Analyse

SOLARWORLD - Nach unten durchgereicht

Der Kursrutsch der Solarworld-Aktie in dieser Woche verwundert niemanden. Dem Charttechniker wurde er seit Mitte September angekündigt, der Investor ist ohnehin seit Jahren nichts anderes mehr gewohnt.

Erwähnte Instrumente

  • SolarWorld AG
    ISIN: DE000A1YCMM2Kopiert
    Kursstand: 10,86 € (Frankfurt) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • SolarWorld AG - WKN: A1YCMM - ISIN: DE000A1YCMM2 - Kurs: 10,86 € (Frankfurt)

Die Solarworld-Aktie rutschte gestern aus ihrer mehrmonatigen Seitwärtsbewegung zwischen 12,50 und 16,50 Euro heraus und generierte damit ein Verkaufsignal. Die Folge ist ein starker Abverkauf. Ziele dieser Trendbewegung liegen jetzt bei 9,50 und ggf. 8,80 - 9,00 Euro. Anschließend wird eine Kurserholung möglich.

Das Chartbild ist auf sämtlichen Zeitebenen bärisch zu werten. Erst oberhalb von 14,00 Euro hellt sich das kurzfristige Bild leicht auf. Eine Erholung bis 16,50 - 16,80 und darüber hinaus ggf. 20,50 - 22,10 Euro werden dann möglich.

SolarWorld AG
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
DX0ETNShort369,713 €-20.09.2028
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten