Analyse

Orangensaft (OJ05N) wieder direkt am BUY Trigger

Future auf Orangensaft (Orange Juice Froz. Conc. #1) - Julikontrakt 2005 (OJ05N): 96,15 USc/Pfund

Aktueller Tageschart (log) seit November 2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Der Orangensaft-Future im maßgeblichen Julikontrakt konnte gestern um 3,10% auf 96,15 ansteigen. Der Kursverlauf seit Mitte April 2005 zeigt eine inverse SKS Bodenformation. BUY Trigger ist die Marke von 95,70. Steigt der Future auf Tagesschluß nachhaltig über diese Marke an, generiert dies das proklamierte Kaufsignal bis 102,90 USc/Pfund.

[Link "Der führende Rohstoff-Börsenbrief jetzt KOSTENLOS - Bitte hier klicken" auf www.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

Chart erstellt mit Qcharts


01.06.2005 - 19:51

Orangensaft (OJ05N) absolviert Pullback

Future auf Orangensaft (Orange Juice Froz. Conc. #1) - Julikontrakt 2005 (OJ05N): 95,00 USc/Pfund

Achtung Kontraktwechsel beachten!

Aktueller Tageschart (log) seit Dezember 2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Diagnose: Bei Orangensaft wurde am 18.05.2005 ein neues Verlaufshoch bei 102,90 USc/Pfund innerhalb des intakten Aufwärtstrends seit Juni 2004 markiert. Seitdem konsolidiert Orangensaft in einem abwärts geneigten Trendkanal. Dieser kann charttechnisch als bullische Flaggenkonsolidierung interpretiert werden. Der bullische, regelkonforme Ausbruch aus der Bullflag wurde in den letzten Handelstagen vollzogen. Die letzten beiden Tageskerzen deuten auf die obligatorische Pullbackbewegung auf die zuvor bullisch gebrochene Oberkante der Bullflag hin.

Prognose: Die bullische Flaggenkonsolidierung impliziert bereits für die mittelfristige Ausrichtung des Orangesaft Julikontrakts steigende Notierungen. Im übergeordneten Zeitrahmen sollten daher erneut 102,90 USc/Pfund erreicht werden. Maßgeblich entscheidend für das Erreichen ist der intakte Aufwärtstrend seit Juni 2004, er liegt aktuell bei 87,89 USc/Pfund und sollte nicht mehr auf Tagesschlußkursbasis verletzt werden.

Chart erstellt mit Qcharts


Orangensaft (OJ05N) - Abwarten und "Kaffee trinken"

Future auf Orangensaft (Orange Juice Froz. Conc. #1) - Julikontrakt 2005 (OJ05N): 93,70 US $/lb

Tageschart (log) seit November 2004 (1 Kerze = 1 Tag). Der Kursverlauf in diesem Jahr ist bisher durch einen Abwärtstrend charakterisiert. Das Hoch wurde am 18.03.05 bei 102,90 ausgebildet. Ausgangspunkt der Abwärstrends ist eine Doppeltop-Trendwende. Oberhalb eines wichtigen charttechnischen Unterstützungsniveaus bei 91,00 scheiterte zudem eine kleine Doppelbodenformation. Der Abwärtstrend ist intakt. In der vergangenen Woche ist er erneut auf der 91,00er Unterstützung aufgesetzt. Bei 89,00 verläuft eine mittelgradige Aufwärtstrendlinie, die ebenfalls als Unterstützung fungiert. Erst ein Anstieg über 95,55 würde die Konsolidierung in dem Abwärtstrendkanal beenden. Wohlgemerkt. Die Konsolidierung dieses Jahres ist im Gesamtkontext zu sehen. Bezogen auf das Kursgeschehen seit Mitte 2004 befindet sich OJ05N in einer übergeordneten Aufwärtsbewegung.

-


07.04.2005 - 18:40

Orange Juice (OJ05K) - Kurzfristig mit Doppeltop
Orange Juice Froz. Conc. #1 (NYBOT:OJ) - Mai 2005 Kontrakt (OJ05K): 94,70 USc/Pfund

Aktueller Tageschart (log) seit Juni 2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Bei Orange Juice verschärfte sich die Rallye nach einem Zwischentief bei 74,10 im November. Der Kurs konnte aus einem mittelfristig gebildeten symmetrischen Dreieck nach oben ausbrechen und anschließend die 90,50 überwinden. Nach dem Erreichen von 101,85 konsolidierte der Kurs in den Vorwochen auf hohem Niveau und fällt heute deutlicher zurück. Mit dem Untersachreiten von 9,50 wird hier gleichzeitig ein kurzfristiges Doppeltop getriggert, welches weiter nachgebende Notierungen bis zunächst 90,50-91,25 erwarten lässt. Ein Rückfall unter die Triggerlinie auf Schlussbasis bleibt noch abzuwarten. Wenn sich der Kurs bereits über dem mehrfach getesteten Aufwärtstrend bei 92,30 fangen kann, bietet sich nochmals Potenzial bis 101,85, unter 90,50 auf Schlussbasis würde hingegen ein weiterer Rückfall bis 84,70 wahrscheinlich werden.

Chart erstellt mit Qcharts

-

[Link "Klicken Sie bitte hier, um die umfassende Vorgänger-Trendcheckserie einzusehen." auf www.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Harald Weygand
Harald Weygand
Head of Trading

Harald Weygand entschied sich nach dem Zweiten Staatsexamen in Medizin, einer weiteren wirklichen Leidenschaft, dem charttechnischen Analysieren der Märkte und dem Trading, nachzugehen. Nach längerem, intensivem Studium der Theorie ist Weygand als Profi-Trader seit 1998 am Markt aktiv. Im Jahr 2000 war er einer der Gründer der stock3 AG und des Portals www.stock3.com. Dort ist er für die charttechnische Analyse von Aktien, Indizes, Rohstoffen, Devisen und Anleihen zuständig. Über die Branche hinaus bekannt ist der Profi-Trader für seine Finanzmarktanalysen sowie aufgrund seiner Live-Analysen auf Anlegerveranstaltungen und Messen.

Mehr über Harald Weygand
  • Prozyklisches Breakout-Trading
  • Pattern-Trading
  • Makro-Trades
  • Intermarketanalyse
Mehr Experten
Kennen Sie schon unsere neuen Musterdepots?Nein? Dann schauen Sie jetzt in PROmax vorbei – mit 30 % Rabatt auf das Monatsabo on top. Unsere Experten Alexander Paulus & Bernd Senkowski betreuen 2 neue Musterdepots. Dazu kommt ab dem 6. Februar noch ein drittes Überraschungsdepot. Neugierig? Schnell zu PROmax. Mit dem Code PROMAXDEPOT30 zahlen Sie 30 % weniger.Schließen