Analyse

TecAllShare: DRILLISCH - Interessante Möglichkeit

Erwähnte Instrumente

  • 1&1 AG
    ISIN: DE0005545503Kopiert
    Aktueller Kursstand: 12,740 €  (L&S)
    VerkaufenKaufen

Drillisch WKN: 554550 ISIN: DE0005545503

Intradaykurs: 4,80 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 28.02.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die DRILLISCH Aktie startete nach einem Tief bei 2,05 Euro im Juli 2004 eine Aufwärtsbewegung, welche die Aktie bis fast an das Hoch aus dem Februar 2004 bei 5,52 Euro führte. Bei 5,44 stoppte die Aktie und fiel auf die exp. GDL 200 zurück, wo die Aktie im Januar eine bullische Kerze ausbildete. Von dort aus zog die Aktie bis an den gebrochenen Aufwärtstrendkanal seit Juli 2004 ans, scheiterte aber knapp unterhalb. In den letzten Wochen konsolidierte die Aktie leicht abwärts und erreichte in dieser Woche die exp. GDL 50 bei aktuell 4,54 Euro. Auf dieser GDL Unterstützung bildet die Aktie nun eine interessante Kerze aus. Denn mit ihrer langen Lunte ist sie als Kaufsignal zu interpretieren.

Charttechnischer Ausblick: Solange die DRILLISCH Aktie nun über de exp. GDL 50 per Wochenschlusskurs notiert, hat sie gute Chancen auf einen baldigen Angriff auf den Widerstandsbereich 5,44-5,52 Euro. Sollte die Kerze der laufenden Woche in etwas so auch am Freitag noch "stehen", dann wäre ein sofortiger Angriff auf diesen Bereich zu erwarten.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


TecAllShare: DRILLISCH auf interessantem Niveau

17.01.2006 17:25

Drillisch: WKN: 554550 ISIN: DE0005545503

Intradaykurs: 4,24 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 19.09.2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose/Prognose: Die DRILLISCH Aktie markierte Anfang Oktober 2005 ein Hoch bei 5,43 Euro. Da sie seitdem korrigiert, scheiterte sie am wichtigen Widerstand bei 5,52 Euro. In dieser Woche trifft die Aktie nun auf eine wichtigen Unterstützungsbereich. Dieser setzt sich aus der exp. GDL 200 bei 3,97 Euro und dem50% Retracement bei 3,75 Euro zusammen. An diesem deutet sich ein bullisches Wochenreversal an. Sollte dieses Reversal bis zum Wochenende Bestand haben, dann hat die Aktie in den nächsten Wochen das Potenzial zu einem erneuten Angriff auf den Widerstand bei 5,52 Euro. Sollte die Aktie allerdings unter 3,74 Euro per Wochenschlusskurs abfallen, dann wäre das mittelfristige Chartbild massiv eingetrübt. Ein Test des langfristigen Aufwärtstrends wäre dann wahrscheinlich und würde Kursverluste bis ca. 2,75-2,80 Euro bedeuten.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


TecAllShare: DRILLISCH begibt sich auf Startrampe

25.11.2005 12:48

Drillisch WKN: 554550 ISIN: DE0005545503

Intradaykurs: 4,90 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 04.10.2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Die DRILLISCHE Aktie markierte im Februar 1999 ihr AllTimeHigh bei 17,08 Euro. Nach einer Topformation in Form eines Doppeltops, das die Aktie im November 2000 durch Unterschreiten der Nackenlinie bei 6,00 Euro vollendete, folgte ein Absturz bis 0,52 Euro. Dieses Tief erreichte die Aktie im Oktober 2002 und starte eine massive Höherbewertung bis 5,52 Euro. Dieses Hoch erreichte die Aktie im Februar 2004. Seit einer tief Korrektur bis 2,05 Euro befindet sich die Aktie wieder in einem Aufwärtstrendkanal. Anfang September brach die Aktie über ein wichtiges zwischenhoch bei 4,58 Euro nach oben aus. Seitdem bewegt sich die Aktie zwischen der Unterstützung durch dieses überwundene Zwischenhoch und dem Hoch aus 2004 seitwärts. Diese Konsolidierung ist bisher bullisch zu werten, d.h. ein Ausbruch über 5,52 Euro und eine anschließende Aufwärtsbewegung ist wahrscheinlich als ein Durchbruch durch 4,58 Euro und eine nachfolgende Abwärtsbewegung.

Prognose: Die DRILLISCH Aktie hat gute Chancen, in Kürze das Hoch aus 2004 bei 5,52 Euro zu überwinden. Ein signifikanter Ausbruch darüber löst ein umfassendes Kaufsignal aus, dass die Aktie mittel-langfristig sogar bis an das AllTimeHigh führen kann. Bei 6,00 Euro liegt aber noch ein wichtiger Widerstand.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
KG7AENShort16,650 €2,71open end
JS7LSKLong12,000 €10,7317.02.2023
SB8MNQShort28,508 €0,82open end
UH35DUShort31,582 €0,68open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten