Analyse

Telecommunications Index vor mittelfristiger Rallye?

North American Telecoms Index (XTC) : 693,80 Punkte

Aktueller Wochenchart (log) seit Juli 2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Der Telecommunications Index bildete im Oktober 2002 ein Bärenmarkttief bei 304,75 Punkten und konnte sich anschließend stark erholen. Im Oktober 2004 wurde dann mit dem Bruch der horizontalen Widerstandszone 642 - 654 Punkte, wo auch die exp. GDL 200 (EMA200) verlief, ein mittel- bis langfristiges Kaufsignal generiert. Im April 2005 folgte schließlich der erfolgreiche Rebound an dieses zentrale Unterstützungsniveau, wo jetzt auch noch die exp. GDL 50 (EMA50) verläuft.

Prognose: Aktuell korrigiert der Kurs noch den Anstieg der letzten Wochen. Diese Korrektur sollte nicht tiefer als 660 - 664 Punkte gehen, um das bullische Szenarion nicht zu gefährden. Anschließend sollte der Weg zum Jahreshoch vom Januar bei 724,79 Punkten fortgesetzt werden. Darüber sollte Dynamik aufkommen und den Kurs schnell an die Pullbacklinie bei aktuell 765 Punkten bringen. Das mittelfristige Ziel bleibt die Oberkante des Aufwärtstrend bei aktuell 840 Punkten, wo auch das 38,2% Fibonacci Retracement des Bärenmarktkursverfalls seit 2000 liegt.

Chart erstellt mit Qcharts

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten
Bulle & Bär im Visier - Webinar der SuperlativeNon-Stop bestreiten unsere 14 Top-Referenten in unfassbaren 12 Stunden ein einzigartiges, kostenloses Super-Webinar. Sichern Sie sich jetzt einen Platz. HEUTE ab 07:45 - 20:00 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden!Schließen