Analyse

MDAX: KARSTADT dreht am Kaufbereich

Erwähnte Instrumente

  • ARCANDOR AG
    ISIN: DE0006275001Kopiert
    Aktueller Kursstand: 0,013 €  (Stuttgart)
    VerkaufenKaufen

Karstadt Quelle WKN: 627500 ISIN: DE0006275001

Intradaykurs: 21,88 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 26.03.2004 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die KARSTADT Aktie befindet sich seit dem Ausverkauf im Dezember 2004 in einer deutlichen Aufwärtsbewegung. In der ersten Woche 2006 brach die Aktie über die ursprüngliche obere Begrenzung dieser Bewegung nach oben aus und beschleunigte damit die Aufwärtsbewegung. Bis Mai 2005 stieg die Aktie danach auf 25,55 Euro an. Von dort aus setzte die Aktie zum wiederholten Male auf den wichtigen Unterstützungsbereich um 18,81 Euro zurück. In dieser Woche kommt er auf die Unterstützung zu einem bullischen Reversal. Den kleinen Widerstand bei 21,94 Euro überwindet die Aktie aber noch nicht.

Charttechnischer Ausblick: Überwindet die KARSTADT Aktie 21,94 Euro per Wochenschlusskurs, kann sie in den nächsten Wochen wieder deutlich anziehen. Ziel ist dann der Widerstandsbereich 25,56-27,37 Euro. Ein Wochenschlusskurs unter 18,81 Euro leitet aber eine Abwärtsbewegung bis mindestens 13,95 Euro ein.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


MDAX: KARSTADT - Punktlandung - Jetzt Endspurt!

23.03.2006 12:06

Karstadt Quelle WKN: 627500 ISIN: DE0006275001

Intradaykurs: 22,16 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit 17.08.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Die KARSTADT QUELLE Aktie lief exakt nach Plan und korrigierte nach einem Zwischenhoch bei 21,94 Euro wieder zurück zur 18,81 Euro Marke, wo sie wieder nach oben drehte. Heute bricht sie intraday über das Jahreshoch bei 21,94 Euro aus. Hat dieser Ausbruch auch auf Tagesschlussbasis Bestand, sollte die Aufwärtsbewegung in den kommenden Wochen bis zur zentralen Widerstandszone bei 26,56 - 27,37 Euro fortgesetzt werden. Fällt die Aktie hingegen signifikant unter die Kreuzunterstützung bei 20,60 - 20,90 Euro zurück, sollte eine weitere Zwischenkorrektur bis zunächst 18,78 - 18,81 Euro folgen.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


MDAX: KARSTADT - direkt am BUY Trigger

18.11.2005 - 09:19

Karstadt Quelle WKN: 627500 ISIN: DE0006275001

Intradaykurs: 10,87 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 20.12.2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Die KARSTADT Aktie markierte im das AllTimeHigh bei 51,13 Euro im Juni 1998 und lief zunächst seitwärts, bevor im Juni 2002 eine Abwärtsbewegung einsetzte. Im Dezember 2004 markierte die Aktie schließlich das AllTimeLow bei 6,13 Euro und startete eine Erholung. Dabei wurde im Juni dieses Jahres der Horizontalwiderstand bei 9,90 Euro überwunden, woraufhin eine mehrmonatige Seitwärtsbewegung einsetzte. Mitte Oktober erreichte die Aktie dabei den Abwärtstrend seit September 2003 und prallte zunächst nach unten ab. Ende Oktober fiel die Aktie nochmals kurzzeitig unter 9,90 Euro zurück und lockte die Bären in eine Falle. Idealtypisch für einen Fehlausbruch ("False Break") sprang die Aktie nämlich in der Folgewoche sehr deutlich nach oben und steht aktuell wieder am Abwärtstrend seit September 2003.

Prognose: Gelingt der sich andeutende Bruch des Abwärtstrend bei aktuell 10,96 Euro auf Wochenschlussbasis, wir ein mittelfristiges Kaufsignal generiert. Erste Etappenziele wären der Horizontalwiderstand bei 12,26 Euro und das 38,2 % Fibonacci Retracement der Abwärtsbewegung seit September 2003 bei 13,95 Euro. Mittelfristiges Ziel wäre der Widerstandsbereich bei 17,29 - 18,81 Euro und darüber 26,56 - 27,37 Euro. Nach unten hin darf die Aktie nun nicht mehr unter 9,90 Euro zurück fallen, um den bullischen Ansatz nicht zu gefährden und mittelfristige Abgaben zum AllTimeLow bei 6,13 Euro zu vermeiden.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten