Analyse

US Indizes - Kurzfristige Ranges bleiben intakt

Die US Indizes hielten sich nach ausgeglichener Eröffnung im Handelsverlauf weiter in der Range der Vortage. Dabei schließt der Nasdaq unverändert bei 2069 Punkten, kann die bei 2063 Punkten liegende Unterstützung aber behaupten. Auf Widerstand trifft der Kurs zunächst bei 2077 Punkten. Leicht ansteigen konnte der Dow Jones, der Index scheitert im Tageshoch aber am Widerstand bei 10590 Punkten. Auf Schlussbasis bleibt ein Gewinn von 0,2% auf 10548 Punkte.

Relative Schwäche zeigte im Handelsverlauf der Halbleitersektor, der um 1,1% zurück fällt. Im Ölindex wird die Rallye hingegen um 1,0% fortgesetzt. Gewinner im Dow Jones war dann aber die Aktie von General Motors, die sich klar um weitere 4,1% erholen kann. Auch bei Wal Mart setzt sich die Gegenbewegung deutlich um 2,9% fort. Abgeben musste Boeing (-%). Nvidia fällt als Verlierer im Nasdaq klar um 5,9% unter eine wichtige Widerstandsmarke zurück. Qualcomm gerät kurzfristig zunehmend stärker unter Druck und gibt auch heute um 2,9% ab. Weiter erholen konnte sich Millennium Pharma (+1,6%).

[Link "Godmode DAX-Revelatorsystem knackt die +300% -- Bitte hier klicken" auf www.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

[Link "BIOTECHRALLYE: Der neue Biotech Experte ist da - Bitte hier klicken" auf www.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt

Verlierer im Nasdaq 100

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Marko Strehk
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader

Marko Strehk blickt auf intensive langjährige Erfahrungen mit verschiedenen Strategien des auf Charttechnik basierenden Tradings zurück. Als versierter Allrounder handelt Strehk Aktien und Indizes im kurz- und mittelfristigen Zeitfenster mit bestechender Präzision. Überragende Fähigkeiten in Trend- und Kursmusteranalysen, bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien sowie ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und Tradinginstrumenten wie beispielsweise Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate zeichnen ihn aus. Auf GodmodeTrader.de betreut Strehk als Headtrader die Produktpakete „Aktien Premium Trader“ und „CFD Trader Services“.

Mehr Experten
PROmax Überraschungsdepot gelüftetWissen Sie schon, wer das neue Überraschungsdepot in PROmax betreut? Neben Active-Trading-Profi Alexander Paulus & dem antizyklischen Trading-Experten Bernd Senkowski ist jetzt auch Christian Lill mit seinem Derivate-Depot an Bord. Sehen Sie selbst: mit 30 % Rabatt auf das Monatsabo von PROmax. Ihr Code: PROMAXDEPOT30.Schließen