Analyse
15:39 Uhr, 13.05.2020

Rainman Trading: Jetzt endlich die Bären??!

Die Aktienmärkte kippen aktuell leicht nach unten, die Bären wittern erneut Chancen. Doch das Enttäuschungspotenzial ist weiterhin groß. Betrachten wir also erneut 12 attraktive Long- und Shortkandidaten.

Erwähnte Instrumente

  • Deutsche EuroShop AG
    ISIN: DE0007480204Kopiert
    Kursstand: 12,150 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Bilfinger SE
    ISIN: DE0005909006Kopiert
    Kursstand: 15,570 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Deutsche EuroShop AG - WKN: 748020 - ISIN: DE0007480204 - Kurs: 12,150 € (XETRA)
  • Bilfinger SE - WKN: 590900 - ISIN: DE0005909006 - Kurs: 15,570 € (XETRA)
  • SGL CARBON SE - WKN: 723530 - ISIN: DE0007235301 - Kurs: 2,540 € (XETRA)
  • Rocket Internet SE - WKN: A12UKK - ISIN: DE000A12UKK6 - Kurs: 18,750 € (XETRA)
  • E.ON SE - WKN: ENAG99 - ISIN: DE000ENAG999 - Kurs: 9,162 € (XETRA)
  • CTS Eventim AG & Co. KGaA - WKN: 547030 - ISIN: DE0005470306 - Kurs: 36,900 € (XETRA)
  • Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026 - Kurs: 9.112,45 Pkt (NASDAQ)
  • STRATEC SE - WKN: STRA55 - ISIN: DE000STRA555 - Kurs: 88,500 € (XETRA)
  • Slack Technologies Inc - Kurs: 29,400 € (XETRA)
  • Netflix Inc. - WKN: 552484 - ISIN: US64110L1061 - Kurs: 431,820 $ (NASDAQ)
  • MongoDB Inc. - WKN: A2DYB1 - ISIN: US60937P1066 - Kurs: 193,000 $ (NASDAQ)
  • Beyond Meat Inc - WKN: A2N7XQ - ISIN: US08862E1091 - Kurs: 136,760 $ (NASDAQ)
  • Amazon.com Inc. - WKN: 906866 - ISIN: US0231351067 - Kurs: 2.356,950 $ (NASDAQ)

Die Handelsstrategie des selektiven Tradings von Out- und Underperformern hat sich in den vergangenen Wochen bestens bewährt. Wir erleben weiterhin einen schizophrenen Markt. Während einzelne Aktien sich als Profiteure der Krise erweisen und neue Allzeithochs erklimmen, brechen andere Werte wieder stärker ein und nähern sich den Jahrestiefs. In diesem Sinne betrachten wir auch heute ausgesuchte Long- und Shortkandidaten. Die Idee dahinter: Outperformer mit relativer Stärke werden bei einem fallenden Gesamtmarkt weniger stark verlieren. Gleichzeitig würden die Underperformer überproportional stark verlieren. Bei einem steigenden Markt verhält es sich entsprechend genau andersherum. Ziel ist es, Kursgewinne zu erzielen, egal in welche Richtung der Markt läuft.

Nasdaq 100 - Das Allzeithoch ist nahe

Der stärkste US-Index ist und bleibt der Nasdaq 100. Während sich der Dow Jones seit 2-3 Wochen eher seitwärts quält "rennt" der Technologieindex weiter nach oben. Dabei wurde die offene Kurslücke vom 24. Februar beinahe geschlossen, der Index steht nur noch wenige Prozent unterhalb seines Allzeithochs. Im gestrigen Handel entstand eine lange schwarze Kerze, welche die Montagskerze umschließt. Damit könnte sich eine Chance für die Bären ergeben.

Allerdings hat der Index weiterhin gute Supports auf der Unterseite, bärische Szenarien sind hier mit Vorsicht zu genießen. Wer aktiv auf fallende Kurse setzen möchte, sollte sich lieber auf die schwächeren Indizes S&P 500 und vor allem Dow Jones konzentrieren.

Tipp: Als GodmodePRO-Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen. Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und GodmodePRO inclusive. Analysen aus GodmodePRO werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt das neue PROmax testen!

