Analyse
09:41 Uhr, 05.07.2024

SOLANA - Das Chartbild sieht noch "sauber" aus!

Während der Bitcoin sein Mai-Tief schon deutlich unterschritten hat, steht Solana noch über diesem Tiefpunkt. Können die Käufer diesen wichtigen Support weiter verteidigen?

Erwähnte Instrumente

  • Solana SOL/USD
    ISIN: XC000A3D1PB0Kopiert
    Kursstand: 125,60000 $ (Bitfinex) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Solana SOL/USD - WKN: A3D1PB - ISIN: XC000A3D1PB0 - Kurs: 125,60000 $ (Bitfinex)

Heute gibt es bislang einen "Black-Friday" am Kryptomarkt. Ethereum bricht um fast 10 % ein. Aber auch das absolute Schwergewicht, der Bitcoin, fällt um mehr als 7 % zurück. Solana kann sich diesem Ausverkauf nicht entziehen, doch das Chartbild sieht aus Sicht der Bullen noch passabel aus. Die massive Unterstützungszone an der 125-USD-Marke können die Bullen bislang verteidigen. Was darf in den nächsten Tagen jedoch nicht passieren?

Temporärer Rückfall unter 115 USD wäre noch unproblematisch

Ob der Ausverkauf heute am Vormittag schon den Höhepunkt erreicht hat, kann man schwer sagen, denn gestern waren die US-Händler nicht zur Stelle, da der Unabhängigkeitstag gefeiert wurde und die "normalen" US-Börsen geschlossen waren. Heute dürften alle Händler zurückkehren, denn es stehen die wichtigen US-Arbeitsmarktzahlen um 14:30 Uhr an. Folglich könnten die Bitcoin-ETFs noch den Verkaufsdruck um 15:30 Uhr verstärken. Aus aktueller antizyklischer Sicht wäre ein Ende des Ausverkaufs eine gute Lösung.


Fazit: Solange Solana die 115-USD-Marke nicht nachhaltig unterschreitet, sollte ein Rücklauf bis 150 USD die Anleger nicht überraschen. Ein prozyklisches Kaufsignal würde erst nach einem Tagesschlusskurs über 156 USD entstehen. Fällt Solana auf Tagesschlusskursbasis dagegen unter 115 USD zurück, dann müsste man mit einem Rücksetzer bis unter die runde 100-USD-Marke rechnen.


Tipp: Trades zu Bitcoin und Co und fundamental analytische Analysen zu Kryptos findet ihr im Service "TAK" von Sascha Huber!


Solana SOL/USD-Chartanalyse
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    Bitfinex
    VerkaufenKaufen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Bernd Senkowski
Bernd Senkowski
Technischer Analyst

Seit 1997 beschäftigt sich Bernd Senkowski mit dem Thema Börse und hat dabei eine bemerkenswerte Entwicklung durchlaufen. Zunächst handelte er Aktien nach der Buy-and-Hold Strategie, bis das Aufkommen der ersten größeren Direktbanken ihn dazu bewegte, aktiver zu werden. Der Grundstein für seinen Erfolg lag in der intensiven Lektüre zahlreicher Börsenbriefe und Aktienboards, die ihm wertvolle Einblicke und Informationen lieferten. Doch erst das intensive Studium der technischen Chartanalyse brachte Senkowski im Jahr 1999 dazu, seinen Lebensunterhalt durch Trading zu verdienen. Seit 2001 handelt er professionell den DAX-, Nasdaq- und Bund Future und seit 2011 auch den Forex-Markt. Diese Erfolgsgeschichte verdeutlicht, wie hartnäckige Recherche und kontinuierliches Lernen entscheidend sein können, um in der Welt des Tradings erfolgreich zu sein. Bernd Senkowski betreut im Premium-Service Trademate das Depot "Antizyklisches Trading".

Mehr über Bernd Senkowski
  • EMA-Trading
  • Antizyklisches Trading
Mehr Experten