Analyse

LANXESS - Chance auf Erholung nach Zahlen?

Die Bären haben die Aktie in den letzten Wochen in eine deutliche Abwärtsbewegung gezwungen. Wehren sich die Bullen jetzt?

Erwähnte Instrumente

  • LANXESS AG
    ISIN: DE0005470405Kopiert
    Kursstand: 46,19 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • LANXESS AG - WKN: 547040 - ISIN: DE0005470405 - Kurs: 46,19 € (XETRA)

Lanxess gab Quartalszahlen bekannt. Danach hat das Unternehmen auf EBITDA - Basis vor Sondereffekten 239 Mio Euro verdient. Die Erwartung lag hier bei 231,4 Mio. Der Nettogewinn liegt bei 55 Mio Euro (Erwartung: 56 Mio Euro) Mit einem Umsatz von 2,02 Mrd Euro bleibt das Unternehmen 0,06 MRD hinter den Erwartungen. Gleichzeitig gab das Unternehmen bekannt, dass das Vorstandsmitglied Werner Breuers mit Ablauf seines Vertrages zum 31. Mai 2015 aus dem Vorstand ausscheiden wird.

Die Aktie erreichte am 10. April 2014 ein Hoch bei 56,75 Euro. Danach setzte eine Abwärtsbewegung ein. Diese führte die Aktie in dieser Woche auf den Aufwärtstrend seit Juli 2013. Dieser Trend liegt aktuell bei 45,48 Euro. Im gestrigen Handel kam auf diesem Trend wieder Nachfrage auf. Heute Morgen ist Lanxess die einzige Aktie im DAX, die vorbörslich im Plus notiert.

Die Aktie von Lanxess hat damit die Chance zumindest eine Erholung zu starten. Diese könnte zu Gewinnen in Richtung 49,35 bis 50,00 Euro führen. Damit würde die Aktie an den Abwärtstrend seit April 2014 ansteigen. Sollte es allerdings zu einem Rückfall unter 45,48 Euro auf Tagesschlusskursbasis kommen, wären Abgaben an das Tief aus Juli 2013 bei 42,44 Euro zunächst einmal zu erwarten.

lanxess
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Diese Werbung richtet sich nur an Personen mit Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wesentliche Informationen zu den Produkten sind dem maßgeblichen Basisinformationsblatt zu entnehmen. Der jeweilige Basisprospekt, etwaige Nachträge und die Endgültigen Bedingungen sind auf www.dzbank-derivate.de veröffentlicht. Vorgenannte Unterlagen sind je WKN unter dem Dokumenten-Symbol abrufbar. Lesen Sie den Prospekt vor Ihrer Anlageentscheidung, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten