Analyse
08:20 Uhr, 26.02.2024

DAX - Tagesausblick: Geht da noch mehr nach oben?

Der DAX beendete die vergangene Handelswoche mit neuen Allzeithochs. Übrig blieb damit eine lange weiße Wochenkerze, eine bullische Vorlage für die neue Handelswoche. Im Zuge der beschleunigte Rally hat der DAX bereits im Freitagshandel eine volatile Zwischenkorrektur auf hohem Niveau absolviert.

Erwähnte Instrumente

  • DAX
    ISIN: DE0008469008Kopiert
    Kursstand: 17.419,33 Pkt (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008 - Kurs: 17.419,33 Pkt (XETRA)

XETRA DAX: 17.419
DAX Vorbörse: 17.400
VDAX NEW: 12,75

Widerstände: 17.444+17.507+17.600
Unterstützungen: 17.387+17.355+17.280+17.198


DAX Prognose

  • Zum Beginn der Vorbörse wird der Index mit leichten Abschlägen taxiert. Mit diesen Vorgaben wäre der Weg prinzipiell frei für weiter steigende Notierungen in Richtung der potenziellen Trendkanaloberkante bei rund 17.507.
  • Von dort aus könnten dann entweder eine Abwärtskorrektur starten oder eine entschleunigte Aufwärtsbewegung entlang der Trendlinie folgen.
  • Eine weitere Rallybeschleunigung in Richtung 17.600 wäre momentan nur das Alternativszenario.
  • Auffangzonen für Kurskorrekturen liegen bei 17.386 und 17.355, darunter könnte eine tiefe Abwärtskorrektur bis 17.279 beginnen.
  • Das Eindringen in die Kurslücke vom Donnerstag könnte zu Abgaben bis 17.198 oder 17.118 Punkten führen (Gap Close).


XETRA DAX Stundenkerzenchart

DAX-Stundenchart
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

XETRA DAX Tageskerzenchart

DAX Chartanalyse
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services Trademate handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten