Expertenkommentar

EUR/NZD mit bullischer Harmony am Horizont

Neue Woche und neues Harmony-Pattern auf Wochenbasis. Der Big Picture Blick auf den Chartverlauf zum EUR/NZD lässt eine bullische Gartley-222-Harmony erkennen, welche sich in den kommenden Woche durchaus vervollständigen könnte.

Erwähnte Instrumente

  • EUR/NZD
    ISIN: EU0006169914Kopiert
    Aktueller Kursstand: 1,64827 $  (FOREX)

Zum heutigen Wochenauftakt präsentiert sich, ähnlich wie bereits in der vergangenen Woche am Dienstag zum AUD/CAD, ein Harmony-Pattern auf höherer Zeitebene. Höherer Zeitebene deshalb, da es sich diesmal erneut um einen Wochenchart mit entsprechender Harmony handelt. Neben der in der letzten Wochen aufgeführten Einleitung zum Thema der Harmony und Fibonacci erfährt der interessierte Leser im nächsten Absatz einen kleinen Einblick in die Thematik.

Wie bereits in der Vorwoche dargestellt, findet bei den Harmony-Pattern die Anwendung der diversen Fibonacci-Verhältnisse ihre Anwendung. Diese finden sich im Mikro- wie Makrokosmos und haben ihren Anfang mit der Entdeckung der Fibonacci-Zahlenreihe selbst gefunden: 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, 233, usw. Die mathematische Formel dazu lautet: F(n+2) = F(n+1) + F(n). Das Bekannte an dieser Zahlenreihe ist jedoch nicht das absolute Ergebnis, sondern die Verhältnismäßigkeit der Zahlen zueinander. Hier einmal eine Auflistung der relevantesten Fibonacci-Verhältnisse/-Ableitungen im Sinne der Harmony-Pattern:

Retracment-Levels:

  • 23,60 %
  • 38,20 %
  • 61,80 %
  • 76,40 %
  • 78,60 %
  • 88,60 %

Extenions-Levels:

  • 113,00 %
  • 123,60 %
  • 127,20 %
  • 138,20 %
  • 161,80 %
  • 223,60 %
  • 261,80 %
  • 361,80 %

Das sich heute daraus ableitende Harmony-Pattern ist gegenteilig zu dem in der vergangenen Woche vorgestellten bärischen Muster zum AUD/CAD zu sehen – bei Interesse einfach hier zur damaligen Analyse auf der JFD-Research-Site klicken. Die Formation bzgl. ihres Namens wurde damals bereits beschrieben und so widmen wir uns direkt dem Live-Chart im Anschluss an die Beispielgrafik in bullischer Ausprägung.

EUR-NZD-mit-bullischer-Harmony-am-Horizont-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-1

Auch diesmal passen die Fibonacci-Parameter perfekt zueinander und lassen auf dem Wochenchart eine bullische Gartley-222-Formation erkennen, welche wohlbemerkt noch in der Entstehung ist. Folglich könnte das FX-Paar durchaus noch ein Stück zurücksetzen, um den Trigger-Punkt beim 78,60 %-Fibonacci-Retracement von XA im Bereich um 1,5550 NZD zu erreichen. Unterhalb davon lässt sich noch das Niveau der 161,80 %-Fibonacci-Extension von BC bei rund 1,5245 NZD lokalisieren. Bis dorthin dürfte das Währungspaar im Maximalfall zurückfallen, doch im Sinne der Symmetrie und der harmonischen Verhältnisse sollte eine Stabilisierung mitsamt positiven Divergenzen bereits über 1,5500 NZD ablaufen. Idealer wäre eine enger Spanne zwischen der 161,80 %-Fibonacci-Extension von BC und dem 78,60 %-Fibonacci-Retracement von XA – doch sind die Märkte nun einmal kein Wunschkonzert und so kann man sich einzig den Chance-Risiko-Parametern widmen, um ein interessantes Setup zu konstruieren. Ausgehend vom Mittelwert der Trigger-Spanne ergibt sich ein möglicher Entry-Punkt bei rund 1,5400 NZD. Aufgrund des Wochenchartcharakters und der Trigger-Spanne könnte man daher gestaffelte Einstieg ab 1,5550 NZD planen. Denn ausgehend von 1,5400 NZD sind durchaus +/- 100 Pips in Sachen des finalen Tiefs denkbar. Doch wählen wir dieses Niveau als Ausgangspunkt zur Ableitung der Chance-Risiko-Verhältnisse (CRV) aufgrund der theoretisch angenommenen Fibonacci-Retracement-Levels von CD. Als Stopp-Loss empfiehlt sich das Niveau unterhalb von 1,5245 NZD. Ich wähle hierbei 1,5175 NZD und somit ergibt sich zum Entry-Punkt bei möglichen 1,5400 NZD ein Risiko von 225 Pips auf Wochenbasis. Es ergeben sich entsprechende/nachfolgende CRV - man darf gespannt sein ob der EUR/NZD in den kommenden Wochen mit einer solchen Vola aufwarten wird. Der Entry-Punkt liegt ja schließlich auch noch einige 100 Pips entfernt und doch sind es die Trading-Ideen, welche in jeder Zeitebene ihre Verwirklichung antreten können.

