Analyse

GENENTECH springt nach den Zahlen an

Erwähnte Instrumente

  • GENENTECH INC
    ISIN: US3687104063Kopiert
    Aktueller Kursstand: -  -
    VerkaufenKaufen

Der Biotech-Konzern Genentech hat im abgelaufenen Quartal einen Nettogewinn von 33 Cents je Aktie erzielt. Dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einem Anstieg um 57 Prozent. Ohne Sondereffekte wurden 33 Cents pro Aktie erwirtschaftet, während am Markt im Durchschnitt lediglich 30 Cents erwartet worden waren.
Die Umsätze von Genentech stiegen, beflügelt durch den Absatz von Krebsmedikamenten wie „Avastin“, um 44 Prozent auf 1,451 Milliarden Dollar.

GENENTECH (DNA) : 86,70 $ (+5,73%)

Aktueller Tageschart (log) seit Dezember 2004 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Nach dem Quartalsbericht kann sich die Aktie von Genentech vorbörslich weiter erholen. Bereits an den Vortagen konnte sich die Aktie auf einem kurzfristigen Tief bei 79,71 $ stabilisieren. Das Hoch der Vortage bei 87,69 $ bildet jetzt einen kurzfristig entscheidenden Widerstand. Gelingt der Ausbruch über diese Triggerlinie (schwarz), ist ein direkter Anstieg bis zum Rallye-Hoch bei 94,99 $ und damit eine Wiederaufnahme der Rallye wahrscheinlich. Noch kann die Konsolidierung aber problemlos bis 75,47 $ ausgedehnt werden ohne das bullische Setup zu gefährden.

Chart erstellt mit Qcharts


GENENTECH - Korrektur gewinnt an Dynamik
26.09. 20:49

GENENTECH (DNA) : 82,47 $ (-3,91%)

Aktueller Wochenchart (log) seit Dezember.2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: In 2004 folgte bei Genentech nach einem Rallye-Hoch bei 68,30 $ eine Konsolidierung in der der Kurs bis auf die bei 44,00 $ liegende wichtige Unterstützung zurück fiel. Von diesem Niveau aus gab es ab März eine Kursexplosion die ab Mai in einem steilen engen Aufwärtstrendkanal fortgesetzt werden konnte. Unter 90,57 $ konsolidierte die Aktie in den Vorwochen zunächst auf hohem Niveau, der Ausbruch darüber stellt sich aber als Bullenfalle dar.

Prognose: Der mit dem Ausbruch aus dem steilen Aufwärtstrendkanal jetzt aufkommende Verkaufsdruck ist klar negativ zu werten und dürfte die Aktie kurzfristig noch weiter nach unten drücken. Eine Unterstützung bietet sich zunächst bis 75,47 $, eine ausgedehnte Konsolidierung bis 68,30-39,45 $ muss aber einkalkuliert werden bevor die Rallye wieder aufgenommen wird. Oberhalb der aktuell bei 57,70 $ liegenden langfristigen Aufwärtstrendlinie bleibt das übergeordnete charttechnische Setup aber bullisch.

Chart erstellt mit Qcharts


GENENTECH - Vor den Zahlen am All-Time-High
18.07. 19:37

GENENTECH (DNA) : 89,26 $ (-0,35%)

Aktueller Wochenchart (log) seit Juni 2002 (1 Kerze = 1 Woche).

Kurz-Kommentierung: GENENTECH wird nachbörslich den Quartalsbericht präsentieren und gibt im Vorfeld leicht nach. Mittel- und langfristig befindet sich die Aktie in einer intakten Aufwärtsbewegung die sich nach einem Test der bei 44,00 $ liegenden Unterstützung ab März deutlich verschärft hat. Die Reaktion auf den Quartalsbericht bleibt abzuwarten, kurzfristig ist noch eine Fortsetzung des Anstieges bis zu einem bei 96,70 $ liegenden bullischen Projektionsziel möglich. Erst ein Rückfall unter die Aufwärtstrendlinie der Vorwochen bei 82,50 $ dürfte eine Konsolidierung in Richtung 75,42 $ einleiten.

