Analyse
10:19 Uhr, 14.03.2024

CARDANO - Steht eine explosive Aufwärtswelle bevor?

Die Kryptowährungen sind weiter 'on fire', täglich "explodiert" ein anderer Wert. Bei Cardano lässt sich Druckaufbau im Chart ablesen.

Erwähnte Instrumente

  • Cardano ADA/USD
    Kursstand: 0,79473 $ (Bitfinex) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Cardano ADA/USD - Kurs: 0,79473 $ (Bitfinex)

Ergänzend zur aktuellen Big-Picture-Analyse und der letzten Analyse im stock3 Kryptocheck heute ein Update zu Cardano (ADA). Hier zeigt sich nämlich konstruktive Musterbildung im Tageschart. Der Ausbruch über die 2023er lieferte zuletzt ein Kaufsignal. Der volatile Pullback am 5. März führte zwar zum Unterschreiten des Ausbruchslevels bei 0,6810 USD, der massive Konter der Bullen allerdings machte die Sache wieder klar. Seitdem fungiert diese Preismarke als Unterstützung.

Ausbruch nach oben würde neues Signal liefern

Jetzt attackiert ADA wieder die Jahreshochs. Die Konsolidierung der letzten Tage zeigt Druckaufbau der Käufer an. Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über die runde 80-Cent-Marke, entstehen Folgekaufsignale für eine weiteren Aufwärtswelle bis 1 und 1,24 USD. Darüber hinaus liegen bei rund 1,60 und 1,83 - 1,91 USD weitere Hürden.


Wöchentlich gibt es brandaktuelle Analysen zu den großen und den charttechnisch attraktivsten Kryptos in unserem stock3 Kryptocheck! Diese Kolumne erscheint exklusiv für unsere Plus-Leser vor! Jetzt stock3-Plus kostenlos testen! 👈


Auf der Unterseite findet der Wert bei 0,6370 - 0,6820 USD einen breiten Unterstützungsbereich, in Kürze wird dort auch die Aufwärtstrendlinie dazukommen. Rücksetzer dorthin könnten Einstiegschancen ergeben.

Erst ein Bruch der Aufwärtstrendlinie würde das bullische Szenario vorübergehend auf Eis legen und eine Abwärtskorrektur bis 0,5363 oder 0,4615 USD ermöglichen. Spätestens dort sollten sich die Käufer dann wieder zeigen, um das Kaufsignal im Big Picture nicht zu gefährden.

Fazit: Cardano drückt an die Jahreshochs, die jüngste Korrektur könnte als bullischer Pullback die nächsten Aufwärtsschub vorbereiten. Ein Ausbruch über 0,80 USD könnte hier den ausschlaggebenden Impuls liefern.


Besuche mich auf der Investment- und Analyseplattform stock3 Terminal und verpasse keine Analyse und Tradingchance!


Cardano ADA/USD
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Risikohinweis: Bei den Kryptowährungen handelt es sich um hochspekulative und extrem volatile Basiswerte. Der Handel ist also erhöhten Risiken unterworfen, ein strenges Moneymanagement ist zwingend erforderlich.


Tipp: Trades zu Bitcoin und Co und fundamentalanalytische Analysen zu Kryptos findet ihr im Service "TAK" von Sascha Huber!

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services Trademate handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten