Expertenkommentar

Titan 20-Index - regelbasiert auf Größe und Stärke setzen

Titan 20-Index - regelbasiert auf Größe und Stärke setzen

Das Anlegermagazin "Der Aktionär" hat mit dem Indexanbieter Solactive eine Anlagelösung entwickelt, mit der mittel- bis langfristig orientierte Anleger auf 20 regelbasiert ausgewählte globale Top-Unternehmen setzen können. Die Auswahl der Indexkomponenten erfolgt in einem dreistufigen Verfahren, das fundamentale Kriterien mit markttechnischen Faktoren kombiniert: Durch den Fokus auf großkapitalisierte Unternehmen mit einer deutlichen Trendstärke soll eine Outperformance erreicht werden. Morgan Stanley ist Market Maker für das Open-End-Zertifikat auf den Aktionär Titan 20-Index mit der ISIN DE000DA0AAT4.

Hohe Reaktionsfähigkeit durch vierteljährliches Rebalancing

In einem ersten Schritt wird entschieden, ob eine Goldminen-Aktie in den Index aufgenommen wird. Dies ist immer dann der Fall, wenn der Goldpreis an einem der Beobachtungstage (jeweils der 4. Freitag im Zyklus von März, Juni, September und Dezember) oberhalb der 200-Tage-Linie notiert (Auswahlkriterium relativer Stärke). Anschließend werden die Aktien der Auswahluniversen Solactive US Large Caps sowie Europe 600 in eine Rangfolge gebracht, wofür Marktkapitalisierung, 3-Jahres-Wertentwicklung, Analysten-Ratings und eine weitere Kennzahl relativer Stärke (TSI-Wert) erhoben werden - entsprechend hoch kann der Portfolioumschlag an den Reallokationsterminen ausfallen, an welchen alle Komponenten gleichgewichtet werden (5 Prozent).

Aktuell besteht der Index aus: AbbVie, Agnico-Eagle Mines, AstraZeneca, Berkshire Hathaway, Broadcom, ConocoPhillips, Deere & Co., Elevance Health, Eli Lilly, ExxonMobil, Linde, LVMH, Merck & Co., Nextera Energy, Novo Nordisk, Charles Schwab, Siemens, T-Mobile US, TotalEnergies und United Health Group. Damit sind knapp drei Viertel in US-Dollar veranlagt. Die aktuelle Indexzusammensetzung und einzelne Aktiengewichtungen können unter der ISIN des Aktionär Titan 20-Index (DE000SLA1144) auf den Internetseiten von Solactive eingesehen werden.

Der Index ist als Net-Total-Return-Index konzipiert; somit werden die Nettodividenden reinvestiert. Die Managementgebühr beträgt 1,2 Prozent p.a. und wird auf täglicher Basis dem Indexstand entnommen.

ZertifikateReport-Fazit: Das Open-End-Index-Zertifikat auf den Titan-20-Index ermöglicht Anlegern mit einem Faible für Trendfolge-Strategien ein Engagement in Weltunternehmen diverser Branchen, deren Aktien sich durch eine hohe Marktkapitalisierung, Top-Marktposition und Track Record sowie eine ausgeprägte relative Stärke auszeichnen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf auf den Aktionär Titan 20-Index oder von Anlageprodukten auf den Aktionär Titan 20-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Walter Kozubek
Walter Kozubek
Zertifikate-Experte

Walter Kozubek war zwischen 1989 und 2003 als Börsenhändler an der Wiener Börse als Salestrader für Optionsscheine und Zertifikate im Team des „Global Warrants-Teams“ der Citibank in Wien und als Journalist für Wirtschaftsblatt-Online tätig. Seit 2004 betreibt er die Internetportale www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de und fungiert als Herausgeber der wöchentlich erscheinenden, kostenlos zum Download angebotenen PDF-Newsletter www.zertifikatereport.de und www.hebelproduktereport.de. Der ZertifikateReport wurde erstmals im Jahr 2004, der HebelprodukteReport erstmals im Jahr 2005 veröffentlicht.

Mehr über Walter Kozubek
Mehr Experten
Bulle & Bär im Visier - Webinar der SuperlativeNon-Stop bestreiten unsere 14 Top-Referenten in unfassbaren 12 Stunden ein einzigartiges, kostenloses Super-Webinar. Sichern Sie sich jetzt einen Platz. HEUTE ab 07:45 - 20:00 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden!Schließen