Analyse

SCHATZ Future: Gegenbewegung, wenn ...

Schatz Future (adjustierter Endloskontrakt): 105,540 Punkte

Aktueller Tageschart (log) seit 25.05.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Der SCHATZ Future befindet sich unverändert in einer intakten Abwärtsbewegung. Am 04.11 fiel er dabei unter das 38,2% Retracement der Aufwärtsbewegung seit November 2003 bei 105,604 Punkten. Seitdem pendelt der Future unter dieser Marke seitwärts, Allerdings nutzte er ein Intradayreversal vom 08.11. nicht zur Rückeroberung dieses Retracements. Sollte der Future nun aber doch noch dieses Retracement auf Tagesschlusskursbasis zurückerobern, dann besteht aufgrund einer extrem überverkauften Situation eine gute Chance auf eine Erholung bis zumindest 105,892 Punkte. Solange der Future diese Erholung aber nicht einleitet, muss von einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis 105,182 Punkte gerechnet werden. Dort liegt das50% Retracement der Aufwärtsbewegung ab November 2003.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten
Bulle & Bär im Visier - Webinar der SuperlativeNon-Stop bestreiten unsere 14 Top-Referenten in unfassbaren 12 Stunden ein einzigartiges, kostenloses Super-Webinar. Sichern Sie sich jetzt einen Platz. HEUTE ab 07:45 - 20:00 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden!Schließen