Analyse

DowJones: BOEING - Tiefflug beendet

Erwähnte Instrumente

  • Boeing Co.
    ISIN: US0970231058Kopiert
    Aktueller Kursstand: 214,760 $  (NYSE)
    VerkaufenKaufen

Boeing (BA / ISIN: US0970231058) : 80,95 $ (+5,15 %)

Aktueller Tageschart (log) seit September 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Die Boeing Aktie konnte unser 79,50er Korrekturziel überschießend abarbeiten und seitdem erwartungsgemäß ansteigen. Dieser Kursanstieg verschafft der Aktie wieder positiven Freiraum. Prinzipiell wäre wieder ein Kursanstieg bis zum letzten maßgeblich entscheidenden Bewegungshoch bei 89,58 $ möglich. Die Aktie sollte hingegen nicht mehr unter 76,00 $ abrutschen, um das mögliche Aufwärtspotenzial nicht zu gefährden.

Meldung: Boeing - Goldman Sachs erhöht Sichtweise/>

Boeing wird von Goldman Sachs von „underperform“ auf „in line“ heraufgestuft. Die Analysten verweisen zu dem Flugzeughersteller auf dessen verbesserte Sichtweise zu Flugzeugauslieferungen. Im Rahmen der Heraufstufung Boeings wird von den Experten die Einschätzung zum gesamten Zivil-Luftfahrtsektor von „cautious“ auf „neutral“ erhöht. Die Gründe seien in den weitläufigen niedrigen Kosten innerhalb der Branche und einem länger als erwarteten Auftragszyklus zu sehen. Zu Boeing erhöhen die Experten ihre Gewinnschätzungen für 2006, 2007 und 2008 von 3,35 auf 3,5 Dollar je Aktie bzw von 4,15 auf 4,5 Dollar je Aktie sowie von 4,5 auf 5,15 Dollar je Aktie.

Chart erstellt mit Qcharts


DowJones: BOEING - Kurzfristig tiefer und dann...

22.05.2006 19:00

sollte die Aktie unser 92,00er Kursziel abarbeiten.

Boeing (BA / ISIN: US0970231058) : 84,56 $ (-0,05 %)

Aktueller Tageschart (log) seit September 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Die Boeing Aktie konnte mittlerweile eine Reihe an bullischen Kurszielen abarbeiten. Im Vorfeld konnte die Aktie mehrere bullische Konsolidierungsformationen regelkonform nach oben auflösen. Die starke bullische Trendfortsetzung markierte schließlich ein dynamisch erreichtes Bewegungshoch bei 89,58 $. Ausgehend davon setzt eine Konsolidierungsphase ein, die die Aktie bis zum exp. GDL (EMA50/Blau) bei 82,29 $ drückt. Sollte die Aktie innerhalb der Konsolidierung unter 82,06 $ abrutschen,dürfte sich weiteres Abwärtspotenzial bis 79,50 $ freisetzen. Das übergeordnete bullische Gesamtbild bleibt auch bei Kursständen bis 79,50 $ unverändert intakt. Das nächste bullische Kursziel liegt im 92,00er Bereich.

Chart erstellt mit Qcharts


DowJones: BOEING erreicht Etappenziel

09.03.2006 19:20

Boeing (BA / ISIN: US0970231058) : 73,78 $ (+1,31 %)

Aktueller Tageschart (log) seit Juli 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose/Prognose: Die Boeing Aktie konnte unser 73,47er Kursziel abarbeiten und über die Kaufmarke bei 68,98 $ ansteigen. Diese Konstellation ist die bereits erfüllte Bedingung für das Erreichen unser weiteres Kursziel bei 83,00 $. Kurzfristige Unterstützung bietet der Kursbereich zwischen 70,94 - 71,98 $. Dieser sollte zur Aufrechterhaltung des bullischen Szenarios nicht mehr nach unten verlassen werden. Der bei 71,41 $ notierende exp. GDL (EMA50/blau) unterstützt diesen Bereich als weiteres Element. Seit dem letzten Bewegungshoch bei 74,89 $ formiert die Aktie sich erneut bullisch.

Chart erstellt mit Qcharts


DowJones: BOEING - Zweijähriger Steilflug

Boeing (BA) : 65,93 $ (+0,88 %)

Aktueller Wochenchart (log) seit Dezember 2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Die Boeing Aktie konnte ausgehend von einem wichtigen Korrekturtief bei 24,73 im März 2003 stark ansteigen und demzufolge in einen regelrechten zweijährigen Steilflug übergehen. Innerhalb des Trends konnten sich gleich mehrere charttechnische Trendfortsetzungsformationen ausbilden. Der bei 61,09 $ verlaufende exp. GDL (EMA50/blau) unterstützte dabei die Unterkante des Trendkanals während des gesamten Anstiegs.

Prognose: Ein Ziel bildet nach wie vor der bei 70,94 $ liegende Widerstand. Wird dieser überwunden, kann die Rallye bei Boeing erneut verschärft werden und Kurse bis 83,00 $ dürften wieder auf dem Kurszettel erscheinen. Ein Rückfall unter die bei 63,17 $ liegende Unterstützungszone muss hier aber vermieden werden, da in diesem Fall eine ausgedehnte Korrektur bis auf die Oberkante eines steigenden Dreiecks bei 55,24 $ droht.

.

Chart erstellt mit Qcharts

Meine Analysen haben Sie überzeugt? Dann legen Sie doch gleich mit dem Handel bei JFD los. Dort können Sie alle wichtigen Märkte mit über 1.500 Instrumenten in acht Anlageklassen handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und meine Analysen mit den Rabatt-Vorteilen nachbilden.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Tiedje
André Tiedje
Technischer Analyst und Trader

André Tiedje handelt seit 1999 an der Börse. Im Laufe der Börsentätigkeit eignete er sich fundierte Kenntnisse hinsichtlich der klassischen Charttechnik an und gelangte letztendlich zu den Elliott-Wellen, die ihn bis zum heutigen Tag faszinieren. Tiedje begann damit, aus der Elliott-Wellen-Theorie eigene modifizierte Handelsstrategien abzuleiten. Seit September 2004 veröffentlicht er Analysen auf stock3 und betreut die Premium-Services André Tiedjes Elliott-Wellen-Analysen und Elliott-Wellen-Trading mit André Tiedje. Zusätzlich bietet er mit dem ICE Revelator einen Signal-Service an, der automatisierte Trading-Signale auf Basis seiner modifizierten Handelsstrategie liefert.

Mehr über André Tiedje
  • Elliott-Wellen-Analyse
  • Swing-und Positions-Trading
Mehr Experten