Analyse

DEUTSCHE WOHNEN - Hoher NAV-Discount

Die Immobilien-Aktie leidet unter dem Zinsumfeld und wird deshalb mit hohem Abschlag zum Net Asset Value gehandelt.

Erwähnte Instrumente

  • Open End Turbo auf Deutsche Wohnen - WKN: HG3ATD - ISIN: DE000HG3ATD2 - Kurs: 0,610 € (HSBC)
  • Deutsche Wohnen SE - WKN: A0HN5C - ISIN: DE000A0HN5C6 - Kurs: 20,840 € (XETRA)

Im Zuge der Übernahme von Deutsche Wohnen durch Vonovia ist der mit Abstand größte private Wohnungskonzern in Deutschland entstanden. Die Gesellschaft besitzt mehr als 550.000 Wohnungen vor allem in großen Städten und Regionen Deutschlands, Schwedens und Österreichs. Hinzu kommen rund 72.500 verwaltete Wohnungen.

Der Portfoliowert liegt bei circa 96 Mrd. Euro. Vonovia stellt dabei als Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Daher investiert der Konzern nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude.

Eine größere Veränderung steht nun bei der Tochter an: Ein Jahr nach der Übernahme durch Vonovia will Deutsche Wohnen ihre Pflegeheim-Sparte verkaufen. Das Unternehmen will eine Investmentbank mit der Käufersuche beauftragen für den Bereich, der mit rund 1,2 Mrd. Euro in den Büchern stehe, wie das Handelsblatt unter Berufung auf mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtete.

Bis spätestens Herbst solle eine entsprechende Auktion gestartet werden. Deutsche Wohnen erklärte gegenüber der Zeitung, der Vorstand habe sich entschlossen, das Segment entsprechend prüfen zu wollen.

Im Zuge des Zinsanstiegs ist die Aktie von Deutsche Wohnen ähnlich wie die meisten Branchenpapiere deutlich unter Druck gekommen und notiert inzwischen klar unter dem Nettovermögenswert von gut 55 Euro.

Deutsche Wohnen SE
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Auf diesem Niveau finden langfristig orientierte Anleger ein hoch interessantes Einstiegsniveau vor. Da Immobilienaktien wegen des ungünstigen Zinsumfelds aktuell noch unter Druck stehen, ist bei Hebelspekulationen Risikobereitschaft gefragt (ISIN DE000HG3ATD2).

Dieser Beitrag ist zuerst im ZertifikateJournal erschienen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos den wöchentlichen Pflichtletter für alle, die sich für strukturierte Produkte interessieren.

Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der stock3 AG in einer Geschäftsbeziehung stehen.

Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen
Heute 14 Uhr: Erfolgreich mit Pop Guns & Optionen am Kapitalmarkt agierenPop Guns sind die Spezialität unserer Tippi und Fokus in ihrem Pop Gun Trading-Service. Wie sie Pop Guns auswertet und in ihr Trading einbindet, erfahren Sie in diesem Webinar. Passend zu Nikolaus hat sie auch einen Überraschungsgast aus dem Bereich Optionshandel dabei.Schließen