Kommentar

SENTIX - Chinesische Aktien koppeln sich positiv ab

Rund um das chinesische Neujahresfest steigt die Stimmung für die dortigen Aktien weiter an. Es gab ein signifikantes Reversal in den letzten Handelstagen, besonders bei den mittelgroßen Werten, gemessen am CSI 1000.

Erwähnte Instrumente

  • Bitcoin BTC/USD
    Kursstand: 48.176,00 $ (Bitfinex) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Bitcoin BTC/USD - Kurs: 48.176,00 $ (Bitfinex)

Doch immer mehr Anleger sehen in dem Kursrückgang eine Investmentchance, und so steigt das Grundvertrauen für die China-Aktien. Während der Rest der Aktienwelt also Vertrauen verliert, bleibt China der einzige Gewinner.

Westliche Aktienmärkte weiterhin risikoreich

  • Die Sentiment-Divergenz, die Sentix im S&P 500 wahrnimmt, sei typisch für eine Topbildungsphase, heißt es im gestern veröffentlichten Research-Papier. Während der Markt neue Hochs erreicht, bleibt die Stimmung nur auf neutralem Niveau. Das strategische Grundvertrauen nimmt weiter ab und signalisiert insbesondere bei den Profis Verkaufsbereitschaft. Die „Overconfidence“ bleibt wie in den Vorwochen auf einem Allzeithoch und signalisiert eine rote Ampel für Anleger. Besonders Technologieaktien sind stark gefährdet und extrem korrekturanfällig.
  • Als Anlagealternative kommt China ins Spiel. Hier ist es genau umgekehrt: Die „Overconfidence“ weist mit -7 Punkten ein antizyklisches Kaufniveau auf. Dazu passt das steigende Grundvertrauen.
  • Bei deutschen Aktien befindet sich das Grundvertrauen ebenfalls auf dem Rückzug. Die 17.000 Punkte im DAX könnten zunächst noch eine zu hohe Hürde sein.
  • Fallende Rentenkurse werden von den Anlegern als Kaufchance wahrgenommen. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der laufende Kursrücksetzer im Bund-Future weiterhin eine Kaufchance darstellt. Anleger sollten Renten auf der Long-Seite verstärkt in Betracht ziehen.
  • Nachdem der Differenzindex aus Sentiment und Grundvertrauen für den Bitcoin vor drei Wochen ein klares Kaufsignal geliefert hatte, hat sich dieses jetzt voll ausgezahlt. Der Bitcoin folgt der Sentimententwicklung und läuft steil nach oben. Der laufende Impuls könnte noch andauern.

Fazit: Alles wie gehabt, könnte man sagen. Die westlichen Märkte und insbesondere die Technologieaktien stehen vor allem für eines: Risiko! China bietet hingegen aus Sicht des Sentiments Chancen. Ebenfalls bleiben Renten mit mittlerer und längerer Laufzeit aussichtsreich.

Bitcoin BTC/USD
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Sascha Gebhard
Sascha Gebhard
Redakteur

Sascha Gebhard hat nach einer klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann im Laufe der Jahre bei verschiedenen Banken gearbeitet. Er absolvierte neben dem Beruf die Studiengänge zum Diplom-Betriebswirt (VWA) sowie den Finanz- und Investment Ökonom (VWA). Von 2008 bis 2016 war er als Eigenhändler auf eigene Rechnung an den Finanzmärkten aktiv. Weiterhin publizierte er für verschiedene Finanzverlage und schrieb zahlreiche Fachartikel rund um das Thema Börse. Die in den jeweiligen Diensten geführten Realgeld- sowie Musterdepots konnte stets überdurchschnittliche Renditen erwirtschaften. Sein Steckenpferd ist seit jeher der deutsche Aktienmarkt, wo er bestens vernetzt ist, und eine Vielzahl an Unternehmen bereits seit mehr als 15 Jahren aktiv verfolgt. Seit 2022 ist Sascha Gebhard fester Bestandteil des Redaktionsteams von stock3. Im Premium-Service Trademate betreut er das Depot "Deutsche Aktien".

Mehr über Sascha Gebhard
  • Swing- und Positions-Trading
  • Newstrading
  • Nebenwerte
Mehr Experten