Analyse

PETROBRAS mittelfristig bullisch

PETROBRAS Energia (PZE) : 13,70 $ (+0,00%)

Aktueller Tageschart (log) seit Januar 2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Diagnose: Die PETROBRAS Aktie markierte im Februar 2000 bei 21,44$ das AllTimeHigh und rutschte im Zuge der Baisse bis auf 3,56$ im Juni 2002. Seit dem steigt der Kurs wieder und pendelt nach dem Zwischenhoch im März 2004 bei 14,32$ in einem großen ansteigenden Dreieck, dessen Unterkante die Aufwärtstrendlinie seit Oktober 2002 darstellt. In den letzten vier Wochen stieg die Aktie von der Dreiecksunterkante aus stark an und steht nun wieder in der Nähe der Oberkante bei 14,32$. Das übergeordnete Chartbild ist bullisch, der Kurs notiert oberhalb wichtiger GDL und Trendlinien und läuft in einer großen bullischen Fortsetzungsformation eines ansteigenden Dreiecks.

Prognose: Die Rallye der letzten Wochen könnte vor dem Erreichen der Widerstandszone bei 14,32 - 14,60$ korrigiert werden, um den überverkauften Zustand abzubauen. Eine Korrektur sollte den breiten Unterstützungsbereich 12,25 - 12,65$ nicht mehr auf Wochenschlußkursbasis unterschreiten, um das kurzfristige bullische Szenario nicht zu gefährden. In diesem Unterstützungsbereich verlaufen das 50% und das 61,8% Fibonacci Retracement, zwei Horizontalunterstützungen und die exp. GDL 50 (EMA50). Das mittelfristig bullische Szenario wird erst unterhalb der Aufwärtstrendlinie bei 11,40$ gefährdet. Alternativ steigt der Kurs direkt an die Widerstandszone bei 14,32 - 14,60$ und beginnt erst dort die besprochene Korrektur. Ein Anstieg über die Widerstandszone eröffnet umgehend mittelfristiges Potenzial bis zunächst 19,00$ und später 21,44$.

Chart erstellt mit Qcharts

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Marko Strehk
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader

Marko Strehk blickt auf intensive langjährige Erfahrungen mit verschiedenen Strategien des auf Charttechnik basierenden Tradings zurück. Als versierter Allrounder handelt Strehk Aktien und Indizes im kurz- und mittelfristigen Zeitfenster mit bestechender Präzision. Überragende Fähigkeiten in Trend- und Kursmusteranalysen, bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien sowie ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und Tradinginstrumenten wie beispielsweise Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate zeichnen ihn aus. Auf GodmodeTrader.de betreut Strehk als Headtrader die Produktpakete „Aktien Premium Trader“ und „CFD Trader Services“.

Mehr Experten
Aus 3 mach 30 % RabattGönnen Sie sich 30 % Rabatt auf das einmonatige Abonnement von PROmax. Anlass ist der Start unserer 3 nagelneuen Musterdepots von Active-Trading-Profi Alexander Paulus, unserem antizyklischen Trading-Experten Bernd Senkowski & einem Überraschungs-Trader. Neugierig? Greifen Sie bis zum 8.2. zu. Ihr Code: PROMAXDEPOT30Schließen