Analyse

DELL - Erholung erreicht potenzielle Verkaufsmarke

Erwähnte Instrumente

  • Dell Inc.
    ISIN: US24702R1014Kopiert
    Aktueller Kursstand: -  -
    VerkaufenKaufen

Dell (DELL) : 31,28 $ (+1,49%)

Aktueller Wochenchart (log) seit Mai 2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurzkommentierung: Zu den vorbörslichen Gewinnern gehört heute die Aktie von Dell, die die Erholung der Vorwochen fortsetzen kann. Der Kursverlauf erreichte nach einem Abverkauf ein Tief auf der benannten Unterstützung bei 28,80 $ und konnte sich hier nach oben lösen. Aktuell wird bei 31,30 $ ein wichtiger massiver Widerstand erreicht. Neben dem horizontalen Key-Level befindet sich hier auch die mittelfristige steile Abwärtstrendlinie. Gelingt der Aktie darüber der Ausbruch auf Wochenschlussbasis nach oben, würde sich weiteres Kurspotenzial bis in den Bereich 33,84-34,40 $ mittelfristig bieten. Kurzfristig muss zunächst ein Scheitern in diesem Bereich einkalkuliert werden. Wenn DELL aber nachhaltig bei 30,30 $ nach unten abprallt, sind nochmals nachgebende Notierungen bis 28,80 $ wahrscheinlich. .

Chart erstellt mit Qcharts


Nasdaq100: DELL - Einbruch auf neues Tief
01.11. 14:23

Der weltgrößte PC-Hersteller Dell hat am Montag nachbörslich eine Gewinnwarnung ausgesprochen. Das Unternehmen rechnet demnach mit einem Non-Gaap Gewinn je Aktie von 39 cents. Analysten rechneten laut Reuters bisher mit einem Gewinn je Aktie von 40 cents. Der Umsatz werde bei 13,9 Milliarden Dollar liegen, während bisher mit 14,3 Milliarden Dollar gerechnet wurde.

Dell (DELL) : 30,56 $ (-4,14%)

Aktueller Wochenchart (log) seit November 2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose/Prognose: Der Abverkauf bei Dell setzte sich in den Vorwochen auf ein neues Tief fort. Nach dem Rückfall unter die bei 34,40 $ liegende wichtige Unterstützung wurde die Aktie auch unter 31,30 $ gedrückt, konnte sich im starken Marktumfeld aber gestern erholen. Nach einer Warnung nach Börsenschluss wird die Gegenbewegung aktuell wieder verkauft, die Aktie notiert bereits unter dem kurzfristigen Tief bei 30,82 $. Wird dieses Niveau auch auf Wochenschlussbasis gehalten, drohen bei DELL mittelfristig weitere Abgaben. Ein Rückfall bis in den Bereich 28,80 $ muss dann einkalkuliert werden. Erst der Bruch der bei 32,40 $ liegenden steilen Abwärtstrendlinie der Vorwochen bietet deutliches Erholungspotenzial in Richtung der gebrochenen Unterstützung bei 34,40 $.

Chart erstellt mit Qcharts

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr von Marko Strehk zu den erwähnten Instrumenten

Mehr von Marko Strehk

Über den Experten

Marko Strehk
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader

Marko Strehk blickt auf intensive langjährige Erfahrungen mit verschiedenen Strategien des auf Charttechnik basierenden Tradings zurück. Als versierter Allrounder handelt Strehk Aktien und Indizes im kurz- und mittelfristigen Zeitfenster mit bestechender Präzision. Überragende Fähigkeiten in Trend- und Kursmusteranalysen, bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien sowie ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und Tradinginstrumenten wie beispielsweise Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate zeichnen ihn aus. Auf GodmodeTrader.de betreut Strehk als Headtrader die Produktpakete „Aktien Premium Trader“ und „CFD Trader Services“.

Mehr Experten