Analyse

SMI greift an

SMI – schweizer Leitindex

Kurs: 6653,06 Punkte

Aktueller Wochenchart (log) seit 04.04.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Der schweizer SMI Index zeigt ein Chartbild, dass langfristig neu deutliche Kursgewinne erwarten lässt. Kurzfristig hängt er aber in einer Konsolidierung fest. Der Index erreichte im Juli 1998 nach jahrelanger starker Rallye sein AllTimeHigh bei 8489,00 Punkten. Dieses Hoch erreichte der Index im August 2000 nicht mehr ganz, sondern drehte bereits bei 8407,50 Punkten wieder nach unten ab. Von dort aus startete der Index eine massive Abwärtsbewegung, welche ihn bis auf 3618,10 Punkte führte. Dieses Tief erreichte der Index im März 2003. Nach einem Zwischenhoch bei 5931,70 Punkte aus dem März 2003 konsolidierte der Index mehrere Monate, um im Oktober 2004 eine neue Aufwärtsbewegung zu starten. Vom März bis Mai 2005 kämpfte der Index gegen eine starke Widerstandszone an und durchbrach dann ihren primären Abwärtstrend. Anschließend stieg er dann bis auf das aktuelle Bewegungshoch bei 6695,57 Punkte an. Nach diesem Hoch konsolidierte der Index ein wenig, seit letzter Woche zieht er aber wieder deutlich an. Bei 6238,31 Punkten liegt aktuell eine Variante des langfristigen Aufwärtstrend, die als dominierende Variante angesehen werden kann.

Prognose: Wenn der SMI INDEX einen Wochenschlusskurs über 6695,57 Punkte ausbildet, startet eine neue Aufwärtswelle hin zum noch offenen langfristigen Ziel bei ca. 8000,00 Punkten, das sich aus dem Bruch des sekundären Abwärtstrends ergibt. Solange dieser Wochenschlusskurs fehlt, muss mit einer Seitwärtskonsolidierung zwischen dem Hoch bei 6695,57 Punkten und der dominierenden Aufwärtstrendvariante gerechnet werden. Erst Bruch dieser auf Wochenschlusskursbasis würde das langfristig bullische Bild eintrüben.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


23.08.2005 - 17:08

SMI bildet Range aus

SMI 6623,29 Punkte

Aktueller Tageschart (log) seit 29.03.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose/Prognose: Die langfristigen Perspektiven des schweizer SMI Index sind unverändert bullish. Der Index befindet sich nämlich seit März 2003 in einem langfristigen Aufwärtstrend und hat dabei den primären Abwärtstrend und auch das langfristige log. 61,8% Retracement gebrochen. Als langfristiger Zielbereich kann ca. 8000,00 Punkte angegeben werden. Am 03.08 bildete der Index ein Hoch bei 6693,80 Euro aus. Seitdem bewegt er sich zwischen diesem Hoch und einer Unterstützung bei 6589,32 Punkten in einer engen Range seitwärts. Diese Range kann durchaus noch ein paar Tage Bestand haben, tendenziell ist ein Ausbruch nach oben wahrscheinlicher. Wenn dieser per Tagesschlusskurs erfolgt, sollte der SMI einen kurzen Sprint zum noch offenen Zwischenziel bei ca. 6800,00 Punkte hinlegen.

Chart erstellt mit Tradesignal


02.08.2005 - 15:43

SMI: Bullenparade

SMI – Schweizer Leitindex

Kurs: 6600,88 Punkte

Aktueller Wochenchart (log) seit 02.07.2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose/Prognose: Der SMI befindet sich seit März 2003 in einem intakten Aufwärtstrend. Dieser Aufwärtstrend wurde nach dem Hoch im März 2004 von einer langgezogenen Korrektur unterbrochen. In dieser verteidigte der Index das log. 23,6% Retracement. Seit Oktober 2004 hat sich ein neuer, mittelfristiger Aufwärtstrend entwickelt. In diesem durchbrach der Index die dicke Widerstandszone 5941,70- 6092,27 Punkten. Innerhalb dieser lag auch der primäre Abwärtstrend. Der Intradayeinbruch am 07.07 führte den Index noch einmal auf die obere Begrenzung der Zone zurück. Damit ist dieser Einbruch als Pullback einzuordnen. Seitdem zieht der Index wieder an. In der letzten Woche erreichte der Index bereits das erste Ziel bei 6501 Punkten, in dieser zieht er gleich weiter durch. Mittel-langfristig sind Kursgewinne bis ca. 8000 Punkte möglich. Das nächste Zwischenziel liegt fast exakt bei 6800 Punkten. Dort sollte die aktuell bereits wieder überkaufte Situation durchschlagen und den Index zurück auf die 6500 führen.

Chart erstellt mit Tradesignal

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten