Analyse

Gold $999? Anleger zeigen keine Liebe

Der Preis für eine Unze Gold sinkt auf den tiefsten Stand seit sechs Jahren. Die 999-USD-Marke scheint in greifbare Nähe gerückt. Wie könnte es jetzt weiter gehen?

Erwähnte Instrumente

  • Gold
    ISIN: XC0009655157Kopiert
    Kursstand: 1.058,23 $/Unze (Deutsche Bank Indikation) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Gold in Euro
    Kursstand: 997,90 € (FOREX) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Gold - WKN: 965515 - ISIN: XC0009655157 - Kurs: 1.058,23 $/Unze (Deutsche Bank Indikation)
  • Gold in Euro - Kurs: 997,90 € (FOREX)

Der Shanghai Composite - der DAX in China - sank über Nacht um über fünf Prozent. Es ist wirklich sehr schnell gegangen dass das Schreckgespenst einer harten Landung der chinesischen Volkswirtschaft aus dem Fokus der Anleger verschwunden ist. Das könnte auch daran liegen, dass die EZB offenbar alles tun möchte, um die Eurozone gegen mögliche Verwerfungen in Fernost abzuschirmen.

Am Montag wird der IWF allerdings über die Yuan-Aufnahme in den Korb internationaler Reservewährungen beraten. Der Yuan notiert gerade wieder ziemlich genau da, wo er vor dem 11. August war, als Chinas Regierung den Yuan das erste Mal abwertete und für Tumulte an den Märkten sorgte.

Geht's jetzt wieder los?

Schließlich gibt es da ja eine US-Zinserhöhung, die den Chinesen überhaupt nicht passt.

Gold reagiert ebenfalls verschnupft darauf, dass

  • Marktteilnehmer mit einer Wahrscheinlichkeit von 78% eine baldige Zinsanhebung durch die US-Notenbank sehen,
  • der EUR gegenüber dem USD trotz einer gewissen Intraday-Erholung nahe des Bruchs einer Jahrzehnte alten Unterstützung steht
  • Anleger lieber den Rebound bei Aktien kaufen, als in Gold zu gehen
  • die charttechnische Situation nicht gut aussieht.

Gold könnte in Richtung der unteren Begrenzung des Abwärtstrendkanals sinken, der bei 1027 USD/Unze liegt.

Es kommt gerade zu einer Verdichtung der Ereignisse, die Tragweite haben. Wie Sie die Situation einschätzen können erfahren Sie auf der CMC-Live-Trading-Konferenz am 3. Dezember in Frankfurt. Sichern Sie sich Ihren Platz jetzt unter diesem Link.

Gold-999-Anleger-zeigen-keine-Liebe-Chartanalyse-Jochen-Stanzl-GodmodeTrader.de-1

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.
Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Jochen Stanzl
Jochen Stanzl
Chefmarktanalyst CMC Markets

Jochen Stanzl ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets in Frankfurt. Davor war er über 15 Jahre bei der BörseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Mehr über Jochen Stanzl
Mehr Experten