Expertenkommentar

Sektoranalyse - Konsum

Erwähnte Instrumente

  • Beiersdorf AG
    ISIN: DE0005200000Kopiert
    Aktueller Kursstand: 105,050 €  (L&S)
    VerkaufenKaufen
  • PUMA SE
    ISIN: DE0006969603Kopiert
    Aktueller Kursstand: 50,360 €  (L&S)
    VerkaufenKaufen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in dieser Wochenanalyse befassen wir uns mit dem „Daxsector Konsum Total Return Index“. Es werden wieder Einzelaktien aus diesem Index vorgestellt, zudem werden verschiedene Performancevergleich Charts untersucht.

Daxsector Konsum Total Return Index

Kursstand: 1106,75 Punkte

Beginnen wir mit dem Vergleich zwischen dem "Daxsector Konsum Total Return Index" mit dem DAX in den letzten 3 Jahren. Von 2010 bis Mitte 2011 sah es wie ein Gleichlauf beiden Indices aus. Die Abkopplung fand erst in der Abwärtsbewegung Mitte 2011 statt. Der Konsum Index verlor „nur“ ca. die Hälfte der vorhergehenden Performance und stieg anschließend wieder mit dem DAX an. Genauso verhielt sich der Index im 1 Halbjahr 2012 bei der Abwärtsbewegung. Diese stoppte in dem Sektor Index ebenfalls früher. Die daraus entstandene Outperformance beträgt in den letzten drei Jahren stolze 50 % mehr.

Kursverlauf vom 18.01.2010 bis 18.02.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Innerhalb des Sektors liegen Adidas und Henkel nahe am Performance-Index. Doch während Beiersdorf schon ein Underperformer ist, muss Puma sich ganz hinten einreihen. Puma konnte in den letzten Jahren nur eine Performance von 8,55 % erwirtschaften.

Kursverlauf vom 18.01.2010 bis 18.02.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

"Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert."

adidas - WKN: A1EWWW - ISIN: DE000A1EWWW0

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 72,10 Euro

Die Aktie von Adidas hat sich in den letzten Wochen und Monaten prächtig entwickelt. Immer wieder konnte das Vorgängerhoch übertroffen werden. Aktuell könnte sich aber wieder eine Korrekturphase anbahnen. Sollte der Wert unter 71,30 Euro fallen, wäre das Korrekturziel bei ca. 68,40 Euro anzusetzen. Dort verläuft dann eine horizontale Unterstützung und zudem trifft der Wert dort auf die mittelfristige Aufwärtstrendlinie.

Sollte die Aktie aber unter die Unterstützung bei 66,20 Euro abfallen, dann müsste man seine Long-Positionen verkaufen, denn das bullische Chartbild wäre stark eingetrübt.

Kursverlauf vom 16.07.2012 bis 20.02.2012 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

"Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert."

Beiersdorf - WKN: 520000 - ISIN: DE0005200000

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 64,40 Euro

Auch die Beiersdorf Aktie konnte nach jeder Konsolidierung das vorherige Hoch übertreffen. Der Aufwärtstrend ist voll intakt. Zuletzt bewegte sich die Aktie auf hohem Niveau seitwärts. Fällt der Kurs nun unter 63,50 Euro zurück, müsste eine Ausdehnung des Abwärtsimpuls bis zur Aufwärtstrendlinie bei 61,00 Euro einkalkuliert werden. Anschließend sollten nochmals höhere Kurse über 66,00 Euro erreicht werden.

Bleiben die Käufer jedoch an der 61,00 Euro Marke aus und die Aktie fällt per Tagesschluss unter 60,50 Euro zurück, müsste man sein Long- Engagement vorerst zurückziehen.

Kursverlauf vom 27.08.2012 bis 20.02.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

"Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert."

Puma - WKN: 696960 - ISIN: DE0006969603

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 229,80 Euro

Die Underperformance der letzten Monate sieht man bei der Puma Aktie deutlich. Auch aktuell ergibt sich kein "Kaufmodus". Hierzu müsste der Wert schon über den Widerstand bei 242,00 Euro per Tagesschluss ansteigen. Dann wäre die Chance gegeben bis auf ca. 265,00 Euro anzusteigen.

Dagegen würde ein Unterschreiten der 210,00 Euro Marke weiteres Abwärtspotential bis auf 190,00 Euro frei machen.

Kursverlauf vom 19.07.2011 bis 20.02.2013 (log. Darstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

"Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert."

Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit

Bernd Senkowski, technischer Analyst bei godmode-trader.de

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
DW3HM6Long91,706 €7,80open end
DW3HM7Long92,185 €8,11open end
SN3VC8Long91,832 €7,69open end
HG3ZMJLong93,777 €9,09open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bernd Senkowski
Bernd Senkowski
Technischer Analyst

Seit 1997 beschäftigt sich Bernd Senkowski mit dem Thema Börse. Anfangs handelte er Aktien nach der Buy-and-Hold Strategie, doch mit dem Aufkommen der ersten größeren Direktbanken kurz darauf wurde auch er aktiver. Der Grundstein für seinen Erfolg lag in der intensiven Lektüre zahlreicher Börsenbriefe und Aktienboards. Doch führte erst das intensive Studium der technischen Chartanalyse dazu, dass Senkowski seit 1999 seinen Lebensunterhalt durch Trading verdient. Seit 2001 handelt Senkowski professionell den DAX-, Nasdaq- und Bund Future, ab 2011 zusätzlich den Forex-Markt.

Mehr über Bernd Senkowski
  • EMA-Trading
  • Antizyklisches Trading
Mehr Experten
Heute 14 Uhr: Erfolgreich mit Pop Guns & Optionen am Kapitalmarkt agierenPop Guns sind die Spezialität unserer Tippi und Fokus in ihrem Pop Gun Trading-Service. Wie sie Pop Guns auswertet und in ihr Trading einbindet, erfahren Sie in diesem Webinar. Passend zu Nikolaus hat sie auch einen Überraschungsgast aus dem Bereich Optionshandel dabei.Schließen