Analyse

Ist der Bärenmarkt bereits vorbei...

... und wir kriegen es nicht mit? Das ist eine interessante Frage. Immerhin konnten sich die Aktienindizes in den letzten Wochen kräftig erholen.

Erwähnte Instrumente

  • DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008 - Kurs: 14.521,54 Pkt (XETRA)
  • Dow Jones - WKN: 969420 - ISIN: US2605661048 - Kurs: 34.194,06 $ (NYSE)
  • Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026 - Kurs: 11.838,72 Pkt (Nasdaq)
  • S&P 500 - WKN: A0AET0 - ISIN: US78378X1072 - Kurs: 4.027,26 Pkt (S&P)

Wenn ich mir die kurzfristige Rally an den Aktienmärkten anschaue, drängt sich mir eine Frage auf: Sind wir bereits im Bullenmarkt und kriegen es nicht mit?

Ist-der-Bärenmarkt-bereits-vorbei-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1

Auch der folgende Chart zeigt, dass es durchaus Sinn macht, sich diese Frage zu stellen. Im laufenden Bärenmarkt haben die Indizes zeitweise kräftig korrigiert. Anleger verloren in den letzten Monaten zwischen 20 und 30 % ihres Kapitals und zeitlich erstreckt sich der Bärenmarkt bereits auf ein Jahr. Man kann also durchaus argumentieren, dass wir zeitlich und preislich ordentlich korrigiert haben, während auf der anderen Seite die Wirtschaft noch halbwegs rund läuft. Das könnte reichen.

Ist-der-Bärenmarkt-bereits-vorbei-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-2

Bullische Stimmen sind nur vereinzelt zu hören!

Auf meinem Stock3 Terminal Desktop wurde dieses Thema heute ebenfalls aufgegriffen. Bereits hier zeigte sich, dass man in beide Richtungen argumentieren kann. Einig sind sich die meisten Trader und Anleger jedoch darin, welche Themen in den nächsten Monaten und im nächsten Jahr entscheidend sein dürften. Zinspolitik, Inflation, die allgemeine Wirtschaftsentwicklung und der Arbeitsmarkt dürften die relevanten Eckpunkte darstellen, auf die der Markt momentan achtet und die den weiteren Kursverlauf bestimmen dürften.

Auf der Suche nach einer Antwort, ob wir nun schon in einem Bullenmarkt sind oder nicht, verlässt man jedoch den Pfad der Fakten und begibt sich in den Bereich der Spekulation. Es ist das typische Wenn-Dann-Spiel. Das Problem bei diesem Spiel ist, dass die Argumentationen in sich zwar schlüssig sind, wir am Ende aber nicht herausfinden werden, welchen Pfad die Wirtschaft in den nächsten Monaten tatsächlich einschlägt. An der Börse selbst spielt man momentan jedenfalls verhaltenen Optimismus.

Charttechnisch sehen die Indices zumindest im kurzfristigen Trend weiterhin bullisch aus. Anbei meine aktuellen „Prognoseskizzen“:

DAX-Daily
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
Dow Jones
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
Nasdaq-100
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
S&P 500
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Fazit: Je nach Markt präsentiert sich die Jahresendrally höchst erfolgreich. Vor allen Dingen die Standardwerte können überzeugen und mit den jüngsten Kursgewinnen stelle auch ich mir zunehmend die Frage, ob der Bärenmarkt bereits wieder vorbei ist. Fakt ist, dass die Welt vor einigen Wochen noch deutlich düsterer ausgesehen hat. Wie nachhaltig diese Entwicklung ist, wird sich aber erst noch zeigen müssen. So läuft beispielsweise der Deutsche Aktienindex in einen wichtigen Widerstandsbereich hinein. Ähnliches gilt für die US-Indizes, ausgenommen dem Nasdaq 100. Dieser Index ist momentan der einzige Index, der weiterhin kritisch aussieht. Der Technologiesektor leidet unter der aktuellen Zinsentwicklung und könnte weiterhin schwächer performen.

Zusammenfassend halte ich fest, dass sich die Chancen der Bullen verbessert haben. Trotzdem würde ich auf diesem hohen Niveau nicht „All in“ gehen wollen und auf einen Bullenmarkt spekulieren. Dafür ist die Situation noch zu unklar und das CRV nach den starken Kursgewinnen der letzten Wochen einfach zu schlecht. Als Investor wären die Indizes für mich aktuell ein „Hold“ und die hohen Kurse sind eine gute Chance, eventuelle Überinvestitionen abzubauen.

Tägliche Trading-und Investmentideen von unseren Börsen-Experten. Themen-und Strategiedepots, Austausch zum Marktgeschehen in einer starken Community.

Jetzt abonnieren!

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
MA908UShort16.906,60 Pkt5,64open end
MA907VShort19.324,60 Pkt2,89open end
MA908BShort18.280,00 Pkt3,67open end
JN7HVSShort17.722,00 Pkt4,34open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Rene Berteit
Rene Berteit
Technischer Analyst und Coach

René Berteit ist Diplom-Betriebswirt mit Spezialisierungen in den Bereichen Finanzierung & Unternehmensbewertung sowie Geld und Währung. Aus seiner Leidenschaft für die Finanzmärkte wurde sein(e) Beruf(ung). René verfügt über mehr als 20 Jahre praktische Tradingerfahrung in Aktien, Indizes und Währungen und ist noch heute im Intraday-Handel aktiv. Seit 2007 setzt René sein langjähriges Know-how als charttechnischer Trader und Analyst in unserem Team ein, sowohl für unsere Portale als auch für Banken. Darüber hinaus gibt er sein theoretisches und praktisches Wissen als Coach seit über einer Dekade an Tradingneulinge und -fortgeschrittene weiter. Zudem ist er aktives Tradingmitglied in unserem Premium-Service PROmax, gern gesehener Referent in Webinaren und Seminaren sowie Buchautor.

  • Kurzfristiges Daytrading
  • Tradingcoach
  • Handelsstrategien
Mehr Experten
Black Weekend: Mehr als nur RabatteWir schenken Ihnen 20 % Rabatt* auf den Premium-Service Ihrer Wahl. Wählen Sie jetzt Ihr Jahresabo aus, geben Sie den Code BF2022 im letzten Bestellschritt ein und erhalten Sie zusätzlich die Chance, einen zusätzlichen Gratis-Monat zu gewinnen.Schließen