Analyse

TecDAX: TELE ATLAS - Pullback kaufenswert

Tele Atlas WKN: 927101 ISIN: NL0000233948

Intradaykurs: 21,69 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit 25.11.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Die TELE ATLAS Aktie prallte 2 mal signifikant vom seit April 2004 gültigen Aufwärtstrend nach oben ab. Es folgte der Anstieg über den mehrwöchige Abwärtstrend. Der Folgeanstieg führte den Kurs der Aktie zunächst bis 24,50 Euro. Trotz des 6-tägigen Pullbaks ist das kurzfristige Chartbild bullisch. Ziel ist das AllTimeHigh bei 32,35 Euro. Der Pullback erreicht heute eine multiple Kreuzunterstützung bei 21,44/21,90Euro. Nach einer bullischen Tageskerze im Bereich von 21,44/21,90Euro sollte die Aufwärtsbewegung wieder aufgenommen werden. Kurzfristiges Ziel wäre das Kurslevel 24,50 Euro. Fällt der Kurs der Aktie nachhaltig unter 21,44 Euro zurück, so besteht die Gefahr, dass der Kurs bis 19,20 Euro nach unten "durchrutscht".

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


TecDAX: TELE ATLAS - Bullenmarkt geht weiter

17.11.2005 10:15

Tele Atlas WKN: 927101 ISIN: NL0000233948

Intradaykurs: 19,01 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 07.11.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Die TELE ATLAS Aktie markierte im September 2003 bei 30,03 Euro das AllTimeHigh und brach im Zuge der Baisse bis auf 0,79 Euro im März 2003 ein. Eine atemberaubende Aufwärtsbewegung brachte die Aktie im Oktober diesen Jahres auf ein neues AllTimeHigh bei 32,35 Euro, knapp oberhalb des Alten, woraufhin eine Korrektur einsetzte. Im gestrigen Tief bestätigte die Aktie die Aufwärtstrendlinie seit April 2004 bei 17,80 Euro im Bereich des 61,8% Fibonacci Retracements der Aufwärtsbewegung seit Juni. Das übergeordnete Chartbild ist sehr bullisch zu werten, die Aktie befindet sich oberhalb wichtiger GDL und Trendlinien.

Prognose: Prinzipiell kann die Aktie vom aktuellen Standpunkt aus wieder direkt nach oben durchstarten und das AllTimeHigh bei 32,35 Euro erneut attackieren, so bald die Widerstandszone bei 21,80 - 22,90 Euro nach oben hin überwunden wird. Ein Wochenschluss über 32,35 Euro generiert ein mittel- bis langfristiges Kaufsignal. Erstes Ziel wäre die steile obere Pullbacklinie bei aktuell 37,40 Euro. Alternativ dehnt sich die Korrektur unterhalb des AllTimeHigh weiter aus, so bald die Aufwärtstrendlinie seit April 2004 bei 17,80 Euro nach unten hin gebrochen wird. Erstes Ziel wäre der Aufwärtstrend seit September 2003 bei 14,60 Euro. Erst darunter neutralisiert sich das mittelfristig bullische Chartbild vorübergehend und führt zu weiteren Abgaben bis 9,50 - 10,02 Euro.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Rocco Gräfe
Rocco Gräfe
Technischer Analyst und Trader

Rocco Gräfe ist seit 2002 professionell an der Börse aktiv. Seinen Fokus legt er dabei auf die charttechnische Analyse von DAX, DOW Jones und weiteren Indizes sowie den gehebelten Derivatehandel dieser Indizes und Blue-Chips-Aktien. Dabei spezialisiert er sich auf den kurzfristigen Bereich, kann aber auch mit fundierten Handelsimpulsen im mittelfristigen Aktienhandel glänzen. Rocco Gräfe betreut die Premium-Services Rocco Gräfes Aktien- & DAX-Analysen sowie Aktien- & DAX-Trading mit Rocco Gräfe. Er ist in seinen Services sehr aktiv, kommuniziert rege mit seiner Community und geht gerne auf Wunschanalysen ein. Außerdem ist er für die Erstellung des charttechnischen DAX-Tagesausblicks zuständig – mittlerweile Pflichtlektüre für über 50.000 private Anleger und professionelle Marktakteure.

Mehr über Rocco Gräfe
  • DAX-Analysen
  • Intraday-Trading
  • Kurzfristiges Derivate-Trading
  • Mittelfristiger Aktienhandel
Mehr Experten