Analyse

AURUBIS - Abwärtstrend voll intakt!

Die Aktie von Aurubis, einem Kupferproduzenten sowie Kupferwiederverwerter mit Sitz in Hamburg, ist am heutigen Montag mit einer bärischen Tageskerze mit einem kleinen Kerzenkörper und einem langen oberen Schatten aus dem Handel gegangen. Folgt nun ein weiterer Kursrückgang bis zur Unterstützung bei 66,70 Euro?

Erwähnte Instrumente

  • Aurubis AG - WKN: 676650 - ISIN: DE0006766504 - Kurs: 69,660 € (XETRA)

Die Aurubis-Aktie befindet sich seit dem Verlaufshoch bei 119,75 Euro vom 21. April in einem starken Abwärtstrend und hat dabei am 24. Juni im bisherigen Verlaufstief 66,74 Euro erreicht. In der Folge konnte das Papier eine Gegenbewegung einleiten und am Freitag mit einer bullischen kleinen Tageskerze aus dem Handel gehen. Am heutigen Montag setzte sich die Aufwärtsdynamik zunächst fort. Im Tageshoch zog die Aktie bis 71,38 EUR an. Dann drehte das Papier wieder nach unten ab und zeigt sich aktuell bei 69,42 EUR mit einer bärischen Tageskerze mit einem langen oberen Schatten und einem kleinen Kerzenkörper. Ist die Erholung nun vorbei?

Erholung beendet?

Die Aurubis-Aktie könnte die heutige bärische Tageskerze bestätigen und dann weiter nachgeben. Der übergeordnete Abwärtstrend ist mit hoher Dynamik klar intakt. Zudem ist es in den Vortagen auch zu einer bärischen Überschneidung des EMA50 unter den EMA200 gekommen, womit sich die Lage langfristig weiter eingetrübt hat.

Die erste Anlaufmarke bei einem weiteren Kursrückgang wäre die Unterstützung bei 66,60/66,70 EUR. Rutscht das Papier auch hier nach unten durch, wäre mit einem weiteren Kursrückgang bis zur Marke von 65,00 EUR zu rechnen.

Kann die Aktie von Aurubis die bärische Tageskerze hingegen neutralisieren und erneut ansteigen, wäre bei der aktuellen hohen Abwärtsdynamik wohl nur ein Hochlauf bis zum EMA10 bei aktuell 74,79 EUR zu erwarten. Der EMA10 gilt oft als erste Anlaufmarke einer Erholung im übergeordneten Abwärtstrend.

Fazit: Die Aurubis-Aktie könnte nach der heutigen bärischen Tageskerze vor einem erneuten Kursrückgang bis zur Unterstützungszone um 66,70 Euro stehen. Gelingt dem Papier hingegen ein erneuter Anstieg, wäre ein weiterer Hochlauf bis zum EMA10 bei 74,80 Euro zu erwarten.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Diese Werbung richtet sich nur an Personen mit Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wesentliche Informationen zu den Produkten sind dem maßgeblichen Basisinformationsblatt zu entnehmen. Der jeweilige Basisprospekt, etwaige Nachträge und die Endgültigen Bedingungen sind auf www.dzbank-derivate.de veröffentlicht. Vorgenannte Unterlagen sind je WKN unter dem Dokumenten-Symbol abrufbar. Lesen Sie den Prospekt vor Ihrer Anlageentscheidung, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.