Nachricht

MÄRKTE USA/Wall Street nach Rekordjagd mit Gewinnmitnahmen

Erwähnte Instrumente

NEW YORK (Dow Jones) - An den US-Börsen haben am Montag nach neuerlichen Höchstständen Gewinnmitnahmen eingesetzt. Dow-Jones-Index, S&P-500 und Nasdaq-100 hatten mit neuen Rekordständen aufgewartet. Auch im Technologiesektor sorgte der ungebrochene KI-Boom für Allzeithochs - wie bei Nvidia. CEO Jensen Huang hatte erklärte, dass sich die Ausgaben für Rechenzentren in den nächsten Jahren verdoppeln würden. Doch auch hier wurden die hohen Bewertungen im Verlauf für Gewinnmitnahmen genutzt. Der Kurs des Grafikprozessorenherstellers stieg am Ende um 0,2 Prozent. Der Dow-Jones-Index stieg um 0,3 Prozent auf 38.797 Punkte, S&P-500 und Nasdaq-Composite schlossen 0,1 bzw. 0,3 Prozent tiefer. An der Nyse gab es nach ersten Angaben 2.218 (Freitag 1.866) Kursgewinner und 631 (975) -verlierer. Unverändert schlossen 65 (61) Titel.

Anleger hatten zwischenzeitlich Vorschusslorbeeren auf die Verbraucherpreise für Januar am Dienstag verteilt. Sollten die Inflationsdaten unerwartet niedrig ausfallen, könnten Zinssenkungsfantasien wieder die Runde machen, hieß es. Dieser Umstand verhalf dem Aktienmarkt temporär zu Zulauf, eher Anleger dann aber doch kalte Füße bekamen. "Die Fed erwartet weiterhin Zinssenkungen, um eine erwartete Verschärfung der finanziellen Bedingungen auszugleichen, wenn die Inflation auf 2 Prozent zurückkehrt, aber der Zeitpunkt und das Ausmaß bleiben angesichts der Stärke der Wirtschaft und der anhaltenden Unsicherheit über den Inflationspfad schwer fassbar", erläuterte US-Chefvolkswirt Tim Duy bei SGH Macro Advisors.

   Fusionen machen Kurse 

Die Berichtssaison rechtfertigte die aktuell hohen Bewertungen. Laut den Analysten von Jefferies haben bislang 76 Prozent der Unternehmen im vierten Quartal die Gewinnschätzungen geschlagen. Am Montag standen keine wichtigen Konjunkturdaten auf der Agenda. Impulse kamen von Unternehmensseite: Durch die geplante Fusion von Diamondback (+9,4%) und Endeavor (+0,7%) entstünde ein Öl- und Gaskonzern mit einer Marktkapitalisierung von über 50 Milliarden Dollar.

Gilead Sciences (+1,0%) übernimmt CymaBay Therapeutics (+25,4%) für 4,3 Milliarden Dollar, um das Portfolio im Bereich Lebererkrankungen zu erweitern. Microsoft (-1,2%) hatte am Freitag als erstes Unternehmen überhaupt eine Marktkapitalisierung von 3,125 Billionen Dollar erreicht und damit Apple überflügelt, deren Marktwert im Juli 2023 auf 3,09 Billionen Dollar gestiegen war, seither aber wieder unter die Marke von 3 Billionen gerutscht war.

Amazon tendierten 1,2 Prozent leichter. Wie bekannt wurde, hat Unternehmensgründer Jeff Bezos Amazon-Aktien für 2 Milliarden Dollar verkauft. Amtech Systems schossen nach Geschäftszahlen über den Prognosen um 25,6 Prozent nach oben. Applied Digital verloren 8,1 Prozent, das Unternehmen wird von Stromausfällen heimgesucht.

   Kaum Bewegung bei Dollar und Anleihen 

Behauptet zeigte sich der Dollar. Bis zur Veröffentlichung der Verbraucherpreisdaten am Dienstag werde sich der Greenback kaum bewegen, hieß es. Die Auftritte mehrerer US-Notenbankvertreter am Montag lösten allenfalls kleine Kursbewegungen aus. Die Anleiherenditen zeigen sich derweil ebenfalls kaum bewegt. Auch hier warteten Anleger auf die Inflationsdaten.

Die Ölpreise kamen nach dem Anstieg der Vorwoche etwas zurück, dies allerdings bei geringen Umsätzen, weil viele asiatische Märkte wegen des chinesischen Neujahrsfestes geschlossen blieben. Die Analysten von DNB Markets und ING verwiesen auf eine Erklärung des iranischen Außenministers, die darauf hindeutet, dass der Konflikt zwischen Israel und der Hamas einer diplomatischen Lösung näher kommen könnte. "Jüngste Berichte deuten darauf hin, dass der Iran in den letzten Tagen in Beirut Gespräche geführt hat, unter anderem mit hochrangigen Vertretern der Hamas, um eine diplomatische Lösung auszuloten", so die ING. Schlagzeilen wie diese belasteten die Ölpreise tendenziell. In den kommenden Tagen wird das Interesse der Akteure neben den Inflationsdaten den monatlichen Berichten der Opec und der Internationalen Energieagentur gelten.

=== 
INDEX                 zuletzt        +/- %     absolut  +/- % YTD 
DJIA                38.797,38        +0,3%      125,69      +2,9% 
S&P-500              5.021,84        -0,1%       -4,77      +5,3% 
Nasdaq-Comp.        15.942,55        -0,3%      -48,12      +6,2% 
Nasdaq-100          17.882,66        -0,4%      -79,74      +6,3% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite     Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre                  4,48         +0,4        4,48        6,4 
5 Jahre                  4,13         -0,7        4,13       12,8 
7 Jahre                  4,16         -0,9        4,17       19,3 
10 Jahre                 4,17         +0,2        4,17       28,8 
30 Jahre                 4,37         -0,2        4,37       40,0 
 
DEVISEN               zuletzt        +/- %    Fr, 8:50  Do, 17:25   % YTD 
EUR/USD                1,0775        -0,1%      1,0780     1,0764   -2,4% 
EUR/JPY                160,89        -0,0%      160,98     160,83   +3,4% 
EUR/CHF                0,9435        +0,0%      0,9429     0,9413   +1,7% 
EUR/GBP                0,8532        -0,1%      0,8533     0,8537   -1,6% 
USD/JPY                149,32        +0,0%      149,34     149,41   +6,0% 
GBP/USD                1,2629        +0,0%      1,2633     1,2610   -0,7% 
USD/CNH (Offshore)     7,2147        -0,1%      7,2137     7,2164   +1,3% 
Bitcoin 
BTC/USD             50.186,54        +4,3%   46.248,62  45.272,72  +15,3% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settlem.       +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               77,02        76,84       +0,2%      +0,18   +6,7% 
Brent/ICE               82,10        82,19       -0,1%      -0,09   +6,7% 
GAS                            VT-Settlem.                +/- EUR 
Dutch TTF              25,785        26,80       -3,8%      -1,02  -16,6% 
 
METALLE               zuletzt       Vortag       +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          2.020,43     2.024,75       -0,2%      -4,33   -2,0% 
Silber (Spot)           22,70        22,61       +0,4%      +0,09   -4,5% 
Platin (Spot)          891,65       875,00       +1,9%     +16,65  -10,1% 
Kupfer-Future            3,72         3,68       +1,1%      +0,04   -4,3% 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf

Copyright (c) 2024 Dow Jones & Company, Inc.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche