Analyse

SCHATZ Future: "Das (Bären-) Imperium schlägt zurück"

Schatz Future (adjustierter Endloskontrakt): 106,16 Punkte

Aktueller Tageschart (log) seit 13.04.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose/Prognose: Der SCHATZ Future startete im November 2003 nach einem Tief bei 103,39 Punkten eine langfristige Aufwärtsbewegung. Diese führte den Future auf ein Hoch bei 106,97 Punkten, welches er mit einem Intradayspike am 07.07 erreichte. Seitdem gibt der Future deutlich ab. Er unterschritt am 26.09 den Aufwärtstrend seit November 2003 und bestätigte diesen Durchbruch gestern mit Unterschreiten der Unterstützung bei 106,24 Punkten. Dadurch befindet sich der Future nun in einer größeren Korrekturbewegung auf die Aufwärtsbewegung seit November 2003. Das 38,2% Retracement dieser Aufwärtsbewegung liegt bei 105,60 Punkten. Dieses ist das Mindestziel für die nächsten Wochen. Dass der Future kurzfristig deutlich überverkauft ist und dadurch eine Gegenbewegung auf die letzten Verluste in Kürze zu erwarten ist, ändert an dem nun angeschlagenen Chartbild nichts.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


28.09.2005 - 11:12

SCHATZ Future erreicht wichtige Unterstützung

Schatz Future (adjustierter Endloskontrakt): 106,28 Punkte

Aktueller Tageschart (log) seit 15.04.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Der SCHATZ Future fällt im heutigen Handel auf die wichtige Unterstützung bei 106,24 Punkten ab, nachdem er zuvor den langfristigen Aufwärtstrend seit November 2003 gebrochen hat. Diese Unterstützung muss der Future nun unbedingt verteidigen, so er denn nicht in einer größere Korrektur der Aufwärtsbewegung seit November 2003 übergehen will. Fällt der Future aber unter diese Unterstützung ab, ergäbe sich ein erstes Korrekturziel bei 105,60 Punkten.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


26.09.2005 - 15:38

SCHATZ Future: "Die Bullen bekommen eins übergebraten"

Schatz Future (adjustierter Endloskontrakt): 106,34 Punkte

Aktueller Tageschart (log) seit Februar 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Der SCHATZ Future bricht die angedachte Aufwärtsbewegung vorzeitig ab und attackiert heute den Aufwärtstrend seit November 2003. Abgesehen davon, dass dieser langfristige Trend bereits 5 Auflagepunkte aufweist, hat der Future im August 2005 knapp oberhalb dieses Trends eine wichtigen Tiefpunkt bei 106,24 Punkten ausgebildet. Diese Unterstützung muss nun unbedingt halten, falls der SCHATZ Future für die nächsten Wochen noch bullische Ambitionen entwickeln will. Hält diese Unterstützung nicht, muss von einer Korrektur des langfristigen Aufwärtstrends seit November 2003 ausgegangen werden. Erstes Ziel wäre dann dessen 38,2% Retracement 105,60 Punkten.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


22.09.2005 - 11:21

SCHATZ Future zieht wieder

Schatz Future (adjustierter Endloskontrakt): 106,56 Punkte

Aktueller Tageschart (log) seit 05.04.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Ausgehend vom Aufwärtstrend seit November 2003 zieht der SCHATZ Future in den letzten Tagen wieder deutlich an und hat auch die Marke bei 106,48 Punkten wieder zurückerobert. Die nächste Hürde ist nun der Abwärtstrend seit Juni bei heute 106,68 Punkten. Bei einem Ausbruch darüber hätte der Future gute Chancen auf einen Anstieg bis 106,92 Punkte. Testen sollte der Future den Abwärtstrend in den nächsten Tagen aber zumindest.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


20.09.2005 - 10:50

SCHATZ Future verteidigt langfristigen Aufwärtstrend

Schatz Future (adjustierter Endloskontrakt): 106,46 Punkte

Aktueller Tageschart (log) seit 07.04.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Der SCHATZ Future fiel in der gestrigen Eröffnung auf den langfristigen Aufwärtstrend seit November 2003 zurück und erholte sich intraday so deutlich, dass es zu einem leichten Kaufsignal in Form eines Piercing Patterns kam. Sollte der Future dieses Kaufsignal durch eine Rückereroberung der Marke bei 106,48 Punkten bestätigen, hätte er für die nächsten Tage Aufwärtspotenzial bis zumindest 106,62, evtl. auch 106,92 Punkte.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


16.09.2005 - 10:24

SCHATZ Future: Unterstützung hält nicht

Schatz Future (adjustierter Endloskontrakt): 106,41 Punkte

Aktueller Tageschart (log) seit 31.03.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Der SCHATZ Future behauptete die Unterstützung bei 106,48 Punkten nicht. Daher befinden sich die Bären nun kurzfristig wieder im Vorteil. Bei 106,33 liegt allerdings mit dem Aufwärtstrend seit November 2003 bereits wieder eine gute Unterstützung. Aus strategischer Sicht gebührt auch der Unterstützung bei 106,24 Punkten vom 11.08. eine wichtige Rolle. Solange der Future diese Unterstützung nicht per Tagesschlusskurs unterschreitet, ist der langfristige Aufwärtstrend völlig intakt.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

[Link "Klicken Sie bitte hier, um die umfassende Vorgänger-Trendcheckserie einzusehen." auf www.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten