Analyse

HOME DEPOT: "Back to the Trend"

Erwähnte Instrumente

Home Depot (HD) : 41,23 $ (+1,75 %)

Aktueller Tageschart (log) seit November 2004 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose: Im Mai 2005 markierte die Aktie ein entscheidendes Korrekturtief bei 37,14 $. Ausgehend davon ging die Aktie in eine dynamische Aufwärtsbewegung über. Daraus resultierte am 20.07.2005 bei 43,98 $ ein Bewegungshoch. Das Kursgeschehen seitdem zeigt eine "fertige" Konsolidierungsphase an, mit einem finalen Korrekturtief bei 37,14 $. Im Zuge der abschließenden Korrekturphase wurde ein Gap aus Mai 2005 bei 37,37 $ geschlossen.

Prognose: Die übergeordnete aufwärts gerichtete Trendbewegung wurde seit dem Korrekturtief wieder aufgenommen. Daraus formiert sich eine neue entscheidende Aufwärtstrendlinie, die zur Aufrechterhaltung der bullischen Ambitionen nicht nachhaltig verletzt werden sollte. Wir favorisieren eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis zunächst 43,98 $. Zuvor könnte es noch einmal zu einer obligatorischen Pullbackbewegung bis 39,00 $ kommen. Übergeordnet gehen wir von dem Erreichen des Kursziels bei 46,72 $ aus.

Chart erstellt mit Qcharts


29.08.2005 - 15:25

HOME DEPOT springt gegen den Trend an

Home Depot (HD) : 40,65 $ (+2,11%)

Aktueller Wochenchart (log) seit November.2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Einer der vorbörsliche profiteure ist die Aktie der Baumarktkette Home Depot. Nach dem Scheitern am Hoch bei 44,30 $ wurde die Aktie in den Vorwochen wieder abverkauft, vorbörslich prallt Home Depot jetzt im Bereich der exp.GDL 50 (EMA 50,0 blau) bei 39,40 $ nach oben ab. Nach erfolgter Konsolidierung ist eine Wiederaufnahme der Rallye möglich. Bricht der Kurs über 44,30 $ anschließend nach oben aus, bietet sich Kurspotenzial in Richtung 50,00 $. Um das mittelfristig bullische Setup nicht zu gefährden, sollte die Aktie nicht unter 38,10 $ zurück fallen.

Chart erstellt mit Qcharts


DowJones: HOME Depot - Bullischer Rücksetzer
09.08. 17:16

Home Depot (HD) : 41,25 $ (+1,62%)

Aktueller Wochenchart (log) seit November 2002 (1 Kerze = 1 Woche).

Diagnose/Prognose: Zu den Gewinnern im Dow Jones zählt heute die Aktie von Home Depot. Nach einem Zwischentief bei 34,56 $ konnte der Kurs in den Vormonaten wieder deutlich ansteigen und scheiterte am Hoch bei 44,30 $ an der dort ebenfalls liegenden gebrochenen langfristigen Aufwärtstrendlinie. Der Rückfall auf den überwundenen mittelfristigen Abwärtstrend wird bei gleichzeitigem Test des Aufwärtstrends der Vormonate jetzt gekauft. Kann sich die Aktie auch auf Wochenschlussbasis über 40,58 $ halten, bietet sich kurzfristig wieder Potenzial bis 44,30 $, darüber wird ein Anstieg bis zum längerfristigen Ziel bei 50,18 $ möglich. Unter 40,58 $ sollte die Aktie auf Schlussbasis nicht zurück fallen, da dann nachgebende Notierungen bis 38,10 $ drohen.

Chart erstellt mit Qcharts


DowJones: HOME Depot - Kursausbruch
12.07. 18:32

HOME Depot (HD) : 41,27 $ (+2,40%)

Aktueller Tageschart (log) seit August 2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Diagnose: HOME Depot löste sich nach einem mittelfristigen Zwischentief bei 34,56 $ im Mai aus einem Abwärtstrendkanal nach oben und konnte anschließend die bei 38,10-38,28 $ liegende Unterstützung zurück erobern. Am Widerstand bei 40,57 $ war der Kurs in den Vorwochen nach unten abgeprellt und konsolidierte diese Rallye nochmals bis zum Key-Level aus. Heute erfolgt bei hohem Volumen der Ausbruch über den bei 40,57 $ liegenden Widerstand sowie intraday auch über die seit November bestehende mittelfristige Abwärtstrendlinie.

Prognose: Hält Home Depot dieses Niveau auch auf Schlussbasis, wird ein neues Kaufsignal ausgelöst. Mittelfristig bietet sich in diesem Fall weiteres Kurspotenzial bis in den Bereich 44,30 $. Um das bullische Szenario nicht zu gefährden, ist jetzt ein Rückfall unter 38,10 $ zu vermeiden.

Chart erstellt mit Qcharts


DowJones: HOME Depot - Mittelfristig bullisch 28.12. 17:05

HOME Depot (HD) : 42,68$ (+1,06%)

Wochenchart (log) seit Januar 2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: HOME Depot gehört mittelfristig zu den stärksten Aktien im Dow Jones. Nach einer Konsolidierung der Rally aus 2003 bis auf die wichtige Unterstützung bei 32,80$ konnte der Kurs aus einer Tradingrange nach oben ausbrechen. Das mit dem Anstieg über 38,10$ generierte Kaufsignal hat den Kurs bis 44,30$ gehebelt, womit das sich aus der Tradingrange ergebende Kursziel erreicht wurde. Die Konsolidierung der Vorwochen verlief hier in der Form einer Bullflag aus der Kurs aktuell leicht nach oben ausbrechen kann. Auf Widerstand trifft die Aktie bei 44,30$ und bei 52,50$. Support bietet das Niveau um 39,75$ sowie vor allem 38,10$.

Prognose: Eine Ausdehnung der Konsolidierung bie in den Bereich 39,75$ wäre nicht negativ zu werten, auch ein Rückfall bis 38,10$ würde das übergeordnet bullische Szenario nicht gefährden. Wenn sich die Aktie auf dem aktuellen Niveau auch auf Wochenschlussbasis etablieren kann, ist direkt ein Test des Hochs bei 44,30$ möglich. Mittelfristig bietet sich Potential bis in den Kursbereich um 50,18-52,50$.

Chart erstellt mit Qcharts

Meine Analysen haben Sie überzeugt? Dann legen Sie doch gleich mit dem Handel bei JFD los. Dort können Sie alle wichtigen Märkte mit über 1.500 Instrumenten in acht Anlageklassen handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und meine Analysen mit den Rabatt-Vorteilen nachbilden.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Tiedje
André Tiedje
Technischer Analyst und Trader

André Tiedje handelt seit 1999 an der Börse. Im Laufe der Börsentätigkeit eignete er sich fundierte Kenntnisse hinsichtlich der klassischen Charttechnik an und gelangte letztendlich zu den Elliott-Wellen, die ihn bis zum heutigen Tag faszinieren. Tiedje begann damit, aus der Elliott-Wellen-Theorie eigene modifizierte Handelsstrategien abzuleiten. Seit September 2004 veröffentlicht er Analysen auf stock3 und betreut die Premium-Services André Tiedjes Elliott-Wellen-Analysen und Elliott-Wellen-Trading mit André Tiedje. Zusätzlich bietet er mit dem ICE Revelator einen Signal-Service an, der automatisierte Trading-Signale auf Basis seiner modifizierten Handelsstrategie liefert.

Mehr über André Tiedje
  • Elliott-Wellen-Analyse
  • Swing-und Positions-Trading
Mehr Experten