Analyse

TECHstock3 - Drei besondere Aktien aus dem Techsektor

In dieser neuen Rubrik werden wöchentlich drei Technologiewerte mit charttechnischem Potential vorgestellt. Aktuell haben die Setups jedoch einen (stark) antizyklischen Ansatz.

Unter den drei vorgestellten Aktien ist heute ein ehemaliger Branchenführer dabei. Doch bereits seit einigen Jahren brachte dieses Unternehmen kaum mehr neue Innovationen hervor. Zudem liefen andere Firmen den Rang ab. Die Aktie fiel demzufolge in den letzten Monaten auf ein neues Mehrjahrestief zurück. Ein anderes Unternehmen war in der Corona-Krise extrem gefragt. Fast jeder hatte mit dessen Software irgendwie Kontakt im Jahr 2020 gehabt. Doch auch hier bröckelte der Aktienkurs in den letzten Monaten nur noch gen Süden. Das dritte Unternehmen ist in Südamerika sehr gut aufgestellt. Das Chartbild ist hier deutlich positiver. Eine Fortsetzung dieser Erholungsbewegung wird in den kommenden Wochen präferiert. Um welche drei Unternehmen es sich handelt, erfahren sie in diesem Artikel.

Weiterlesen mit stock3 PLUS!

Unbegrenzter Zugriff auf alle stock3-Artikel, für nur 40 Cent pro Tag*!

Ihre Vorteile:

  • Exklusive und brandaktuelle Trading-Setups und Investmentideen
  • Know-how-Artikel
  • Makroviews
  • Fundamentale und Charttechnische Analysen
  • E-Mail- und Push-Benachrichtigung für neue PLUS-Artikel
  • Jeden ersten Donnerstag im Monat kostenloser Zugang zum Trading-Service PROmax**
*Monatlicher Preis von 11,99 Euro heruntergerechnet auf Tagesbasis (30 Tage/Monat)
**regulär: 74,99 Euro/Monat, Gesamtpreis über Laufzeit: 899,99 €, Preis inkl. Umsatz/MwSt.
Jetzt testen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bernd Senkowski
Bernd Senkowski
Technischer Analyst

Seit 1997 beschäftigt sich Bernd Senkowski mit dem Thema Börse. Anfangs handelte er Aktien nach der Buy-and-Hold Strategie, doch mit dem Aufkommen der ersten größeren Direktbanken kurz darauf wurde auch er aktiver. Der Grundstein für seinen Erfolg lag in der intensiven Lektüre zahlreicher Börsenbriefe und Aktienboards. Doch führte erst das intensive Studium der technischen Chartanalyse dazu, dass Senkowski seit 1999 seinen Lebensunterhalt durch Trading verdient. Seit 2001 handelt Senkowski professionell den DAX-, Nasdaq- und Bund Future, ab 2011 zusätzlich den Forex-Markt.

  • EMA-Trading
  • Antizyklisches Trading
Mehr Experten
Black Weekend: Mehr als nur RabatteWir schenken Ihnen 20 % Rabatt* auf den Premium-Service Ihrer Wahl. Wählen Sie jetzt Ihr Jahresabo aus, geben Sie den Code BF2022 im letzten Bestellschritt ein und erhalten Sie zusätzlich die Chance, einen zusätzlichen Gratis-Monat zu gewinnen.Schließen