Analyse
10:30 Uhr, 01.12.2023

DELL – Profitiert die Aktie weiter vom KI-Hype?

Die Nachfrageschwäche im Markt für Business-PC hat Dell einen deutlichen Rückgang bei Umsatz und operativem Ergebnis beschert. Die Aktie ging nachbörslich in die Knie.

Erwähnte Instrumente

  • Dell Technologies Inc. - WKN: A2N6WP - ISIN: US24703L2025 - Kurs: 69,020 € (XETRA)

Im dritten Quartal hat Dell einen Umsatzrückgang um 10 % auf 22,25 (VJ 24,72) Mrd. USD verzeichnet und somit den Analystenkonsens von 23,01 Mrd. USD verfehlt. Das operative Ergebnis verschlechterte sich um 15 % auf 1,49 (VJ 1,76) Mrd. USD. Der Nettogewinn nach Non-GAAP fiel um 19 % auf 1,39 (VJ 1,71) Mrd. EUR. Pro Dell-Aktie wurden 1,88 (VJ 2,30) USD verdient. Die Markterwartungen gingen dagegen lediglich von 1,46 USD aus.

Der Geschäftsbereich Infrastructure Solutions Group erwirtschaftete 8,50 (VJ 9,63) Mrd. USD, was einem Rückgang von 12 % entspricht. Der operative Ergebnisbeitrag ging um 22 % auf 1,07 (VJ 1,37) Mrd. USD zurück. Ein Hoffnungsschimmer war die steigende Nachfrage nach KI-optimierten Servern. In der zweiten Geschäftseinheit Client Solutions Group gingen die Erlöse um 11 % auf 12,28 (VJ 13,78) Mrd. USD zurück bei einem operativen Gewinn von 0,93 (VJ 1,06) Mrd. USD.

In den ersten drei Quartalen 2023/24 hat Dell mit 66,11 Mrd. USD 14 % weniger Umsatz erzielt als im Vorjahreszeitraum mit 77,26 Mrd. USD. Der operative Gewinn brach um 19 % auf 3,72 (VJ 4,58) Mrd. USD ein und der Nettogewinn ging um 17 % auf 3,64 (VJ 4,41) Mrd. USD zurück. Das Ergebnis pro Aktie stellte sich auf 4,93 (VJ 5,81) USD.

Aufgrund des Abbaus beim Working Capital wurde der operative Cashflow in den ersten neun Monaten massiv auf 7,14 (VJ 0,85) Mrd. USD erhöht. Der Finanzmittelbestand erhöhte sich entsprechend von 5,22 auf 8,45 Mrd. USD. Weniger prickelnd ist die Tatsache, dass Dell nach wie vor ein negatives Eigenkapital ausweist, auch wenn dieses von -3,03 auf -2,57 Mrd. USD verbessert wurde.

Prognose angehoben

Ursprünglich ging Dell für das laufende Geschäftsjahr von einem Gewinn pro Aktie von 6,10 bis 6,50 USD aus. Da die Unternehmensführung von Erholungstendenzen in der Branche ausgeht, wurde die Guidance nun auf 6,53 bis 6,73 (VJ 7,61) USD angehoben. Die Analysten gehen aktuell von einem Ergebnis je Aktie in Höhe von 6,62 USD aus.

Fazit: Die Dell-Zahlen haben gestern enttäuscht, was sich daran zeigt, dass die Dell-Aktie im nachbörslichen Handel um über 4 % nachgegeben hat. Getrieben durch den KI-Hype hat sich das Papier seit März aber immer noch verdoppelt. Die Luft könnte nun aber dünner werden, auch wenn die Aktie auf KGV-Basis nach wie vor nicht teuer ist.

Jahr 2022/23 2023/24e* 2024/25e*
Umsatz in Mrd. USD 102,30 90,42 94,12
Ergebnis je Aktie in USD 7,61 6,62 6,86
KGV 10 11 11
Dividende je Aktie in USD 1,32 1,48 1,61
Dividendenrendite 1,81 % 2,03 % 2,21 %

*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

Dell Technologies Inc. Aktie - Tageschart
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr von Reinhard Hock zu den erwähnten Instrumenten

Keine Artikel gefunden

Über den Experten

Reinhard Hock
Reinhard Hock
Finanzmarktanalyst

Reinhard Hock ist seit über 25 Jahren an der Börse aktiv. Sein Interesse für die Finanzmärkte wurde während der Ausbildung zum Bankkaufmann geweckt. Später arbeitete er mehrere Jahre an der Börse Stuttgart und war dann jahrelang als freiberuflicher Redakteur mit dem Schwerpunkt Berichterstattung über Hauptversammlungen tätig. Dabei hat er sich ein umfassendes Wissen im Nebenwertebereich aufgebaut. Seit Oktober 2022 ist er bei stock3 für Fundamentalanalysen zuständig.

Mehr über Reinhard Hock
  • Fundamentalanalyse
  • Nebenwerte
Mehr Experten