1. Take Profit (38,20 %) bei 1,5988 NZD = 2,61

2. Take Profit (50,00 %) bei 1,6177 NZD = 3,45

3. Take Profit (61,80 %) bei 1,6367 NZD = 4,30

4. Take Profit (Punkt C) bei 1,6995 NZD = 7,09

EUR-NZD-mit-bullischer-Harmony-am-Horizont-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-2

Wochenhcart - Created Using Guidants

JFD BROKERS verzeichnet überdies weitere Rekorde! Der wöchentliche Spread-Durchschnitt bei EUR/USD erreichte während der London-Sessions im neuen Jahr abermals ein historisches Tief von nur noch 0,0028 Pips! Überzeugen auch Sie sich vom Motto des kundenfreundlichen „Just Fair and Direct“ Brokers – zur Website einfach hier klicken.

Bei mehr Interesse an Technischer Analyse und dem Trading, so besuchen Sie doch einfach unsere kostenlosen Webinare – zur Übersicht hier klicken!

..good & happy trades @ all…

Christian Kämmerer

Head of Research & Analysis JFD Brokers Germany

JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT

www.jfdbrokers.com

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten mit zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

EUR-NZD-mit-bullischer-Harmony-am-Horizont-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-3

ÜBER JFD BROKERS:

WER WIR SIND:

JFD Brokers ist eine einzigartige Mischung aus herausragenden Finanzmarktanalysten und erfahrenen Brokerage-Profis, welche einen revolutionären, zukunftsorientierten Ansatz bei der Entwicklung von Online- Trading Technologien und Lösungen beschreitet. Unser Angebot umfasst Margin Trading, Vermögensverwaltung, HFT & quantitative Systeme, physische Devisen (FX) Zahlungen, Prime und IT-Lösungen und ist perfekt auf erfahrene Privatinvestoren und institutionelle Partner zugeschnitten.

WAS WIR MACHEN:

Wir sind der einzige Retail-Broker, der ALLEN KUNDEN (ab einer Mindesteinlage von 500 Euro) den Handel von bis zu 9 Anlageklassen (mit mehr als 800 Finanzinstrumenten) innerhalb einer einzigen Handelsplattform, mit einem einheitlichen institutionellen Pricing (börsenechte Spreads / Core Spreads) und einer einheitlichen STP/DMA Ausführungsart bietet. Sie profitieren mit JFD Brokers von Interbank-Core Spreads, niedrigen Tradingkosten, kompletter Anonymität, vollständiger Transparenz, hoher Liquidität und einem 100 % DMA/STP Konto. Dieses bietet Ihnen einen extrem latenzarmen Zugang zu mehr als 15 Tier1 Liquiditätsanbietern, sowie zu mehr als 80 Primärbörsen, MTFs bzw. sekundär Derivate- & Warenbörsen, bzw. Dark- & Lightpools.

RISK-DISCLAIMER:

JFD Brokers bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar. JFD Brokers haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von JFD Brokers zurückzuführen wären / sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes. Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden. JFD Brokers untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

FX und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie mehr verlieren können als Ihre ursprüngliche Einzahlung. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Disclaimer: https://www.jfdbrokers.com/legal-info/legal-information.html

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen