Analyse

EXXON drückt gegen Kaufmarke

Erwähnte Instrumente

  • Exxon Mobil Corp.
    ISIN: US30231G1022Kopiert
    Aktueller Kursstand: 113,920 $  (NYSE)
    VerkaufenKaufen

EXXON (XOM) : 59,89 $ (-1,58 %)

Aktueller Tageschart (log) seit November 2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Die EXXON Aktie konnte im Zuge der Kurserholung unser anvisiertes Kursziel bei 60,23 $ einlösen. Zugleich stellt dieser Kursbereich einen zentralen Widerstandsbereich dar. Er setzt sich aus dem bereits bärisch nach unten verlassenen Abwärtstrend seit März 2004 und dem 50 % Fibonacci Retracement der vorgeschalteten Abwärtsbewegung zusammen. In den Vortagen setzte die Aktie ausgehend davon zurück. Im Bereich der Unterstützung bei 57,89 $ drehte die Aktie schließlich wieder nach oben weg und steuert die beschriebene Kaufmarke ein weiteres Mal an. Mit einem Überschreiten wäre ein weiterer bullischer Aspekt möglich. Ein Kursanstieg über 60,23 $ auf Tagesschlusskursbasis dürfte der Aktie weiteres Aufwärtspotenzial bis 61,50 $ und darüber bis 65,96 $ verschaffen.

Chart erstellt mit Qcharts


EXXON - Konsolidierung im bullischen Muster
22.07. 19:07
EXXON (XOM) : 58,87 $ (+1,69%)

Aktueller Tageschart (log) seit September 2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Diagnose: Mit dem heute starken Ölsektor ist die Aktie von Exxon wieder einer der Gewinner im Dow Jones. Eine starke Rallye bis 64,37 $ wurde hier ab März korrigiert, im Bereich der aktuell bei 56,75 $ liegenden Aufwärtstrendlinie konnte sich der Kurs fangen. In den Vorwochen wurde der Anstieg seit Mai erneut konsolidiert, dabei bildet die Aktie eine symmetrische Dreiecksformation aus.

Prognose: Trendbestätigend sollte dieses Dreieck nach oben aufgelöst werden und eine Fortsetzung der Rallye einleiten. Bei einem klaren Ausbruch über die bei 59,90 $ liegende kurzfristige Abwärtstrendlinie bietet sich dann weiteres Kurspotenzial in Richtung 64,37 $. Ein Rückfall unter die Aufwärtstrendlinie der Vorwochen bei 57,85 $ wäre kurzfristig negativ zu werten, mittelfristig gefährdet wird das bullische Setup aber erst bei einem klaren Bruch der maßgebenden Aufwärtstrendlinie auf Wochenschlussbasis.

Chart erstellt mit Qcharts

Meine Analysen haben Sie überzeugt? Dann legen Sie doch gleich mit dem Handel bei JFD los. Dort können Sie alle wichtigen Märkte mit über 1.500 Instrumenten in acht Anlageklassen handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und meine Analysen mit den Rabatt-Vorteilen nachbilden.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
PF32C8Long31,393 $1,36open end
KE23KGLong40,311 $1,53open end
SD99UGLong49,554 $1,75open end
KE2BVHLong51,820 $1,81open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Tiedje
André Tiedje
Technischer Analyst und Trader

André Tiedje handelt seit 1999 an der Börse. Im Laufe der Börsentätigkeit eignete er sich fundierte Kenntnisse hinsichtlich der klassischen Charttechnik an und gelangte letztendlich zu den Elliott-Wellen, die ihn bis zum heutigen Tag faszinieren. Tiedje begann damit, aus der Elliott-Wellen-Theorie eigene modifizierte Handelsstrategien abzuleiten. Seit September 2004 veröffentlicht er Analysen auf stock3 und betreut die Premium-Services André Tiedjes Elliott-Wellen-Analysen und Elliott-Wellen-Trading mit André Tiedje. Zusätzlich bietet er mit dem ICE Revelator einen Signal-Service an, der automatisierte Trading-Signale auf Basis seiner modifizierten Handelsstrategie liefert.

Mehr über André Tiedje
  • Elliott-Wellen-Analyse
  • Swing-und Positions-Trading
Mehr Experten
Bulle & Bär im Visier - Webinar der SuperlativeNon-Stop bestreiten unsere 14 Top-Referenten in unfassbaren 12 Stunden ein einzigartiges, kostenloses Super-Webinar. Sichern Sie sich jetzt einen Platz. HEUTE ab 07:45 - 20:00 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden!Schließen