Bei 9.025 und 8.850 - 8.900 findet der Index erste Unterstützungen. Im sehr bullischen Szenario kommt es von dort aus zu einer (finalen?) Aufwärtswelle bis 9.406 oder sogar zum Allzeithoch bei 9.737 Punkten. Schöner wäre jedoch ein direkter Start einer Abwärtskorrektur bis mindestens zum EMA50 oder darunter zum EMA200 am Support bei 8.330 - 8.360 Punkten.

Nasdaq 100
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -

Interessante Long-Kandidaten

Prinzipiell sind die meisten Tradingideen der letzten Rainman-Trading-Kolumnen aktuell und können weiter verfolgt werden. In dieser Ausgabe werden weitere Kandidaten vorgestellt. Longeinstiege wären bei Rücksetzern von starken Aktien (Outperformern) ideal.

Die angegebenen Preise für Ausbrüche oder Stops beziehen sich jeweils auf den Schlusskurs in der abgebildeten Frequenz (Tageschart = Ausbruch oder Stop Loss auf Tagesschlusskursbasis). Die Stops werden erst nach Aktivierung der Tradingsetups gültig.


Besuchen Sie mich auf der Investment- und Analyseplattform Guidants und verpassen Sie keine Analyse und Tradingchance!


Stratec

Kategorie: Antizyklisch einen Pullback abfischen oder prozyklisch einen Ausbruch handeln

Setup: Die Stratec-Aktie brach zuletzt dynamisch auf neue Allzeithochs aus und pendelt sich seitdem seitwärts ein. Dabei entsteht ein Dreieck, die Handelsspanne verengt sich. Beim Ausbruch nach oben oder besser noch bei einem Rücksetzer an die alten Hochs und den EMA50 oder den EMA200 könnten sich mittelfristige Einstiegschancen bieten.

Tradingziel: 105 - 110 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 76 oder 68 EUR

STRATEC Biomedical AG
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Slack

Kategorie: Antizyklisch einen Pullback abfischen oder prozyklisch einen Ausbruch handeln

Setup: Die Aktie des Herstellers von Kommunikationssoftware aktivierte zuletzt eine inverse SKS als Bodenformation und stabilisiert sich jetzt oberhalb des Ausbruchslevels. Einstiege wären direkt oder bei Rücksetzern an die EMAs (EMA50, EMA200) interessant. Eine größere Rally könnte folgen.

Tradingziel: 42 und 60 USD

Absicherungsmöglichkeiten: 24,80 oder 21,10 USD

Slack Technologies Inc
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Netflix

Kategorie: Antizyklisch einen Pullback abfischen

Setup: Ein alter Bekannter in der Liste der Longkandidaten ist Netflix, die Aktie konnte sich zuletzt wieder ans Allzeithoch schieben. Einstiege werden bei Rücksetzern bis 423 oder noch besser bis 380 - 394 USD attraktiv. Eine weitere Rally sollte folgen.

Tradingziel: 500 und 530 und 600 USD

Absicherungsmöglichkeiten: 377 oder 333 USD

Netflix Inc Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

MongoDB

Kategorie: Antizyklisch einen Pullback abfischen oder prozyklische einen Ausbruch handeln

Setup: Ein weiterer Outperformer, der in dieser Woche auf neue Allzeithochs ausbricht. Longeinstiege wären ab jetzt interessant, direkt oder bei Rücksetzern. Eine ausführliche Einschätzung zu dieser Aktie hat die Kollegin Lisa Giering hier im Streampost des PROmax verfasst und den Titel ins langfristige Depot aufgenommen.

Tradingziel: 250 und 300 USD

Absicherungsmöglichkeiten: 153 oder 141 USD

MongoDB Inc.
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Beyond Meat

Kategorie: Antizyklisch einen Pullback abfischen

Setup: Nach guten Zahlen befindet sich die Beyond-Meat-Aktie weiter im Aufwind und markierte gestern neue Jahreshochs. Langfristig ist sie kein Outperformer, kurzfristig jedoch schon. Auch hier wären mittelfristige Einstiege direkt oder viel besser bei Pullbacks an alte Ausbruchslevel attraktiv.

