Analyse

MDAX: VIVACON fällt wie ein Stein

Erwähnte Instrumente

Vivacon WKN: 604891 ISIN: DE0006048911

Intradaykurs: 15,40 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 30.04.2004 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die VIVACON Aktie startete im Februar 2003 eine langfristige Aufwärtsbewegung, welche im August 2004 eine deutliche Beschleunigung erfuhr. Diese Bewegung startete bei 1,59 Euro und führte im Mai 2006 zu einem Hoch bei 49,48 Euro. Seit diesem Hoch fällt die Aktie wie ein Stein ab. Im heutigen Handel notierte die Aktie bereits bei 14,75 Euro. Damit erreichte die Aktie fast die exp. GDL 200 bei 14,47 Euro fast.

Charttechnischer Ausblick: Ausgehend von der exp. GDL 200 bei 14,47 Euro kann sich die VIVACON Aktie in den nächsten Wochen etwas erholen. Mögliches Erholungsziel wäre eine innere Trendlinie bei ca. 21,60 Euro. Deutlich darüber hinausgehende Gewinne wären aber eine Überraschung. Unterhalb der GDL ist die nächste starke Unterstützung erst wieder bei 7,96 Euro zu finden.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


MDAX: VIVACON - Chance verstreicht ungenutzt

23.06.2006 10:58

Vivacon WKN: 604891 ISIN: DE0006048911

Kurs: 17,97 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 08.10.2004 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die VIVACON Aktie befinde sich seit dem Allzeithoch aus dem Mai 2006 bei 49,48 Euro in einer massiven Abwärtsbewegung. In dieser Woche notierte die Aktie bereits bei 17,00 Euro. Damit fällt sie unter eine innere Trendlinie zurück, welche aktuell bei 20,84 Euro liegt. Damit nutzt die Aktie ihre Chance auf eine Bodenbildung oberhalb der inneren Trendlinie nicht.

Charttechnischer Ausblick: Durch den Rückfall unter die innere Trendlinie folgt die VIVACON Aktie nun dem zuletzt benannten Alternativszenario. Die Aktie sollte also auf 14,40 Euro fallen, außer sie steigt überraschend wieder über die innere Trendlinie bei 20,84 Euro an.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


MDAX: VIVACON - Mittelfristig gefährdet

06.06.2006 08:42

Vivacon WKN: 604891 ISIN: DE0006048911

Intradaykurs: 30,38 Euro

Aktueller Wochenlinienchart (log) seit 01.10.2004 zur Darstellung des übergeordneten Kursverlaufs

Aktueller Wochenkerzenchart (log) seit 01.10.2004 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die VIVACON Aktie bildete im Oktober 2002 ein Tief bei 1,60 Euro aus, das sie im Februar 2003 minimal unterschritt. Denn damals fiel die Aktie auf 1,59 Euro ab. Dieses Tief war Ausgangspunkt einer langfristigen Aufwärtsbewegung. Ab August 2004 beschleunigte sich diese Bewegung massiv. Am 08.05.2006 erreichte die Aktie ihr aktuelles Allzeithoch bei 49,48 Euro. Von dort aus fiel die Aktie zügig auf 26,30 Euro ab, wobei sie auch den Aufwärtstrend seit August 2004 durchbrach. In den letzten Tagen erholte sich die Aktie wieder etwas von diesem Abverkauf. Im Tageschart lässt sich diese Erholung allerdings in einer bärischen Flagge eingrenzen, welche die Aktie aber noch nicht aufgelöst hat.

Charttechnischer Ausblick: Das mittelfristige Chartbild der VIVACON Aktie deutet auf Verluste bis zu einer inneren Trendlinie, die aktuell bei 21,02 Euro liegt hin. Im ganz kurzfristigen Bereich liegt aber noch kein Verkaufssignal für den Start einer nächsten Abwärtswelle hin zu diesem Ziel vor. Daher kann sich die Aktie in den nächsten Tagen noch etwas erholen, maximal wären 35,17 Euro möglich.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten