Analyse

NASDAQ 100 - Wo liegen mögliche Abwärtsziele?

Der Nasdaq 100 stand gestern deutlich unter Druck und verlor 1,84 % oder 275,68 Punkte. Sind das schon wieder Kaufkurse oder drohen weitere Kursverluste?

Erwähnte Instrumente

  • Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026 - Kurs: 14.694,24 Pkt (Nasdaq)

Der Nasdaq 100 riss gestern ein Abwärtsgap zwischen 14.967 Punkten und 14.849 Punkte. Danach lief der Index mehrere Stunden seitwärts, ehe es im späten Handel zu einem weiteren Abverkauf kam. Der Index durchbrach den Unterstützungsbereich um 14.715/39 Punkten. Heute Morgen wird der Index etwas höher getaxt, nämlich bei 14.730 Punkten, also in der gestern gebrochenen Unterstützungszone.

Der Index befindet sich seit dem Jahreshoch bei 15.932 Punkten in einer Korrekturbewegung. Diese Bewegung ist ein Pullback an den gebrochenen Abwärtstrend ab dem Allzeithoch. Dieser Trend liegt in der laufenden Woche bei 14.009 Punkten.

Dieser Pullback läuft in drei Phasen ab. Die erste Phase startete nach dem Jahreshoch und führte den Index auf ein Tief bei 14.557 Punkten. Dort startete eine Erholung auf 15.618 Punkte. Seit diesem Hoch vom 01. September läuft die dritte Phase. Ein klassisches rechnerisches Kursziel für diese dritte Phase liegt bei 14.271 Punkten. Denn dort wären die beiden Verkaufswellen innerhalb der Abwärtsbewegung seit 19. Juli auf prozentualer Basis gleich lang.

Mit dieser Bewegung korrigiert der Index zumindest den Aufwärtsschub seit März 2023. Das log. 38,2 %-Retracement dieser Bewegung liegt bei 14.157 Punkten. Nicht ganz auszuschließen ist, dass der Index sogar die Bewegung seit Dezember 2022 korrigiert. Das zugehörige 38,2 % Retracement liegt bei 13.670 Punkten.

Nach dem starken Abverkauf seit dem Hoch vom Mittwoch ist der Index auf kurzfristige Sicht überverkauft. Daher ist eine Erholung möglich. Aber bisher liegt kein Startsignal für diese Erholung vor. Nach aktuellem Stand könnte sich der Index dabei bis 14.902 Punkte erholen.

Nasdaq-100
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

Werbung
WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask Infos
Werbung

Diese Werbung richtet sich nur an Personen mit Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wesentliche Informationen zu den Produkten sind dem maßgeblichen Basisinformationsblatt zu entnehmen. Der jeweilige Basisprospekt, etwaige Nachträge und die Endgültigen Bedingungen sind auf www.dzbank-derivate.de veröffentlicht. Vorgenannte Unterlagen sind je WKN unter dem Dokumenten-Symbol abrufbar. Lesen Sie den Prospekt vor Ihrer Anlageentscheidung, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten