Analyse

EUR/USD - Geben die Bullen noch einmal richtig Gas?

EUR/USD-Tagesausblick für Mittwoch den 25. Januar 2023: Ein schneller Anstieg bis zur runden 1,10-USD-Marke muss man klar auf dem Schirm haben. Doch dann dürfte die Stunde der Bären schlagen.

Erwähnte Instrumente

  • EUR/USD
    ISIN: EU0009652759Kopiert
    Kursstand: 1,09044 $ (FOREX) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • EUR/USD - WKN: 965275 - ISIN: EU0009652759 - Kurs: 1,09044 $ (FOREX)

Wichtige Termine


  • 10:00 – Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex Januar

Widerstände (Intraday): ): 1,091+1,093+1,100

Unterstützungen (Intraday): 1,087+1,085+1,083


Rückblick:

Die Bullen haben bei dem Währungspaar EUR/USD weiterhin das Sagen. Allerdings kommt weiterhin kein neues Aufwärtsmomentum hinzu. Doch der Aufwärtstrend bleibt weiterhin mustergültig. Anfang dieser Woche hat sich nun bei 1,0926 USD ein neues Mehrmonatshoch ergeben. Nach einer Korrektur bis 1,083 USD steht das Währungspaar aktuell wieder über der 1,090-USD-Marke.


Charttechnischer Ausblick:

Oberhalb von 1,085 USD kann sich der Aufwärtstrend weiter beliebig fortsetzen. Ein Anstieg auf Stundenschlusskursbasis über 1,093 USD kann zu einem schnellen Anstieg bis zur 1,10-USD-Marke führen. Diese runde Marke dürfte dann jedoch eine zu große Hürde darstellen.

Ein erstes Verkaufssignal würde nach einem Stundenschlusskurs unter 1,082 USD erfolgen. In diesem Fall müsste man nicht nur mit einem Rücksetzer bis 1,077 USD rechnen, sondern auch mit einem Test der 1,070-USD-Marke.


Stundenchart


EUR/USD_Stunde
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Tageschart


EUR/USD
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bernd Senkowski
Bernd Senkowski
Technischer Analyst

Seit 1997 beschäftigt sich Bernd Senkowski mit dem Thema Börse. Anfangs handelte er Aktien nach der Buy-and-Hold Strategie, doch mit dem Aufkommen der ersten größeren Direktbanken kurz darauf wurde auch er aktiver. Der Grundstein für seinen Erfolg lag in der intensiven Lektüre zahlreicher Börsenbriefe und Aktienboards. Doch führte erst das intensive Studium der technischen Chartanalyse dazu, dass Senkowski seit 1999 seinen Lebensunterhalt durch Trading verdient. Seit 2001 handelt Senkowski professionell den DAX-, Nasdaq- und Bund Future, ab 2011 zusätzlich den Forex-Markt.

Mehr über Bernd Senkowski
  • EMA-Trading
  • Antizyklisches Trading
Mehr Experten
Trading-Special mit neuem Premium-HandelHandeln Sie Morgan Stanley Produkte für 0,00 €! Im börslichen Handel ohne Börsenentgelt & exklusiv bei comdirect. Weitere Informationen zur Aktion.Schließen