Analyse

Eurostoxx50: Zwischenrallye mit Zielzone bei...

Eurostoxx50: 3.400,90 Punkte

Aktueller Tageschart (log) seit 14.03.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Der Eurostoxx50 konnte sich in den letzten 3 Handelstagen im Toleranzbereich der etwas weiter gefassten Unterstützungszone zwischen 3.370,84/3.379,42 stabilisieren. Am heutigen Tag setzt der Index zu einer Rallye an die vorerst ein Ziel zwischen 3.413/3.425 hat. Ein direkter Anstieg zu einem neuen Zwischenhoch kann noch nicht abgeleitet werden. Viel mehr ist es wahrscheinlich, dass der Eurostoxx50 Index im Bereich von 3.413/3.425 erneut nach unten abdreht, um das Tief der Vorwoche bei 3.362 ein 2. Mal zu testen. Erst dann dürfte der Index reif sein für die Fortsetzung der übergeordneten Rallye mit Zielen oberhalb von 3.464. Fällt der Index hingegen unter 3.339/3.360 zurück, so müsste man sich auf eine größere Korrektur 3.252 einstellen.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


07.10.2005 - 14:42
Eurostoxx50: Unterstützungszone im Härtetest

Eurostoxx50: 3.368,71 Punkte

Aktueller Tageschart (log) seit 12.04.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Bekanntermaßen wurde zur Wochenmitte eine Konsolidierung eingeleitet mit Zielen bei 3.400 bzw. 3.379. Beide Ziele wurden bereits erreicht. Der Eurostoxx50 notiert seit 2 Tagen im Toleranzbereich der etwas weiter gefassten Unterstützungszone zwischen 3.370,84/3.379,42. Solange die Unterstützung in diesem Bereich wirksam ist und der Index nicht nachhaltig unter 3.335/3.360 zurückfällt, kann es jederzeit zu einer Wiederaufnahme der übergeordneten Rallye kommen. Mindestziel wäre in diesem Fall 3.464. Fällt der Index hingegen nachhaltig unter 3.370,84/3.379,42 und im weiterern Verlauf vor allem auch unter 3.335/3.360 zurück, so müsste man sich auf eine größere Korrektur 3.252 einstellen.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


05.10.2005 - 14:22
Eurostoxx50: Pullback läuft an

Eurostoxx50: 3.436,26 Punkte

Aktueller Tageschart (log) seit 12.04.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Unabhängig von den übergeordneten Zielen die im letzten Beitrag behandelt wurden, gilt es auf das kurfristige Geschehen im Tageschart zu achten. Hier stand ein kurzfristiges Ziel bei 3.473 aus. Es stellte eine 100% Preisalternation dar. Dieses Ziel wurde gestern mit dem Tageshoch von 3.464,24 um 9 Punkte knapp verfehlt. Aufgrund der Konstellation im Intradaychart ist nunmehr ein direkter Pullback bis 3.400 bzw. bis 3.379 einzukalkulieren. Zuvor ist maximal noch ein ultrakurzfristiger Retest des gestrigen Hochs realistisch. Anschließend kann nochmals ein kurzfristiges neues Rallyehoch bei etwa 3.550 markiert werden, wenn der Index nicht vorzeitig unter 3.360 zurückfällt.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


28.09.2005 - 14:24
Eurostoxx50: Mittelfr. weitere +250 Punkte möglich

Eurostoxx50: 3.417 Punkte

Aktueller Wochenchart (log) seit 26.07.2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose/ Prognose: Die bisherige mittelfristige Rallye ausgehend von März 2003 sieht den Eurostoxx50 Index einen ersten Rallyeabschnitt zwischen 1.847/2.965 ausbilden. Es folgte eine mehrmonatige Konsolidierung zwischen 2.965/2.559. Der 2. mittelfristige Rallyeabschnitt läuft seit August 2004 (2.559). Über eine 100% Preisalternation lässt sich ein mittelfristiges Ziel bei 3.667 ableiten. Es korrespondiert mit dem großen mittelfristigen 50% Retracement bei 3.685. Das bedeutet, erreicht der Eurostoxx50 tatsächlich die Zielzone zwischen 3.667/3.685 so wäre erst der halbe Weg zum Alltimehigh zurückgelegt. Auf dem Weg zum nächsten Zwischenziel bei 3.667/3.685 gilt es auf die zentrale Unterstützung bei 3.100/3.117 zu achten. Sie darf in den nächsten Wochen nicht mehr unterschritten werden, wenn das benannte Ziel erreicht werden soll.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

[Link "Klicken Sie bitte hier, um die umfassende Vorgänger-Trendcheckserie einzusehen." auf www.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Rocco Gräfe
Rocco Gräfe
Technischer Analyst und Trader

Rocco Gräfe ist seit 2002 professionell an der Börse aktiv. Seinen Fokus legt er dabei auf die charttechnische Analyse von DAX, DOW Jones und weiteren Indizes sowie den gehebelten Derivatehandel dieser Indizes und Blue-Chips-Aktien. Dabei spezialisiert er sich auf den kurzfristigen Bereich, kann aber auch mit fundierten Handelsimpulsen im mittelfristigen Aktienhandel glänzen. Rocco Gräfe betreut die Premium-Services Rocco Gräfes Aktien- & DAX-Analysen sowie Aktien- & DAX-Trading mit Rocco Gräfe. Er ist in seinen Services sehr aktiv, kommuniziert rege mit seiner Community und geht gerne auf Wunschanalysen ein. Außerdem ist er für die Erstellung des charttechnischen DAX-Tagesausblicks zuständig – mittlerweile Pflichtlektüre für über 50.000 private Anleger und professionelle Marktakteure.

Mehr über Rocco Gräfe
  • DAX-Analysen
  • Intraday-Trading
  • Kurzfristiges Derivate-Trading
  • Mittelfristiger Aktienhandel
Mehr Experten
Bulle & Bär im Visier - Webinar der SuperlativeNon-Stop bestreiten unsere 14 Top-Referenten in unfassbaren 12 Stunden ein einzigartiges, kostenloses Super-Webinar. Sichern Sie sich jetzt einen Platz. HEUTE ab 07:45 - 20:00 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden!Schließen