Analyse
10:55 Uhr, 28.03.2024

SAP - Noch kein Grund zur Beunruhigung

Die imposante Rally der Aktie von SAP hat mittlerweile auch das Kursziel bei 181,47 EUR erreicht. Gerade in den letzten Tagen hat sich der Aufwärtsimpuls nochmals beschleunigt. Gelingt trotz der heutigen Korrektur der Sprung an die nächsten großen Zielmarken?

Mit dem Ausbruch über die Kursbarrieren bei 129,74 und 131,48 EUR bereiteten die Bullen bei der Aktie des Walldorfer Softwareriesen im November den Ausbruch über das damalige Allzeithoch bei 143,32 EUR erfolgreich vor.

Nach diesem Kaufsignal setzte die SAP-Aktie die steile Aufwärtstrendphase fort und sprang Ende Januar über die Oberseite eines Aufwärtstrendkanals. Mit dem Anstieg über 170,00 EUR wurde Ende Februar weiteres Aufwärtspotential generiert und nach einer kleinen Korrekturstrecke das zuletzt anvisierte Kursziel bei einem 181,47 EUR ebenfalls erreicht.

Wie viel Potential steckt noch in diesem Anstieg?

Jetzt weiterlesen mit stock3 Plus

Mit Code STARTPLUS 1. Monat gratis!
1. Monat für
0,00 € 11,99 €

Deine Vorteile:

  • Freier Zugriff auf alle Artikel – auch mobil mit der stock3 App
  • Exklusive Trading-Setups & Investmentideen
  • Monatlich kündbar
Jetzt gratis testen
Nach kostenlosem Testmonat 11,99 € mtl. inkl. MwSt., jederzeit kündbar

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Thomas May
Thomas May
Experte für Fibonacci-Analyse

Thomas May entdeckte Ende der 1990er Jahre die Leidenschaft für die Börse. Zu Beginn fundamental orientiert, war er bald von der Charttechnischen Analyse begeistert und befasste sich intensiv mit klassischer Charttechnik, Elliott Wellen, Fibonacci- und Zyklenanalyse. Seit 2010 im Team der stock3 AG war er von 2012 bis 2016 Chefredakteur von GodmodeTrader.de, ist Autor der DVDs „Charttechnik für Einsteiger“ und „Fibonacci-Trading“, Mitherausgeber des ersten Teils von „Das große GodmodeTrader-Handbuch“ sowie einer der Autoren im zweiten Teil der Buchserie. Auf stock3 liegt sein Schwerpunkt auf charttechnischen Edelmetall-, Aktien- und Indexanalysen. Auf dem stock3 Terminal betreut der leidenschaftliche Swing-Trader seinen eigenen Desktop für Chartanalysen und Trading-Setups und handelt zudem aktiv im Depot "Gehebeltes Swing-Trading" des Premium-Services Trademate.

Mehr über Thomas May
  • Fibonacci-Analyse
  • Swing- und Positions-Trading
Mehr Experten