Tradingziel: 183/193 und 239 und 300 USD

Absicherungsmöglichkeiten: 99 USD

Beyond Meat Inc
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Amazon

Kategorie: Antizyklisch einen Pullback abfischen

Setup: Einer der größten Profiteure der Coronavirus-Krise ist zweifelsfrei Amazon. Hier könnten Kursrücksetzer bis 2.170 - 2.200 oder 2.050 USD ideale Einstiegschancen bieten - wenn sie denn kommen.

Tradingziel: 2.600 und 2.850 USD

Absicherungsmöglichkeiten: 2.160 und 2.000 USD

Amazoncom Inc Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Interessante Short-Kandidaten

Deutsche EuroShop

Kategorie: Prozyklisch einen Ausbruch handeln

Setup: Einen der heftigsten Kurseinbrüche gemessen an der langfristigen Schwankungsbreite musste die EuroShop-Aktie hinnehmen. Entsprechend mager fällt beim übergeordneten Underperformer auch die laufende Erholung aus. Heute wird eine kurzfristige Triggerlinie gebrochen, womit Shortpositionierungen spekulativ direkt interessant werden.

Tradingziel: 11,45 und 9,47 und optional 8,00 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 12,90/13,00 EUR

Deutsche Euroshop Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    L&S
    VerkaufenKaufen

Bilfinger

Kategorie: Prozyklisch einen Ausbruch handeln

Setup: Ebenfalls ein Underperformer am deutschen Markt ist die Bilfinger-Aktie, welche heute den kleinen Sell-Trigger bei 15,60 - 15,64 EUR attackiert. Wird dieser signifikant gebrochen, könnte eine Abwärtswelle starten.

Tradingziel: 13,01 und optional 11,07 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 16,75 oder 18,30 EUR

Bilfinger SE Chartanalyse
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    L&S
    VerkaufenKaufen

SGL Carbon

Kategorie: Prozyklisch einen Ausbruch handeln

Setup: Auch die SGL-Carbon-Aktie ist ein langfristiger Underperformer und vollendet mit dem heutigen Rückfall zumindest intraday eine Topbildung am EMA50 (SKSS oder Doppeltop). Damit wären ab jetzt Shortpositionierzungen interessant, eine Abwärtswelle sollte folgen.

Tradingziel: 2,26 und 2,03 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 2,75 oder 2,90 EUR

SGL CARBON SE Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Rocket Internet

Kategorie: Prozyklisch einen Ausbruch handeln

Setup: In der Kategorie mittelfristiger Underperformer spielt auch die Rocket-Internet-Aktie mit, hier geht es seit September nur noch abwärts. Die laufende Erholung kommt am alten 2019er Tief ins Stocken, dort prallt das Papier in dieser Woche nach unten hin ab. Unterhalb von 18,60 könnte größerer Verkaufsdruck aufkommen.

Tradingziel: 17,30 und optional 16,00 und 15,12 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 19,80/20,00 EUR

Rocket Internet AG Chartanalyse
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

E.ON

Kategorie: Antizyklisch einen Pullback abfischen

Setup: Sehr spekulativ wäre ein antizyklischer Shorteinstieg bei E.ON-Aktie, sie könnte wie bereits Ende März an den gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200 scheitern. Rücksetzer bis 8,32 - 8,35 und tiefer wären ab hier möglich, enge Absicherungsmöglichkeiten ergeben günstige CRV.

Tradingziel: 8,35 und optional 7,60 und 6,88 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 9,60 EUR

EON SE
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

CTS Eventim

Kategorie: Prozyklisch einen Ausbruch handeln

Setup: Ebenfalls spekulativer Natur wäre eine Shortpositionierung bei der langfristig starken CTS-Eventim-Aktie. Hier zeigt sich allerdings mit der 36,46 EUR-Marke ein sauberer Trigger auf der Unterseite. Ausgehend vom zweimal getesteten EMA50 könnte tatsächlich eine größere Abwärtskorrektur starten, wenn der Support gebrochen wird.

Tradingziel: 31,70 und 26,80 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 39,00 oder 40,50 EUR

CTS EVENTIM AG Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten