Analyse

ADIDAS - Ziel erreicht, Erholung überfällig

Die Aktie von Adidas fällt weiter wie ein Stein und markiert ein neues Jahrestief nach dem anderen. Doch jetzt könnte eine Kurszone erreicht werden, an der sich die Bären die Zähne ausbeißen.

Erwähnte Instrumente

  • adidas AG - WKN: A1EWWW - ISIN: DE000A1EWWW0 - Kurs: 116,220 € (XETRA)

Wie in der Chartanalyse vom 23. September erwartet, dehnte sich der steile Abwärtstrendkanal, der nach dem Bruch des früheren Jahrestiefs bei 153,52 EUR dynamisch fortgesetzt worden war, bis unter die Unterstützung bei 129,60 EUR aus. Dieses weitere Verkaufssignal sorgte zuletzt für einen Einbruch an die Kurszielregion um 114,00 - 117,00 EUR.

ADIDAS-Ziel-erreicht-Erholung-überfällig-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Adidas Chartanalyse vom 23.09.2022

Auf diesem Niveau treffen sich viele Abwärtspotenziale der Verkaufswellen der letzten Monate - unter anderem auch das 61,8 %-Projektionsziel der großen Abwärtsphase von 336,25 EUR im August 2021 bis 170,08 EUR im März dieses Jahres. An dieser Stelle könnte der Abwärtstrend also auch im großen Bild in eine Konsolidierung übergehen. Der erste Schritt wäre ein Anstieg über 121,50 EUR, um das Abwärtsgap der letzten Woche zu schließen. Über 125,00 EUR wäre das erste kleine Longsignal aktiv und mit einem Ausbruch über die Hürde bei 129,60 und 130,98 EUR auch die ersten Kaufsignale gebildet. Die Folge wäre eine Erholung bis 138,50 und 142,60 EUR.

Sollte die Aktie dagegen auch noch unter 114,00 EUR einbrechen, dürfte sich der Abwärtstrend der letzten Monate bis 104,00 - 107,63 EUR ausdehnen.

adidas Chartanalyse (Tageschart)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Besuchen Sie mich auch auf stock3 Terminal, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere kostenlose Analysen zu Aktien, Indizes und den Edelmetallen.

Bei PROmax versorge ich Sie zudem mit exklusiven Tradingsetups, Investmentideen und verantworte das Musterdepot "Gehebeltes Swing-Trading".


Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung
MD88EPShort139,245 €7,89open end
MB0Z96Short130,000 €9,92open end
MB0ZW2Long109,017 €7,98open end
MB0KE8Long112,186 €9,98open end

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Thomas May
Thomas May
Experte für Fibonacci-Analyse

Thomas May entdeckte Ende der 1990er Jahre die Leidenschaft für die Börse. Zu Beginn fundamental orientiert, war er bald von der Charttechnischen Analyse begeistert und befasste sich intensiv mit klassischer Charttechnik, Elliott Wellen, Fibonacci- und Zyklenanalyse. Seit 2010 im Team der stock3 AG war er von 2012 bis 2016 Chefredakteur von GodmodeTrader.de, ist Autor der DVDs „Charttechnik für Einsteiger“ und „Fibonacci-Trading“, Mitherausgeber des ersten Teils von „Das große GodmodeTrader-Handbuch“ sowie einer der Autoren im zweiten Teil der Buchserie. Auf stock3 liegt sein Schwerpunkt auf charttechnischen Edelmetall-, Aktien- und Indexanalysen. Auf dem stock3 Terminal betreut der leidenschaftliche Swing-Trader seinen eigenen Desktop für Chartanalysen und Trading-Setups und handelt zudem aktiv im Depot "Gehebeltes Swing-Trading" des Premium-Services PROmax.

  • Fibonacci-Analyse
  • Swing- und Positions-Trading
Mehr Experten