Chart erstellt mit Qcharts


GENENTECH - Mittelfristig sehr stark...
09.06. 16:40

GENENTECH (DNA) : 80,18 $ (+1,36%)

Aktueller Wochenchart (log) seit Juni 2002 (1 Kerze = 1 Woche).

Diagnose: Genentech ist seit 2002 einer der Biotech-Top-Performer. Die Aktie explodierte Anfang 2003 und stieg anschließend in einem Aufwärtstrendkanal bis 68,30 $ an. Es folgte seit Anfang 2004 eine Korrektur der Rallye, die Aktie konnte sich zwischen 44,00 und 57,00 $ stabilisieren. Nach einem nochmaligen erfolgreichen Test des Key-Supports bei 44,00 $ zieht die Aktie seit Anfang 2005 verschärft an. Ein rechnerischer Zielbereich bei 84,78 $ wurde knapp erreicht, hier beginnt der Kurs jetzt eine leichte Konsolidierung.

Prognose: Nach dem Ausbruch aus dem bei 81,50 $ liegenden steilen kurzfristigen Aufwärtstrend ist ein Rücksetzer bis 75,42 $ zum Abbau des überkauften Zustands möglich, wäre aber nicht negativ zu werten. Übergeordnet kann die Rallye durchaus noch bis zu einem Zielbereich um 96,70 $ fortgesetzt werden. Kippt die Aktie unter 75,42 $ ab, wird nochmals ein Rückfall auf das Hoch aus 2004 bei 68,30 $ wahrscheinlich, darunter sollte der Kurs jetzt nicht mehr nachgeben.

Chart erstellt mit Qcharts


GENENTECH - Aufwärtstrend gebrochen ...
09.06.04. 14:25

Genentech (DNA)

Kursstand: 52,35$ (-7,4%)

Tageschart seit 11.2003 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose : Stark unter Druck gerät heute die Aktie von Genentech. Der Kurs war im Hoch bei 68,3$ im April aus dem mittelfristigen Aufwärtstrendkanal zunächst nach oben ausgebrochen, fiel aber sofort wieder zurück. In dieser Woche wurde die Konsolidierung der Rally zunächst auf die starke Kreuzunterstützung bei 56,75-57,0$ abverkauft, heute bricht der Kurs mit einem Gap Down darunter ein.

Prognose : Nach der Aufgabe des mittelfristig maßgebenden Aufwärtstrendkanals ist jetzt kurzfristig mit einem Rückfall bis auf das Supportcluster zwischen 48,9-50,2$ zu rechnen. Hier wird eine Gegenreaktion wahrscheinlich. Ein weiterer Rückfall unter dieses Niveau wäre bei DNA aber auch mittelfristig negativ zu werten. Korrekturziele liegen dann bei 44,0 und 38,1$.

Chart erstellt mit Qcharts

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Marko Strehk
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader

Marko Strehk blickt auf intensive langjährige Erfahrungen mit verschiedenen Strategien des auf Charttechnik basierenden Tradings zurück. Als versierter Allrounder handelt Strehk Aktien und Indizes im kurz- und mittelfristigen Zeitfenster mit bestechender Präzision. Überragende Fähigkeiten in Trend- und Kursmusteranalysen, bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien sowie ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und Tradinginstrumenten wie beispielsweise Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate zeichnen ihn aus. Auf GodmodeTrader.de betreut Strehk als Headtrader die Produktpakete „Aktien Premium Trader“ und „CFD Trader Services“.

Mehr Experten
Bulle & Bär im Visier - Webinar der SuperlativeNon-Stop bestreiten unsere 14 Top-Referenten in unfassbaren 12 Stunden ein einzigartiges, kostenloses Super-Webinar. Sichern Sie sich jetzt einen Platz. HEUTE ab 07:45 - 20:00 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden!Schließen