Analyse

KABEL DEUTSCHLAND - Verkaufssignal! Und jetzt?

Die Kabel Deutschland Aktie konnte zuletzt eine wichtige Unterstützung nicht mehr halten und bildete eine Verkaufssignal aus.

Erwähnte Instrumente

  • Kabel Deutschland Holding AG - WKN: KD8888 - ISIN: DE000KD88880 - Kurs: 114,90 € (XETRA)

Die Kabel Deutschland Aktie markierte im März 2015 ein Hoch bei 126,45 EUR. Danach schwenkte der Wert in eine Seitwärtsbewegung ein. Die untere Begrenzung liegt bei 117,70 Euro. Aus dieser Seitwärtsbewegung brach die Aktie vorgestern nach unten aus. Heute entfernt sich der Wert weiter von dieser Marke.

Damit droht eine weiter Verkaufswelle. Abgaben bis ca. 111,60 EUR drohen kurzfristig. Ein Rückkehr über 117,60 EUR erscheint aktuell wenig wahrscheinlich, würde aber einen Anstieg in Richtung 126,45 EUR ermöglichen.

Kabel Deutschland Holding AG
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur BörseGo AG und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf GodmodeTrader.de.

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten
Heute 14 Uhr: Erfolgreich mit Pop Guns & Optionen am Kapitalmarkt agierenPop Guns sind die Spezialität unserer Tippi und Fokus in ihrem Pop Gun Trading-Service. Wie sie Pop Guns auswertet und in ihr Trading einbindet, erfahren Sie in diesem Webinar. Passend zu Nikolaus hat sie auch einen Überraschungsgast aus dem Bereich Optionshandel dabei.Schließen