurechenbare Nettogewinn (non-GAAP) um 43 % auf 4,11 Mrd. USD.

Der Gewinn je Aktie stieg auf Basis des Rechnungslegungsstandards GAAP von 0,68 USD auf 1,07 USD und auf Non-GAAP-Basis von 0,85 USD auf 1,19 USD, womit die Erwartungen von 1,12 USD übertroffen wurden.

Beim Umsatz, dem operativen Gewinn und dem Nettoergebnis wurden im vierten Quartal neue Rekordwerte erreicht. Im Geschäftsjahr 2022 stieg der Umsatz um 51 % auf 81,5 Mrd. USD, während sich der Nettogewinn auf 12,6 Mrd. USD mehr als verdoppelte. Auch das Gesamtjahr schloss Tesla mit neuen Bestmarken ab.

Schlechter als erwartet fiel im vierten Quartal die Bruttomarge im Autogeschäft ohne Emissionsgutschriften aus, hier wurde nur ein Wert von 24,3 % erreicht, während die Analysten mit 26,2 % gerechnet hatten. Der freie Cashflow lag mit 1,42 Mrd. USD deutlich unter den Erwartungen von 3,13 Mrd. USD.

Tesla hält an dem Ziel fest, die Auslieferungen von Fahrzeugen im Mittel mit einer jährlichen Wachstumsrate von 50 % pro Jahr zu steigern. 2023 dürfte man über dem langfristigen Wachstumstrend bleiben, mit rund 1,8 Mio. Fahrzeugen, so Tesla. Den Cyber Truck will Tesla wie geplant im Laufe des Jahres 2023 in die Produktion bringen.

Tesla-Chef Elon Musk gab sich auf dem Earnings Call sehr optimistisch. "Bisher haben wir im Januar die höchsten Bestellungen seit Jahresbeginn jemals in unserer Geschichte gesehen", sagte Musk. "Wir sehen derzeit Bestellungen, die fast doppelt so hoch sind wie die Produktionsrate."

Die Tesla-Aktien reagierten im nachbörslichen Handel zunächst mit deutlichen Kursgewinnen auf die Quartalszahlen, gaben die Gewinne anschließend aber größtenteils wieder ab. Nach den Aussagen von Musk auf dem Earnings Call legten die Aktien wieder deutlich zu.

Jahr 2022e 2023e* 2024e*
Umsatz in Mrd. USD 81,46 104,91 135,38
Ergebnis je Aktie in USD 4,07 4,38 6,02
Gewinnwachstum 9,50 % 37,44 %
KGV 36 33 24
KUV 5,6 4,3 3,4
PEG 4,3 0,6
*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten
Tesla-Aktie (Nasdaq-Basic-Kurse)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Tipp: Testen Sie jetzt PROmax! Sie finden dort jede Menge Tradingideen, Musterdepots, einen direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream und spannende Tools wie den Formel-Editor oder den Aktien-Screener. Auch stock3 PLUS ist inklusive. Jetzt PROmax 14 Tage kostenlos testen!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Oliver Baron
Oliver Baron
Experte für Anlagestrategien

Oliver Baron ist Finanzjournalist und seit 2007 als Experte für stock3 tätig. Er beschäftigt sich intensiv mit Anlagestrategien, der Fundamentalanalyse von Unternehmen und Märkten sowie der langfristigen Geldanlage mit Aktien und ETFs. An der Börse fasziniert Oliver Baron besonders das freie Spiel der Marktkräfte, das dazu führt, dass der Markt niemals vollständig vorhersagbar ist. Der Aktienmarkt ermöglicht es jedem, sich am wirtschaftlichen Erfolg der besten Unternehmen der Welt zu beteiligen und so langfristig Vermögen aufzubauen. In seinen Artikeln geht Oliver Baron u. a. der Frage nach, mit welchen Strategien und Produkten Privatanleger ihren Börsenerfolg langfristig maximieren können.

Mehr über Oliver Baron
  • Anlagestrategien
  • Fundamentalanalyse
  • Value Investing und Momentum-Ansatz
Mehr Experten