Analyse
09:35 Uhr, 27.01.2022

DEUTSCHE BANK - Aktie reagiert positiv auf Zahlen

Die Aktie der Deutschen Bank ist heute Morgen eine der wenigen Gewinner im DAX. Kann sich diese Stärke fortsetzen?

Erwähnte Instrumente

  • Deutsche Bank AG
    ISIN: DE0005140008Kopiert
    Kursstand: 11,420 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Deutsche Bank AG - WKN: 514000 - ISIN: DE0005140008 - Kurs: 11,420 € (XETRA)

Die Deutsche Bank gab heute Morgen Zahlen bekannt. Mein Kollege Oliver Baron hat in seinem Artikel „Deutsche Bank verbucht deutlichen Gewinnanstieg“ schon einen Blick auf diese Zahlen geworfen. Die erste Reaktion auf diese Zahlen fällt leicht positiv aus. Die Aktie wird aktuell mit einem Plus von gut 2 % gehandelt, obwohl der Markt deutlich nachgibt.

Die Aktie befindet sich seit einem Tief bei 4,45 EUR aus dem März 2020 in einer Aufwärtsbewegung. Diese führte den DAX-Titel im Juni 2021 auf ein Hoch bei 12,56 EUR. Nach einer Korrektur in einem symmetrischen Dreieck kam am 04. Januar 2021 zu einem Ausbruch aus dem Dreieck und anschließend erneut zu einem Anstieg auf 12,56 EUR.

Diese Hürde erwies sich allerdings als zu hoch. Die Aktie musste einen deutlichen Abschlag hinnehmen und fiel in das Dreieck und auf die untere Begrenzung dieser Formation zurück. Von dort aus erholte sich der Wert in den letzten beiden Tagen deutlich. Aktuell notiert er wieder an der alten oberen Dreiecksbegrenzung, die heute bei 11,56 EUR verläuft.

Kaufwelle möglich

Gelingt der Aktie der Deutschen Bank erneut ein Anstieg über 11,56 EUR, dann könnte es zu einem Anstieg in Richtung 12,56 EUR kommen. Größeres Aufwärtspotenzial ergäbe sich aber erst mit einem Ausbruch über 12,56 EUR. Dann wäre Platz bis 15,00 EUR und 17,12-17,82 EUR.

Sollte die Aktie allerdings unter das Tief vom Montag bei 10,70 EUR abfallen, dann wäre eine Verkaufswelle in Richtung 9,76 EUR möglich.

Fazit: Die erste Reaktion auf die Zahlen deutet auf eine kurzfristige Rally hin.

Zusätzlich lesenswert:

AMADEUS FIRE - Kommt es zur Trendwende?

ADIDAS - Die Bullen müssen aufpassen

Deutsche Bank AG
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    L&S
    VerkaufenKaufen
Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots (Trading-Depot, Investment-Depot, Weygand-Depot). 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt abonnieren!

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten