Analyse

Bitcoin +20%! Geht der Krypto-Wahnsinn wieder los?

Nach drei Wochen lethargischem Handel ohne größere Kursausschläge ist der Bitcoin wieder aufgewacht. Um über 20% verteuert sich die Kryptowährung Nummer 1 in den vergangenen drei Tagen. Und stock3-Leser wussten genau Bescheid!

Erwähnte Instrumente

  • Monero XMR/USD
    Kursstand: 177,43000 $ (Bitfinex) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Bitcoin BTC/USD
    Kursstand: 20.715,00 $ (Bitfinex) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Monero XMR/USD - Kurs: 177,43000 $ (Bitfinex)
  • Bitcoin BTC/USD - Kurs: 20.715,00 $ (Bitfinex)

Nach dem Crash im November hieß die Devise für viele Wochen in unseren stock3 Kryptochecks: Abwarten und Geduld haben! Auf die Trigger achten und auf neue Signale warten! In den Folgewochen stabilisierten sich die großen Coins auf tiefem Niveau, viele andere Kryptowährungen hingegen verloren im selben Zeitraum weiter massiv an Wert. Die Seitenlinie war also nicht die schlechteste Position, solange die genannten Trigger auf der Oberseite nicht aktiviert wurden. Zum Jahresbeginn änderte ich meine Meinung.

Chronologie der Rallyansage

2. Januar: Konstruktive Mikromuster in den Intradaycharts des Bitcoin (BTC) bewegen mich direkt zum Jahresstart zu einer Rallyansage auf meinem stock3-Terminal-Desktop. In dieser Analyse wage ich die bullische Prognose im Intradaychart und male blaue Pfeile nach oben. Kernaussage: Geht es über 16.750 USD, startet eine Rallybewegung. Kursstand des BTC zum Zeitpunkt der Analyse: 16.711 USD.

3. Januar: Im Kryptocheck sind die Prognosepfeile im Tageschart des Bitcoin hingegen noch grau in beide Richtungen. Nachdem Mitte Dezember ein Rallyansatz jäh abgewürgt wurde, blieb die Signallage in diesem Zeitfenster noch absolut neutral. Rallyansagen gibt es in dieser Analyse aber zu den anderen vier besprochenen Kryptowährungen: Monero (XMR), Litecoin (LTC), Polygon (MATIC), Sandbox (SAND).

Alle Basiswerte starten in den nächsten Tag dynamisch nach oben hin durch. Der Underperformer Sandbox (SAND) konnte seit dem Zeitpunkt der Analyse in der Spitze um rund 75 % zulegen und hat drei der vier genannten Rallyziele erreicht. Passender Titel dieses stock3 Kryptochecks: Die Ruhe vor dem Sturm?

Monero (XMR) war als Outperformer bereits seit des Kryptochecks Mitte Dezember einer der Favoriten und erhielt für das sehr konstruktive Chartbild auch eine sehr bullische Prognose. Die Kursentwicklung folgte exakt der Ansage:

Bitcoin-20-Geht-der-Krypto-Wahnsinn-wieder-los-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1

3. Januar: Am selben Tag gebe ich - ebenfalls in einem Beitrag auf meinem stock3-Terminal-Desktop - mein erstes "Investment" im Krypto-Sektor bekannt. Der Trade läuft perfekt an. Mal sehen, wie lange ich durchhalte. Längerfristige Trades sind eine große Herausforderung für sehr kurzfristig orientierte Trader wie mich, die im Daytrading zuhause sind.

4. Januar: In der PLUS-Analyse mit dem Titel MICROSTRATEGY - Was ist los im Bitcoin-Bunker? beschreibe ich eine antizyklische Tradingchance bei der hochspekulativen Aktie, deren Kursverlauf stark an das Schicksal des Bitcoin gekoppelt ist. Kursstand zum Zeitpunkt der Analyse (L&S): 139,06 EUR. Kursstand aktuell (L&S weekend): 206,55 EUR. Performance: +48 %!

9. Januar: Der Bitcoin erreicht die erste Zielzone bei 17.240 - 17.300 USD. Ich verweise auf das gelungene Kaufsignal und bekräftige in diesem Beitrag auf meinem stock3-Terminal-Desktop die Rallyansage mit der Kernaussage: Geht es über 17.300 USD, wird eine Rallybeschleunigung möglich. Kursstand des BTC zu diesem Zeitpunkt: 17.239 USD.

10. Januar: Im aktuellen Kryptocheck ist mit dem kleinen Kaufsignal nun auch die Prognose zum Bitcoin auf bullisch gewechselt. Kernaussage: Geht es über die 17.418er-Marke, könnte es zu einer beschleunigten Aufwärtswelle kommen. Kernaussage im Fazit: Die Chancen auf eine weitere Aufwärtsbewegung stehen so gut wie seit dem Herbst nicht mehr.

Die oberen Ziele sind bei 21.473 sowie 22.385 - 22.676 USD angegeben. Das (bisherige) heutige Tageshoch wurde bei 21.240 USD markiert. Kursstand zum Zeitpunkt der Analyse: 17.236 USD. Performance in der Spitze: +23 %! Passender Titel dieses stock3 Kryptochecks: Der Sturm beginnt

Bitcoin-20-Geht-der-Krypto-Wahnsinn-wieder-los-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2

Mit stock3 direkt am Puls der Kryptos!

Die Monate seit dem Sommer waren analytisch nicht einfach, die Konsolidierungsbewegungen bei den Kryptos waren "tricky" und forcierte Aussagen schwierig. Mit der Kursentwicklung in dieser Woche könnte sich das nun ändern. Der Kryptowährungsmarkt steht bei uns unter genauer Beobachtung. Bleiben Sie bestens informiert!

👉 Folgen Sie mir auf meinem stock3-Terminal-Desktop und unseren ausführlichen stock3 Kryptochecks, die jede Woche exklusiv für unsere PLUS-Leser erscheinen.


JETZT 1 Monat gratis* stock3 PLUS sichern!

Das erwartet Sie:
✔️ exklusive und brandaktuelle Trading-Setups
✔️ Investmentideen unserer Experten
✔️ fundamentale & charttechnische Analysen
✔️ unbegrenzter Zugriff auf alle stock3-Artikel und jeden 1. Donnerstag im Monat kostenloser Zugang zum exklusiven Trading-Service PROmax.

Jetzt Code TRYPLUS einlösen.


Risikohinweis: Bei den Kryptowährungen handelt es sich um hochspekulative und extrem volatile Basiswerte. Der Handel ist also erhöhten Risiken unterworfen, ein strenges Moneymanagement ist zwingend erforderlich.


Offenlegung: Der Autor ist zum Zeitpunkt der Analyse indirekt über einen Korb per ETP in Ether (ETH) investiert.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten
Trading-Special mit neuem Premium-HandelHandeln Sie Morgan Stanley Produkte für 0,00 €! Im börslichen Handel ohne Börsenentgelt & exklusiv bei comdirect. Weitere Informationen zur Aktion.Schließen