Analyse

TecAllShare: SECUNET - Da geht einiges

Secunet WKN: 727650 ISIN: DE0007276503

Intradaykurs: 8,54 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 27.06.2001 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die SECUNET Aktie startete im Oktober 2004 nach einem Tief bei 2,95 Euro einen steilen Aufwärtstrend, der die Aktie bis auf ein Hoch bei 17,28 Euro führte. Diese Bewegung mündete am Ende in eine Übertreibung, da die Aktie versuchte, über die obere Begrenzung des Aufwärtstrends auszubrechen, was ihr aber nicht gelang. Seit diesem Hoch bei 17,28 Euro aus dem Oktober 2005 korrigiert die Aktie stark. Zunächst deutete sich noch eine Seitwärtsbewegung oberhalb von 11,09 Euro an. Im Mai durchbrach die Aktie aber diese Unterstützung und fiel in der letzten Woche auf ein Tief bei 7,12 Euro. Damit erreichte die Aktie exakt das rechnerische Ziel. Die wichtige Unterstützung wurde nicht beansprucht. In dieser Woche deutet sich ein bullisch Engulfing Pattern und somit ein Kaufsignal aus den Candlesticks in aus indikatorentechnischer Sicht stark überverkaufter Situation an.

Charttechnischer Ausblick: Die SECUNET Aktie hat eine gute Chance auf eine Höherbewertung in den nächsten Wochen. Ziel ist zunächst 11,09 Euro. Falls die Aktie diese Marke signifikant überwindet, wären sogar Gewinne bis 17,28 Euro möglich. Alternativ fällt die Aktie doch noch auf 6,51 Euro zurück und dreht erst danach nach oben.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


TecAllShare: SECUNET - Potenzielle Kaufmarke erst bei...

24.05.2006 14:23

Secunet WKN: 727650 ISIN: DE0007276503

Intradaykurs: 9,04 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 07.09.2001 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die SECUNT Aktie erreichte im Oktober 2005 ein Hoch bei 17,28 Euro und ging dann in eine deutliche Konsolidierung über. Die untere Begrenzung der Konsolidierung lag bisher bei etwa 11,09 Euro. Nach mehreren erfolgreichen Tests dieses Kursniveaus gab es nun doch einen deutlichen Abverkauf. Dabei wird neben der Unterstützung 11,09 Euro auch die exp. GDL 50 im Wochenchart bei 10,95 Euro unterschritten.

Charttechnischer Ausblick: Zu erwarten ist eine Fortsetzung des Abverkaufs bis zu einem Kursziel von 6,51 Euro. Bei 6.51 Euro ergibt sich eine günstige Chance zur Einleitung einer Gegenbewegung. Der Bereich zwischen 10,95/ 11.09 Euro dient ab jetzt als markanter Widerstandsbereich.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


TecAllShare: SECUNET - Konsolidierung geht zu Ende, wenn ... 02.01.2006 16:04

Secunet WKN: 727650 ISIN: DE0007276503

Intradaykurs: 12,35 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 18.07.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose/Prognose: Die SECUNT Aktie erreichte im Oktober 2005 ein Hoch bei 17,28 Euro und ging dann in eine deutliche Konsolidierung über. In der letzten Woche unterschritt sie noch das bisherige Tief bei 11,09 Euro, zu Beginn dieser Woche macht die Aktie aber den Rückfall wett und durchbricht auch den Abwärtstrend seit dem Oktoberhoch. Damit hat die Aktie nun, falls sie diese Woche auch über dem Abwärtstrend bei 11,93 Euro beendet, gute Chancen auf einen deutlichen Anstieg in den nächsten Wochen. Dieser kann die Aktie durchaus bis 17,28 Euro führen.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten