Analyse
16:29 Uhr, 28.12.2023

RWE – Ist die Party der Bullen bald zu Ende?

Die Jahresendrally in der RWE-Aktie begann bereits im Oktober. Endet diese jetzt oder kann uns die Aktie 2024 überraschen?

Erwähnte Instrumente

  • RWE AG
    ISIN: DE0007037129Kopiert
    Kursstand: 41,060 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • RWE AG - WKN: 703712 - ISIN: DE0007037129 - Kurs: 41,060 € (XETRA)

Bereits Anfang Dezember kann ich bezüglich der RWE-Aktie zu dem Schluss, dass ich in dieser zum damaligen Zeitpunkt lieber Gewinne managen und nicht neue Positionen eingehen möchte. Angesichts der schon seit einigen Tagen laufende Konsolidierung ein durchaus passendes Fazit. Jetzt stellt sich jedoch die Frage, ob man die Aktie bereits wieder kaufen kann oder vielleicht sogar sollte?

Mit der Hand an der Maus!

Strategisch gesehen ist der Aufwärtstrend in der RWE-Aktie immer noch intakt und die Wahrscheinlichkeit eines kurzfristig neuen Hochs oberhalb von 42,33 EUR durchaus akzeptabel. Entspannt auf der Longseite handeln würde ich die RWE-Aktie aber nicht mehr. Zum einen ist noch nicht ganz ausgeschlossen, dass die derzeitige Konsolidierung ihr Tief in der letzten Woche bei 40,02 EUR bereits gesehen hat. Kurzfristig weitere Abgaben auch unter den 40-Euro-Bereich wären möglich, bevor die Aktie noch einmal durchstartet.

Damit kommen wir doch gleich zum nächsten Problem bzw. den nächsten zwei Problemen. Schwierigkeit Nummer eins ist offensichtlich: der Widerstandsbereich beginnend ab ca. 43 EUR. Dieser Preisbereich macht den Bullen schon seit mehr als einem Jahr zu schaffen und konnte bis dato nie überwunden werden.

Die zweite Herausforderung ist auf saisonaler Ebene zu finden. Auch hier zeichnet sich für die RWE-Aktie bis Ende März ein eher schwieriges Bild ab. Die Chance für weiter anziehende Notierungen lag über die vergangenen 15 Jahre lediglich bei 40 % (Quelle: seasonax.com).

Zusammengefasst ist die RWE-Aktie damit für mich ein aktiver Tradingkandidat. Quasi mit der Hand an der Maus kann die derzeitige Korrektur für neue Käufe genutzt werden. Bei aufkommender bärischer Dynamik oder Schwäche sollte man jedoch schnell reagieren.

Fazit: Eine V-Umkehr in der RWE-Aktie mit Notierungen unterhalb von 37 EUR ist zwar nicht unmöglich, würde ich derzeit jedoch nicht favorisieren. Vielmehr besteht die Möglichkeit, dass die Käufer in den nächsten Tagen den Widerstandsbereich ab 43 EUR unter Druck setzen. Ob jedoch der nachhaltige Ausbruch nach oben gelingt, bleibt zunächst noch offen. Erst dann wird jedoch weiteres Aufwärtspotenzial frei.

Trading kannst Du nicht nur lernen, Du musst es auch! Ich helfe Dir dabei! Die Trader-Ausbildung! Zeit, alte, erfolglose Routinen zu durchbrechen und den Weg zu gehen, den JEDER erfolgreiche Trader gegangen ist! Jetzt informieren!

RWE Aktie Chartanalyse
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Rene Berteit
Rene Berteit
Dein Trading-Coach

Über 25 Jahre professioneller Trader und Tradingmentor! Tausende von real durchgeführten Trades in Aktien, Indizes und Währungen! Fast 20 Jahre Mentorin und tausende von zufriedenen Ausbildungsteilnehmern! Diplom Betriebswirt mit Fokus Börse! Das ist unser Trader(mentor) René Berteit, der Ende der 90er die Börse für sich entdeckt hat. Börse, Trading und die Trader-Ausbildung sind für Ihn keine Berufe, sondern seine Berufung und Leidenschaft.

Mehr über Rene Berteit
  • Kurzfristiges Daytrading
  • Tradingcoach
  • Handelsstrategien
Mehr Experten