Analyse

BORUSSIA DORTMUND - Aktie jetzt noch schnell kaufen? Vorsicht!

Morgen ist der letzte Spieltag in der Bundesliga. Dortmund will den Pokal und hat beste Chancen. Aber sind das auch für Anleger gute Chancen?

Erwähnte Instrumente

  • Borussia Dortmund - WKN: 549309 - ISIN: DE0005493092 - Kurs: 5,790 € (XETRA)

Um 15:30 Uhr startet am morgigen Samstag der letzte Spieltag in der Bundesligasaison 2022/23. Borussia Dortmund tritt gegen den FSV Mainz an, wobei die Schwarz-Gelben im Kampf um die Meisterschaft mit zwei Punkten Vorsprung gegenüber den Bayern ins Rennen gehen. Der ärgste Verfolger trifft auf den ersten FC Köln und kann den Titel nur noch dann gewinnen, wenn Borussia das Spiel morgen selbst vergeigt.

Angesichts dieser Aussichten und der Tatsache, dass es seit einer Dekade keinen anderen Meister als den FC Bayern München gegeben hat, ist das Kaufinteresse an der Dortmund-Aktie absolut nachvollziehbar. Bereits seit Tagen ist diese immer wieder unter den am aktivsten gehandelten Werten auf Tradegate zu finden. Dieses Interesse spiegelt sich auch im Handelsvolumen wider. Bis zur letzten Woche lag dieses im Durchschnitt bei ca. 160.000 Aktien am Tag. Am Dienstag wurde der diesjährige Spitzenwert bei über 1,7 Mio. Aktien erreicht, aber auch im Anschluss war das Handelsinteresse überdurchschnittlich groß.

Volumen stoppt Bewegung

Mit Blick auf den morgigen Spieltag, das lange Pfingstwochenende und das Ende der Saison kann ich mich für die Dortmund-Aktie zu diesen Kursen nicht mehr begeistern. Der Aufwärtstrend ist überdurchschnittlich weit gelaufen und die Aktie ist preislich gesehen so teuer wie seit zwei Jahren nicht mehr. Zudem trifft die Aktie im Bereich von 6 EUR auf einen potentiellen Widerstandsbereich. Die nächste große charttechnische Hürde ist knapp unterhalb von 7 EUR zu finden.

Im Zuge des aktuellen Aufwärtstrend ist es möglich, diese Ziele abzuarbeiten. Den möglichen Gewinnen ist jedoch das Risiko gegenüberzustellen und da wird es schwierig. Was wenn Dortmund den Pokal direkt auf der Ziellinie abgibt? Wie viele Käufer mögen jetzt noch bereitstehen, selbst wenn Dortmund den Pokal morgen nach Hause holt? Wie viele Emotionen dürften eine Rolle spielen, falls der Aktienkurs jetzt noch einmal kurzzeitig durchstartet und wie nachhaltig können solche Kursgewinne sein? Das sind eine Menge Fragezeichen, zu viele, um genau zu sein.

Fazit: Projizieren wir diese Risiken auf das Chartbild, wird schnell klar, dass es in der Dortmund-Aktie volatil zugehen kann. So schnell der Kurs zuletzt auf knapp 6 EUR angestiegen ist, könnte er auch wieder einbrechen. Unter diesen Bedingungen ergibt sich zumindest kurzfristig und direkt vor dem morgigen Spieltag in meinen Augen kein gutes Chance-Risiko-Verhältnis mehr. Wer in der Aktie jetzt noch nicht dabei ist, sollte die Finger davon lassen, so zumindest meine Einschätzung. Nicht weil der Kurs nicht mehr weiter steigen kann, sondern weil das Risiko dazu nicht passt.

Tägliche Trading-und Investmentideen von unseren Börsen-Experten. Themen-und Strategiedepots, Austausch zum Marktgeschehen in einer starken Community.

Jetzt abonnieren!

BORUSSIA-DORTMUND-Aktie-jetzt-noch-schnell-kaufen-Vorsicht-Chartanalyse-Rene-Berteit-stock3.com-1

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
KF92P6Long2,663 €2,50open end
LS4UNYLong3,023 €3,28open end
KH6E4JLong4,202 €20,14open end
HG1PKELong3,066 €3,26open end
Zur Produktsuche

1 Kommentar

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen
  • qwasi
    qwasi

    Wichtiger Unterschied: Schale - nicht Pokal.

    15:35 Uhr, 26.05.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Rene Berteit
Rene Berteit
Technischer Analyst und Coach

René Berteit ist Diplom-Betriebswirt mit Spezialisierungen in den Bereichen Finanzierung & Unternehmensbewertung sowie Geld und Währung. Aus seiner Leidenschaft für die Finanzmärkte wurde sein(e) Beruf(ung). René verfügt über mehr als 25 Jahre praktische Tradingerfahrung in Aktien, Indizes und Währungen und ist noch heute im Intraday-Handel aktiv. Seit 2007 setzt René sein langjähriges Know-how als charttechnischer Trader und Analyst in unserem Team ein, sowohl für unsere Portale als auch für Banken. Darüber hinaus gibt er sein theoretisches und praktisches Wissen als Coach seit über einer Dekade an Tradingneulinge und -fortgeschrittene weiter. Zudem ist er aktives Tradingmitglied in unserem Premium-Service Trademate, gern gesehener Referent in Webinaren und Seminaren sowie Buchautor.

Mehr über Rene Berteit
  • Kurzfristiges Daytrading
  • Tradingcoach
  • Handelsstrategien
Mehr Experten
Und was genau ist jetzt dieses Trademate?Das hast Du Dich sicher auch schon gefragt, oder?! stock3 Trademate ist Dein Service rund um Trading. Schaue unseren Experten in 10 Musterdepots mit verschiedensten Themen & Strategien über die Schulter & diskutiere ihre Trading-Setups live mit der Community. Gemeinsam zu mehr Erfolg, dank stock3 Trademate.Schließen