Analyse

PUMA - Ist das die letzte Chance für die Bullen?

Seit Jahresanfang dominieren die Bären bei der Puma-Aktie das Geschehen und lassen den Bullen kaum Raum zu Entfaltung. Jetzt könnte sich das Blatt zumindest kurzfristig ändern!

Erwähnte Instrumente

  • PUMA SE - WKN: 696960 - ISIN: DE0006969603 - Kurs: 52,900 € (XETRA)

In dieser Woche markierte die Puma-Aktie bei 50,76 EUR ein neues Jahrestief. Dieses lag nun exakt auf dem markanten Zwischentief im Jahr 2019. Dieses Tief wurde erst wieder in dem massiven Abverkauf im ersten Corona-Jahr 2020 unterschritten. Von diesem Abverkaufstief bei 40 EUR ging es in den darauffolgenden Wochen deutlich über 100 EUR. Zu Jahresbeginn notierte die Puma-Aktie genau an dieser runden Marke. Seitdem war die Puma-Aktie nicht mehr dreistellig und wird dieses Level auch in absehbarer Zeit nicht mehr erreichen. In den kommenden Wochen sind nun ganz andere Marken gefragt.

Umkehrkerze auf der Unterstützung bahnt sich an

Bislang wurde die runde 50-EUR-Marke noch nicht berührt. Vermutlich warten viele Anleger auf dieses Ereignis, um dann von einer Stopp-Loss-Welle zu profitieren. Doch womöglich fällt dieses Ereignis aus. Sollte es trotzdem noch stattfinden, wäre ein Stopp auf Wochenschlusskursbasis knapp unter dieser runden Marke denkbar, um nicht unglücklich ausgestoppt zu werden.


Fazit: Oberhalb von 50 EUR sollte die Puma-Aktie zumindest wieder die 57,50-EUR-Marke erreichen. Diese Marke stellt die erste Widerstandszone dar. Das zweite Erholungsziel läge bei rund 65 EUR. Dieses Szenario ist natürlich sehr spekulativ.



Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung
MD8L46Short57,222 €6,76open end
MB0Z9KShort52,500 €8,78open end
MB0ZMCLong43,757 €7,97open end
MB0KBBLong45,075 €9,97open end

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bernd Senkowski
Bernd Senkowski
Technischer Analyst

Seit 1997 beschäftigt sich Bernd Senkowski mit dem Thema Börse. Anfangs handelte er Aktien nach der Buy-and-Hold Strategie, doch mit dem Aufkommen der ersten größeren Direktbanken kurz darauf wurde auch er aktiver. Der Grundstein für seinen Erfolg lag in der intensiven Lektüre zahlreicher Börsenbriefe und Aktienboards. Doch führte erst das intensive Studium der technischen Chartanalyse dazu, dass Senkowski seit 1999 seinen Lebensunterhalt durch Trading verdient. Seit 2001 handelt Senkowski professionell den DAX-, Nasdaq- und Bund Future, ab 2011 zusätzlich den Forex-Markt.

  • EMA-Trading
  • Antizyklisches Trading
Mehr Experten
Black Weekend: Mehr als nur RabatteWir schenken Ihnen 20 % Rabatt* auf den Premium-Service Ihrer Wahl. Wählen Sie jetzt Ihr Jahresabo aus, geben Sie den Code BF2022 im letzten Bestellschritt ein und erhalten Sie zusätzlich die Chance, einen zusätzlichen Gratis-Monat zu gewinnen.Schließen