Analyse

MDAX: THIEL mit Chance auf Rallyestart

Erwähnte Instrumente

Thiel Logistik WKN: 931705 ISIN: LU0106198319

Intradaykurs: 3,19 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit 22.09.2004 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Die THIEL Aktie ist ein Underperformer und in einer mittelfristigen Abwärtsbewgung. Im Mai wurde ein Tief bei 2,99 Euro ausgebildet. 2 weitere Annäherungen an dieses Kurslevel in der vergangenen und in der laufenden Woche prallten bei 2,99 Euro nach oben ab. Heute erfolgt ein deutlicher Kursanstieg. Es erhöhen sich die Chancen dafür, dass die Kurspitzen im Low bei 2,99 Euro kurzfristig nicht unterschritten werden. Eine Bestätigung dafür wird gegeben, wenn der Kurs über den BUY Trigger einer Bodenformation in Höhe von 3,44 Euro ansteigt. Eine kurzfristige Rallye bis zu diesem BUY Trigger ist momentan allemal drin. Wird in den nächsten Wochen der BUY Trigger ausgelöst, so kann es zu einem Folgeanstieg bis zum Horizontalwiderstand bei 3,81 Euro kommen. Im weiteren Verlauf wäre dann das Gap vom 08.04.05 bei 4,30 Euro interessant und für die Marktteilnehmer anziehend. Alternativ wird in den nächsten Wochen nur eine Range zwischen 2,99-3,44 Euro ausgebildet, d.h. der Kurs pendelt zwischen diesen beiden Kursleveln. Schließt die Aktie hingegen auf Wochenschlussbasis unterhalb von 2,99 Euro, wird ein neues mittelfristiges Verkaufssignal ausgelöst.


11.05.2005 - 09:07
MDAX: THIEL - Abwärtsziel steht noch aus

Thiel Logistik

WKN: 931705 ISIN: LU0106198319

Intradaykurs: 3,20 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 22.11.2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Seit dem erneuten Rückfall unter den primären Abwärtstrend fällt die Thiel Aktie planmäßig zurück. Das Ziel bei 2,74 Euro wurde aber bisher noch nicht erreicht. Die Aktie ist nach den Verlusten seit Februar, wo die Aktie den Versuch unternahm, den Widerstand bei 5,25 Euro zu brechen, mittlerweile deutlich überverkauft. Eine kurzfristige Gegenbewegung könnte die Aktie erneut an den primären Abwärtstrend führen. Dieser liegt aktuell bei 3,54 Euro. Erst ein Ausbruch darüber hinaus würde das technische Bild verbessern und weitere Gewinne bis zur exp. GDL 50 bei 4,42 Euro ermöglichen. Solange die Aktie aber unter dem Abwärtstrend notiert, sind Verluste bis 2,74 Euro wohl nur eine Frage der Zeit.

Meldung: Thiel Logistik hebt Prognosen an

Bei Thiel Logistik ist der Umsatz im abgelaufenen Quartal um 1,2 Prozent auf 425,9 Millionen Euro zurückgegangen. Bereinigt um Währungseffekte und Desinvestitionen wurde hier gegenüber dem Vorjahr ein organisches Wachstum von 2,6 Prozent erzielt. Der operative Gewinn ging hingegen um 8,4 Prozent auf 5,9 Millionen Euro zurück. Das Periodenergebnis des Konzerns sank dadurch von minus 0,1 auf minus 1,3 Millionen Euro.

Wie der Logistik-Dienstleister mitteilte, hätten vor allem die Geschäftsfelder Air & Ocean und die Unternehmensbereiche Quehenberger und Delacher von der günstigen Konjunkturentwicklung in Osteuropa und Asien profitiert. In den Kernmärkten habe hingegen das schwierige konjunkturelle Umfeld voll durchgeschlagen. Dies betraf vor die auf Branchenlösungen spezialisierten Töchter Thiel Automotive und Thiel Furniture.

Der Vorstand hob die Prognose für das EBIT im Gesamtjahr von 34 auf 36 Millionen Euro an. Daneben werde eine Umsatzsteigerung von drei Prozent erwartet.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


18.04.2005 - 09:03

MDAX: THIEL weiter auf dem Rückzug

Thiel

WKN: 931705 ISIN: LU0106198319

Intradaykurs: 3,52 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 15.11.2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Die THIEL Aktie gab in der letzten Woche weiter ab, nachdem sie in der Woche zuvor den Aufwärtstrend seit Sommer 2002 gebrochen hatte. Damit hat die Aktie die Unterstützung durch den gebrochenen langfristigen Abwärtstrend nicht genutzt, sondern fiel unter diesen zurück. Der nächste ernsthafte Unterstützungsbereich ist nun erst wieder bei ca. 2,74 Euro zu finden. Darüber hinaus bietet erst wieder das AllTimeLow bei 2,00 Euro Unterstützung. Solange es der Aktie nicht gelingt, wieder über den bei 3,71 Euro liegenden Abwärtstrend anzusteigen, muss für die nächsten Wochen mit fallenden Kursen bis c.2,74 Euro gerechnet werden.

Meldung: Thiel Logistik - Eierhoff legt Amt nieder

Die Thiel Logistik AG, ein Anbieter von Logistik- und Servicelösungen für Industrie und Handel, teilte heute mit, dass Dr. Klaus Eierhoff seinen Vorstandsvorsitz und sein Amt als Verwaltungsratsmitglied mit Wirkung zum 30. Juni 2005 im Einvernehmen mit dem Verwaltungsrat niedergelegt hat. Dieser Schritt erfolgte aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die Weiterentwicklung des Unternehmens, hieß es.

Die Suche nach dem zukünftigen Vorstandsvorsitzenden sei bereits eingeleitet. Im Vorstand verbleiben Martin Löffler und Stefan Delacher.

Dr. Klaus Eierhoff war in den vergangenen Wochen mehrmals mit der Übernahme der Vorstandsvorsitzes beim angeschlagenen Handelskonzern KarstadtQuelle in Verbindung gebracht worden.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr von Rocco Gräfe zu den erwähnten Instrumenten

Keine Artikel gefunden

Über den Experten

Rocco Gräfe
Rocco Gräfe
Technischer Analyst und Trader

Rocco Gräfe ist seit 2002 professionell an der Börse aktiv. Seinen Fokus legt er dabei auf die charttechnische Analyse von DAX, DOW Jones und weiteren Indizes sowie den gehebelten Derivatehandel dieser Indizes und Blue-Chips-Aktien. Dabei spezialisiert er sich auf den kurzfristigen Bereich, kann aber auch mit fundierten Handelsimpulsen im mittelfristigen Aktienhandel glänzen. Rocco Gräfe betreut die Premium-Services Rocco Gräfes Aktien- & DAX-Analysen sowie Aktien- & DAX-Trading mit Rocco Gräfe. Er ist in seinen Services sehr aktiv, kommuniziert rege mit seiner Community und geht gerne auf Wunschanalysen ein. Außerdem ist er für die Erstellung des charttechnischen DAX-Tagesausblicks zuständig – mittlerweile Pflichtlektüre für über 50.000 private Anleger und professionelle Marktakteure.

Mehr über Rocco Gräfe
  • DAX-Analysen
  • Intraday-Trading
  • Kurzfristiges Derivate-Trading
  • Mittelfristiger Aktienhandel
Mehr Experten