Analyse

EBAY - Zwischenkorrektur gestartet

Erwähnte Instrumente

  • eBay Inc.
    ISIN: US2786421030Kopiert
    Aktueller Kursstand: 49,500 $  (Nasdaq)
    VerkaufenKaufen

EBAY (EBAY / US2786421030) : 26,31 $ (-2,56%)

Aktueller Tageschart (log) seit Oktober 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Rückblick: Die Ebay Aktie konnte nach dem Jahrestief bei 22,83 $ am 15.08. mit dem Ausbruch über 25,41 $ das erwähnte Kaufsignal auslösen. In dieser Woche scheiterte ein Ausbruchsversuch über das Vorwochenhoch, die Aktie startete eine Zwischenkorrektur. Heute wird Ebay vorbörslich auf Grund einer Herabstufung mit einem deutlichem Abschlag von -2,56% gehandelt. Damit sollte die Zwischenkorrektur bis mindestens 25,96 und maximal 24,77 $ fortgesetzt werden. Dort würde sich eine spekulative, antizyklische Einstiegschance für Longpositionen ergeben.

Charttechnischer Ausblick: Steigt die Aktie anschließend über 27,76 $ an, wird ein kurzfristiges Kaufsignal mit Zielen bei 30,00 - 30,78 $ ausgelöst. Über 30,78 $ wird weiteres Potenzial bis 32,12 - 33,46 $ generiert. Erst darüber hellt sich das mittelfristige Chartbild deutlich auf. Fällt die Aktie hingegen auf Tagesschlussbasis unter 24,77 $ zurück, wechselt das kurzfristige Chartbild wieder auf bärisch. Abgaben bis zunächst 22,83 $ werden dann wahrscheinlich.

Meldung: Ebay - Piper Jaffray negativ gestimmt

Ebay Inc. wird von Piper Jaffray von „market perform“ auf „underperform“ herabgestuft. Im Bereich des Kursziels erfolgt eine Senkung von 30 auf 25 Dollar. Die Analysten machen in der Begründung für ihre verminderte Sichtweise zu dem Online-Auktionshändler auf Verschlechterungen im Bereich der Kosten aufmerksam. Zudem sei von der hohen Unwahrscheinlichkeit einer Wachstumswiederbelebung auszugehen. Trotz der in den vergangenen beiden Quartalen erfolgten Bemühungen des Konzerns die Marktstellung zu festigen und das Wachstum zu beschleunigen dürfte das Kernproblem über einen Mangel von Kaufaktivitäten Überhand nehmen. Ebays Bemühungen werden daher voraussichtlich keine Früchte tragen.

Chart erstellt mit Qcharts


EBAY mit Kaufsignal, wenn...

15.08.2006 18:15

EBAY (EBAY / US2786421030) : 24,65 $ (+1,85 %)

Aktueller Tageschart (log) seit Oktober 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Ebay gehört im starken Marktumfeld heute auch wieder zu den Gewinnern. Der Kursverlauf konnte nach dem Einbruch unter die bei 24,94-25,41 $ liegende Unterstützung bereits in den Vorwochen nach einem Tief bei 22,83 $ nach oben drehen. Zunächst kam es dann aber zu einem Scheitern an der steilen Abwärtstrendlinie der Vorwochen im Bereich 24,94-25,41 $. Kann dieses Niveau jetzt auf Schlussbasis überwunden werden, bietet sich bei Ebay weiteres Erholungspotenzial in Richtung 28,87 $ auf Sicht der kommenden Wochen. Noch ist der steile Abwärtstrend aber intakt.

Chart erstellt mit Qcharts


EBAY - Extrem schwach!

27.06.2006 20:51

EBAY (EBAY / US2786421030) : 28,51 $ (-4,07 %)

Aktueller Tageschart (log) seit Oktober 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Die EBAY Aktie unterschreitet aktuell das bisherige Jahrestief bei 28,87 $. Die letzte Kurserholung scheiterte bereits am exp. GDL (EMA50/blau) bei 34,61 $. Dieses Erholungshoch bildet zusammen mit dem Bewegungshoch bei 40,82 $ die markanten Eckpunkte für den scharf angelegten Abwärtstrend. Bisher sind keine Anzeichen einer bullischen Auffächerung erkennbar, lediglich einige Indikatorendivergenzen bieten eine bullische Begleiterscheinung. Kaufsignale sind bisher aber keine auszumachen. Die nächste Unterstützung findet sich bei 24,94 $.

Chart erstellt mit Qcharts


EBAY - Abverkauf läuft weiter...

08.05.2006 19:17

EBAY (EBAY / US2786421030) : 31,74 $ (-2,00%)

Aktueller Wochenchart (log) seit Juni 2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: EBAY zählt auch heute zu den Verlierern im Nasdaq 100 und setzt die Korrektur auf ein neues mittelfristiges Tief fort. Nachdem die bei 36,02-36,38 $ liegende Unterstützungszone in den Vorwochen direkt durchbrochen wurde nähert sich der Kursverlauf jetzt einer weiteren wichtigen Unterstützung bei 30,78-30,38 $. Hier ist zunächst eine Gegenbewegung kurzfristig zu erwarten, mittelfristig bietet sich auf diesem Niveau auch die Chance einer Bodenbildung. Unter 30,38 $ darf die Aktie allerdings nicht auf Wochenschlussbasis nachhaltig zurück fallen, da dann übergeordnet weitere Verluste bis in den Bereich 24,94 $ drohen. Ein direkter Rückfall unter 30,38 $ ist aber derzeit unwahrscheinlich.

Chart erstellt mit Qcharts

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten