Analyse

MDAX: HYPOVEREINSBANK - Erstaunlich

Erwähnte Instrumente

HypoVereinsbank WKN: 802200 ISIN: DE0008022005

Intradaykurs: 30,92 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 10.10.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die HYPOVEREINSBANK Aktie fiel im Juni 2006 unter die Unterstützung bei 26,53 Euro zurück. Dieser Rückfall per Wochenschlusskurs sollte eigentlich eine größere Korrekturwelle auslösen. Jedoch drehte die Aktie sofort wieder nach oben und greift nun das Jahreshoch bei 30,35 Euro an. Wenn der Aktie ein signifikanter Ausbruch darüber gelingt, wird der Bruch des primären Abwärtstrends bestätigt. An diesem war sie noch im Mai gescheitert.

Charttechnischer Ausblick: Ein Wochenschlusskurs in der HYPOVEREINSBANK Aktie über 30,35 Euro führt zu einem Kaufsignal, das die Aktie in den nächsten Wochen zu einer Aufwärtsbewegung bis ca. 35,50 Euro veranlassen sollte. Dort liegt aktuell die obere Begrenzung der Aufwärtsbewegung seit August 2004.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


MDAX: HYPOVEREINSBANK - Verkaufssignal droht

16.06.2006 15:24

HypoVereinsbank WKN: 802200 ISIN: DE0008022005

Intradaykurs: 26,36 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 09.04.2004 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die HYPOVEREINSBANK Aktie stieg ab dem Tief im März 2003 bei 5,45 Euro deutlich an und erreichte im Mai 2006 ein Hoch bei 30,35 Euro. Dabei notierte die Aktie kurzzeitig über ihrem primären Abwärtstrend, scheiterte aber dann doch daran. In dieser Woche droht die Aktie, unter die Unterstützung bei 26,53 Euro zurückzufallen. Zwar erholt sich die Aktie gegen Ende der Woche wieder, aber sie notiert noch immer unter der benannten Marke.

Charttechnischer Ausblick: Solange die Aktie der HYPOVEREINSBANK unter 26,53 Euro notiert, ist von einer weiteren Korrektbewegung bis 23,57 Euro auszugehen. Nur ein Wochenschlusskurs über 26,53 Euro verbessert das Chartbild wieder deutlich.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


MDAX: HYPOVEREINSBANK - Ausbruchsversuch gescheitert

19.05.2006 08:31

HypoVereinsbank WKN: 802200 ISIN: DE0008022005

Intradaykurs: 27,78 Euro

Aktueller Wochenlinienchart (log) seit 02.04.2004 zur Darstellung des übergeordneten Kursverlaufs

Aktueller Wochenkerzenchart (log) seit 02.04.2004 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die HYPOVEREINSBANK Aktie markierte im Juli 1998 ihr Allzeithoch bei 75,89 Euro. Ab Sommer 2001 ging die Aktie in eine massive Abverkaufsbewegung über, die bis Ende März 2003 andauerte und die Aktie auf ein Tief bei 5,34 Euro führte. Bis Januar 2004 legte die Aktie daraufhin stark zu und überwand auch ihren sekundären Abwärtstrend. Nach einem Hoch bei 21,34 Euro konsolidierte die Aktie bis August 2004 auf ein Tief bei 12,60 Euro, wobei die Konsolidierung fast komplett oberhalb des sekundären Abwärtstrends verlief. Ab August 2004 bewegte sich die Aktie in einem Aufwärtstrendkanal nach oben. Im Februar 2006 erreichte die Aktie ein Hoch bei 28,65 Euro. Danach konsolidierte die Aktie mehrere Wochen seitwärts und verließ dabei auch den Aufwärtstrendkanal. Dennoch versuchte die Aktie in der letzten Woche den Ausbruch auf ein neues Hoch und auch den Ausbruch über den primären Abwärtstrend. Zwar schloss die Aktie in der letzten Woche knapp über beiden Widerständen. Jedoch wird sie seit einem Hoch bei 30,35 Euro wieder abverkauft und notiert aktuell wieder unter dem Hoch aus dem Februar. Bei 26,53 Euro liegt mit dem Tief der letzten Konsolidierung eine wichtige Unterstützung.

Charttechnischer Ausblick: Der Ausbruchsversuch der HYPOVEREINSBANK Aktie ist zunächst einmal gescheitert. Daher gilt nun der Unterstützung bei 26,53 Euro besondere Aufmerksamkeit. Ein Bruch dieser auf Wochenschlusskursbasis würde die Aktie nämlich in eine Konsolidierung auf die Aufwärtsbewegung seit August 2004 zwingen. Mindestziel wäre dann das 38,2% Retracement bei 23,57 Euro. Sollte die Aktie aber über 30,35 Euro per Wochenschlusskurs ausbrechen, wäre Platz bis zur oberen Begrenzung der Aufwärtsbewegung seit August 2004 bei aktuell 35,84 Euro.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten